deezlepower productions
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Login Smart by Matze
 Benutzername
 Kennwort
 in Cookie speichern


Registrierung
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Hauptmenü Smart by Matze
· Home
· Mein Profil
· Logout

Bereiche
· Forum
· User-Galerie
· Hardware Guide

================
· Regionalforen
· Galerie
· Downloads
· Web-Links
· Nutzungsbestimmungen
· Mitglieder
· Team & Kontakt
· Spende an den Club

================
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Wer ist online? Smart by Matze
Aktuell sind hier 3673 Besucher und 1 Mitglied online.

Anmeldung


Wir haben 10632 registrierte Mitglieder.
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Neueste Posts Smart by Matze
 Tachobeleuchtung g...
 Motortausch
 Softwareupdate und...
 Softtop auf manuel...
 Audiosignal abgrei...
 Suche beide Nebels...
 kompetente Werksta...
 Beitritt in den SRC
 (B) Roadster Coupé...
 Wie Spiegelglas en...
 Auspuff für Brabus...
 Hardtop hat sich i...
 Hupe tut's nicht
 Smart Roadster Coupe
 Der Neue aus Witte...
 Tacho tot
 bin mal neu hier
 Roadsterfahrer aus...
 Smartie geht aus
 Masseanschluss hin...

zum Forum
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Themen Smart by Matze
· alle Themen
· Bild / Video
· Presse
· Technik
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Inhalte Smart by Matze
· techn. Daten
· Motorpflege


Du bist nicht eingeloggt!

 < Voriges Thema  Nächstes Thema >   <<  1  2  3  4  5  6  >> Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren
Autor: Betreff: Batterielampe geht nach ein paar hundert Metern an

* Regio MOD *
* Bayrisch Schwaben *

Beiträge: 293
Registriert: 13.4.2014
Status: Offline
  erstellt am: 11.3.2016 um 19:29 Uhr:
Mannomann! Wenns schon dran scheitert die Kiste aufzubocken. Das eingechnittene "U" in Deinem Gummibock ist für den Roadie a) nicht weit genug geschnitten (einfach mit 'ner Flex / Säge schräg abschneiden)
bzw. b) zu tief eingeschnitten (einfach ein Hölzchen einlegen, was die einfachere Lösung wäre!)
...und schon wird nix mehr verbogen!

Wenn Du so weitermachst warte ich auf den ersten thread von Dir, wo kein Schwein mehr antwortet!!
 
____________________
Der Weg ist das Ziel!!! und je kurviger desto lieber!!!




Beiträge: 1539
Registriert: 3.8.2012
Status: Offline
erstellt am: 11.3.2016 um 19:40 Uhr:
Mannomann, die Kiste war aufgebockt. Alles was ich an Hartholz da hab wurde gespalten, allerdings hat das auch eine bescheidene Maserung quer zur Schnittrichtung, da ist es kein Wunder das der Roady die Klötze spaltet mit mehr als 400kg.

Bei Zeiten besorg ich irgendwelche Zaunpfähle und mach mit der Oberfräse eine Nut rein, vielleicht bringt das was.

Aber gibts noch nen Tipp wie man an die Lichtmaschine besser ran kommt? Also Stoßdämpfer ab (Dehnschraube?) Muss die Welle unbedingt raus? Hab die Schraube nicht da und Samstags gibts beim SC hier keine Teile.
 
____________________

Spritmonitor.de

* Unterstützer *
1000 Gummipunkte

Beiträge: 1576
Registriert: 27.4.2011
Status: Offline
erstellt am: 11.3.2016 um 19:44 Uhr:
um besser an die lima zu kommen ist es besser das komplette heck zu demontieren und den hilfsrahmen los schrauben damit du die ganze hinterachse wegfahren kannst. da kommst du dann an alles bequem drann.
 
____________________
Hier gibts Knöppe fürs KI

* Unterstützer *
1000 Gummipunkte

Beiträge: 1576
Registriert: 27.4.2011
Status: Offline
erstellt am: 11.3.2016 um 19:47 Uhr:
phin hast du eine jhwus?
 
____________________
Hier gibts Knöppe fürs KI



Beiträge: 1539
Registriert: 3.8.2012
Status: Offline
erstellt am: 11.3.2016 um 19:51 Uhr:
Heck demontieren bei dem Wetter aktuell? Denk dran ich muss abends alles wieder zusammen gebaut haben sonst fehlt die Hälfte am nächsten Tag.... Straße.

Das Ding hab ich, aber den Tipp mit dem Dämpfer habe ich zum Beispiel nur bei den Schweizern gefunden.
Wenn die Riemen ab sind muss das fertig werden, sonst ist es ein 800kg Briefbeschwerer.
 
____________________

Spritmonitor.de



Beiträge: 388
Registriert: 18.10.2015
Status: Offline
erstellt am: 12.3.2016 um 09:06 Uhr:
Hi Phin,
hast du es geschafft? Ich muß heute meinen Keilriemen noch einen Tick fester spannen. Wenn du willst kann ich von (Wagenheber ansetzen, etc) ein Video machen und dir ein paar Tips zuschicken.

Gruß
Roman



Beiträge: 4358
Registriert: 17.12.2009
Status: Offline
erstellt am: 12.3.2016 um 10:17 Uhr:
Phin, ich will Dir nicht an den Karren, sondern das die Kiste läuft.

Wie du ihn richtig aufbockst weißt du jetzt ja. Noch ein paar Tipps:

Tipp1: Such dir einen besseren Platz zum Arbeiten. Eben und Plan wäre gut.

Tipp2: Wenn das Holz gespalten wird, lag der Falz nicht quer zur Faser. Um 90 Grad verdreht bekommst du Holz nicht mal so eben gespalten.

Tipp3: Ich habe an meinem billigen Wagenheber einen recht flachen Teller mit vier kleinen Erhöhungen. Ich verwende seit einiger Zeit einfach dickes Gummi zum Unterlegen, zwei Lagen Fahrradreifenschlauch tut es auch schon. Trägt kaum auf, kostet nix und auch wenn da jetzt einige die Augenbraue heben: bis heute ist nie was verrutscht und durchdrücken tut da auch nix. Besser als ein Stück brechendes Holz finde ich es allemal.

Tipp4: Das Heck abnehmen geht in 12 Minuten, wenn du einen Miniakkuschrauber mit Torx-Bits hast. Anschrauben genauso. Das geht alleine durchaus, aber natürlich doppelt so schnell wenn man vier Hände hat. Die Kennzeichenlleuchten sind das einzige dabei, was etwas fummeliger ist. Vorraussetzung ist, dass du weißt wie es geht und nicht Rätsel lösen musst, das kann dir sicherlich jemand aus Deiner Gegend zeigen oder er hilft dir gleich beim ersten Mal. Dann ist das wirklich und versprochen, sehr easy. Aber das haben wir dir schonmal erzählt.

Tipp5: Besorg dir von Smart das Clip Easy Pack oder wie das heißt. Da sind die ganzen Plastikteile enthalten, die schon mal brechen, wenn man Panels abbaut. Findet der Freundliche in seinem System unter Q0010676.

Tipp6: Die Spreiznieten hatten wir schon: gibts bei Conrad. WD40 vor dem Ausdrücken wirkt Wunder. Ein passendes, sehr kurzes und spitzes Werkzeug spart viel Zeit.

Pro-Tipp: Lass dir von jemandem vor ort helfen und zeigen wie es geht. Es wird sich doch irgendwo im Pott wer finden!? Und kennst du denn wirklich niemanden, der dir seine Garage für einen Samstag leiht? Es regnet heute übrigens nicht.

Viel Erfolg.



Beiträge: 388
Registriert: 18.10.2015
Status: Offline
erstellt am: 12.3.2016 um 11:14 Uhr:
Guten Morgen,
Heck demontieren braucht man früher oder später sicherlich mal für Zündkerzen, Taktventil etc, aber für die Lichtmaschine kannst du in den 12min wo Dude das Heck wegschraubt auch Kaffee und Kuchen trinken gehen.....das bringt dir gar nichts
Hoffe auf erfolgreiche Nachrichten.

* Hardware Guide *
* Team *

Beiträge: 1638
Registriert: 10.5.2012
Status: Offline
erstellt am: 12.3.2016 um 12:21 Uhr:
moin,

Zitat:
Tipp3: Ich habe an meinem billigen Wagenheber einen recht flachen Teller mit vier kleinen Erhöhungen. Ich verwende seit einiger Zeit einfach dickes Gummi zum Unterlegen, zwei Lagen Fahrradreifenschlauch tut es auch schon. Trägt kaum auf, kostet nix und auch wenn da jetzt einige die Augenbraue heben: bis heute ist nie was verrutscht und durchdrücken tut da auch nix. Besser als ein Stück brechendes Holz finde ich es allemal.

... von unserem Teichbau vor einigen Jehren ist einiges an dicker NG-Folie übrig geblieben, von der schneide ich mir bei Bedarf immer ein paar Stücke ab, für den Wagenheberteller

Zitat:
Tipp6: Die Spreiznieten hatten wir schon: gibts bei Conrad. WD40 vor dem Ausdrücken wirkt Wunder. Ein passendes, sehr kurzes und spitzes Werkzeug spart viel Zeit.

... ich hab mir dafür mal vor Ewigkeiten einen kleinen Schraubendreher (3mm Schaft) plan geschliffen, funzt perfekt.





LG, Vince
 
____________________
 Spritmonitor.de

* Unterstützer *
1000 Gummipunkte

Beiträge: 1576
Registriert: 27.4.2011
Status: Offline
erstellt am: 12.3.2016 um 14:51 Uhr:
so lieber phin anscheinend bist du nicht fähig geschriebenes auf zu nehmen und zu verarbeiten.
den dämpfertipp hab ich dir schon zum anfang deines posts gegeben, aber iss ja auch egal kommt ja eh keine resonanz von dir.
irgendwie erinnert mich der post hier an einen song von Limahl.
achja da gab es doch auch noch so filme mit nem drachen und nem jungen.
da ist der roadie der drache und du bist der junge anscheined.
techmo darf ich mir bier und popkorn holen.bitte.
 
____________________
Hier gibts Knöppe fürs KI

* Unterstützer *
1000 Gummipunkte

Beiträge: 1576
Registriert: 27.4.2011
Status: Offline
erstellt am: 12.3.2016 um 14:58 Uhr:
corollali ich schrieb ja noch die kanze schubkarre rausschrauben, da hast du dann platz und kommst an alles gut rann. die einfachen und schnellen lösungen möchte er ja nicht also gibts halt aufwändige tipps.
gebt ruhig weiter tipps, werden ja eh nicht angenommen.
wenn phin die ganzen tipps mal umgestzt hätte würde die neue lima schon lägst drinne sein.
ich gehe auch mal davon aus das der wechsel der lima das problem nicht beseitigt.
aber warten wir mal ab.
 
____________________
Hier gibts Knöppe fürs KI

* Unterstützer *
1000 Gummipunkte

Beiträge: 1576
Registriert: 27.4.2011
Status: Offline
erstellt am: 12.3.2016 um 15:00 Uhr:
vince das steht ja auch in der bibel die der phin ja auch hat, sie aber nicht versteht.
 
____________________
Hier gibts Knöppe fürs KI



Beiträge: 388
Registriert: 18.10.2015
Status: Offline
erstellt am: 12.3.2016 um 19:07 Uhr:
Hi,
ja ihr habt Recht.....bin auch draußen.
Hab meine Schuldigkeit am Roadster erfüllt....Keilriemen nachgespannt (was ich phin ja eigentlich zeigen wollte). Auto außen und innen sauber gemacht.
Ich weiß nicht ob der Roadster der richtige Wagen für Phin ist....wenn man schon keine finanzielle Möglichkeit hat den Wagen in die Werkstatt zu bringen und auch noch gezwungen ist draußen auf der Straße selbst mit wenig Wissen zu schrauben.....dann sollte man vielleicht lieber was anderes fahren.
Wenn ich auf den Roadster angewiesen wäre dann hätte ich ihn keine 6 Monate behalten. So steht er halt mal ein oder zwei Wochen auf den Vorplatz rum (nervt die Frau) und man kann relativ in RUHE dran schrauben und auch mal ne Nacht drüber gehen lassen, Ersatzteile bestellen usw.
Ich würde Phin auch empfehlen mal zu einen Roadsterschrauber zu fahren und dort über die Schulter zu schauen.
Es ist alles ohne Hebebühne machbar (da bin ich besonders happy), jedoch sollten Schraubererfahrungen vorhanden sein. Eigene oder extern abgreifbare.

Kann jemand mal rausgehen und nach Phin schauen.....? Er ist schon so lange weg...

Gruß
Roman

* Moderator *
* Unterstützer *

Beiträge: 5909
Registriert: 14.3.2008
Status: Offline
erstellt am: 12.3.2016 um 19:17 Uhr:
Guckst Du hier ...

Ausgeschlossen

Beiträge: 391
Registriert: 22.6.2011
Status: Offline
erstellt am: 12.3.2016 um 19:59 Uhr:
Zitat:
Pro-Tipp: Lass dir von jemandem vor ort helfen und zeigen wie es geht. Es wird sich doch irgendwo im Pott wer finden!? Und kennst du denn wirklich niemanden, der dir seine Garage für einen Samstag leiht? Es regnet heute übrigens nicht.

Ich habe es ihm angeboten........... !

Wer nicht will, der muss halt an der Laterne selber zusehen, wie er klarkommt. Ich habe auch so genug zu tun.
 
____________________

* Unterstützer *
1000 Gummipunkte

Beiträge: 1576
Registriert: 27.4.2011
Status: Offline
erstellt am: 12.3.2016 um 20:22 Uhr:
ja nen einser golf, da kommt er bestimmt an alles bequem rann und kann den golfern im forum die zeiger verdrehen.
hatte re wohl zuvor und ist dort verwiesen worden.
er hat ja die bibel und selbst wenn sie nicht vollständig ist hat er all das wissen was für selbstschrauber notwendig ist.
so und jetzt hol ich mir erstmal nen bier.
 
____________________
Hier gibts Knöppe fürs KI



Beiträge: 1539
Registriert: 3.8.2012
Status: Offline
erstellt am: 13.3.2016 um 14:09 Uhr:
Okay, mit Drehmomentschlüssel und Rohr als Verlängerung und einer dritten Hand ging die Schraube endlich auf. Die Anleitungen im Netz sin was das Abstützen da abgeht etwas ungenau, es reicht für den Dämpfer wenn der Wagenheber gerade packt?

EDIT: aber die Welle bewegt sich kein Stück in Richtung Getriebe... kann man die durch die Radnabe rausschlagen?

[Editiert am 13/3/2016 von Phin]
 
____________________

Spritmonitor.de

* VIP-Deluxe *

Beiträge: 1106
Registriert: 2.11.2014
Status: Offline
erstellt am: 13.3.2016 um 15:31 Uhr:
Zitat:
kann man die durch die Radnabe rausschlagen?

kurz Hirn einschalten! mmmh kann ja nicht sein sonst wäre die schraube darin
völlig für den arsch und nur zur deko!

* Unterstützer *
1000 Gummipunkte

Beiträge: 1576
Registriert: 27.4.2011
Status: Offline
erstellt am: 13.3.2016 um 15:36 Uhr:
hecki, die ist nur deko hatten die damals beim montieren noch übrig und wussten nicht wohin damit.
rausschlagen ist gut am besten mit nem 5kilo vorschlaghammer.
 
____________________
Hier gibts Knöppe fürs KI

* Unterstützer *

Beiträge: 66
Registriert: 8.8.2011
Status: Offline
  erstellt am: 13.3.2016 um 16:24 Uhr:
Hi Phin,
Beim Dämpfer hilft es wenn die Achse entlastet ist, also der Wagenheber etwas packt. Nicht zuviel, sonst hast du den gegenteiligen Effekt. Zitat aus der Bibel: "Mit dem Wagenheber unter dem Rahmen kann man durch Hochdrücken/Runterlassen etwas spielen um die Schrauben spannungsfrei zu halten."

Da dein Kleiner schon einiges an Oxidation hat solltest du generell Schrauben immer zuerst mal satt mit WD40 einzusprühen und einwirken lassen. Sollte auch bei der Welle helfen.

Welle Rausschlagen - klar geht das. Wenn du es schaffst sie in das Getriebe genügend weit rein zu prügeln ist sie raus.
Um die normal raus zu bekommen mit einem Rohr oder Brecheisen den Rahmen etwas nach aussen ziehen bis genügend Platz ist zum rausnehmen. Dann aus'm Getriebe rausziehen, falls nötig vorsichtig raushebeln. Die Dichtungsringe willst du eh tauschen, da kann nichts kaputt gehen.

Noch was anderes: Du hast zum brachialen Schraube Lösen 'nen Drehmomentschlüssel genommen und dazu noch mit einen Rohr verlängert?
Ist dir bekannt das ein Drehmomentschlüssel ein Messinstrument ist und kein Prügel zum Schrauben? Damit normal sitzende Schrauben lösen ist schon grenzwertig. Wenn solche Kräfte nötig sind, das man ein Verlängerungs-Rohr braucht, ist das echt übel für das Teil.

Grüße
Thomas



Beiträge: 1539
Registriert: 3.8.2012
Status: Offline
erstellt am: 13.3.2016 um 16:54 Uhr:
Danke für die Infos, die Welle hab ich nicht raus bekommen, aber was solls. Übrigens: das ist ein 25¤ ATU Drehmomentschlüssel, war nichts anderes passendes da. Den hab ich eh nur zum Radbolzen anziehen.

Die Lichtmaschine ist jetzt los, hängt aber am Kabel...

EDIT: das Kabel was mit an den Kabelschuh vom blau markierten geht ist zu kurz, zu kurz um die Schrauben der Kontakte zu lösen.


http://i.imgur.com/vuXjBzx.jpg

Von wo kommt die Leitung? Bekommt man da irgendwie 10 cm mehr?

Im WIS finde ich jetzt auch keinen Hinweis wohin das Kabel geht.

[Editiert am 13/3/2016 von Phin]
 
____________________

Spritmonitor.de

* Unterstützer *
1000 Gummipunkte

Beiträge: 1576
Registriert: 27.4.2011
Status: Offline
erstellt am: 13.3.2016 um 20:27 Uhr:
und Dude
 
____________________
Hier gibts Knöppe fürs KI



Beiträge: 1539
Registriert: 3.8.2012
Status: Offline
erstellt am: 13.3.2016 um 20:54 Uhr:
@Hecki:

Zitat:
kurz Hirn einschalten! mmmh kann ja nicht sein sonst wäre die schraube darin
völlig für den arsch und nur zur deko!

Genau, die Schraube ist raus, die Welle bewegt sich max. 1mm Richtung Getriebe.
Ich hab leider nur die Vorderradnabe als Neuteil zwecks Anschauung da. Da ist mittig einfach ein Loch ohne Zahnkranz wie hinten. Für mich sah das hinten so aus, dass die Welle am vorderen Ende einen Zahnkranz hat der in einem nabenseitigen sitzt? Passendes Rohr mit Durchmesser vom Innenkranz als Schlaghilfe... aber ich will ja nicht mehr kaputt machen, drum frag ich.

Wieso das jetzt hier wieder zur Belustigung anregt erschließt sich mir mal wieder nicht.

[Editiert am 13/3/2016 von Phin]
 
____________________

Spritmonitor.de

* VIP-Deluxe *

Beiträge: 1106
Registriert: 2.11.2014
Status: Offline
erstellt am: 13.3.2016 um 21:29 Uhr:
Zitat:
Wieso das jetzt hier wieder zur Belustigung anregt erschließt sich mir mal wieder nicht.
weil wenn du das Teil vorne losschraubst es wohl nach hinten zu lösen ist.
würde man also die Antriebswelle nach außen wegziehen können ist die schraube ja wohl zwecklos.
erschließt sich einem wenn man es anschaut. manchen erschließt sich es nie.



Beiträge: 1539
Registriert: 3.8.2012
Status: Offline
erstellt am: 13.3.2016 um 21:38 Uhr:
Ähm, wo hab ich denn behauptet dass ich die Welle DURCH DIE NABE ziehen will? Natürlich nur in Richtung Getriebe, die Frage ist halt ob das was da in der Verzahnung steckt wirklich die Welle ist. Hab jetzt gerade kein Foto zur Hand.
 
____________________

Spritmonitor.de

* Hardware Guide *
* Team *

Beiträge: 1638
Registriert: 10.5.2012
Status: Offline
erstellt am: 13.3.2016 um 21:54 Uhr:
Moin,

so, noch geb ich nicht auf

Phin, ich gehe mal davon aus, dass du auch beide Querlenker (die mit den sternförmigen Aussehen rechts und links) vom Achträger abgeschraubt hast? Sonst bewegt sich nämlich nix.

Der Achsträger muss frei schwingen können (er liegt hier auch nicht auf dem Holzbock auf, das ist nur meine Versicherung Der Wagenheber und der Steinhaufen kamen auch erst später, um die Querlenker wieder zu verschrauben ). Der Wagen selbst muss aber stabil aufgebockt sein!

Dann ein langes Montiereisen o.ä. in die z.B. linke Achsträgeröffnung stecken und diesen kräftig nach aussen ziehen. Dann lässt sich die linke Achse aus dem Radlager entfernen. Klappt nicht immer beim ersten Mal.
Rechts dann analog dazu verfahren.

So habe ich die Achsen auch getauscht, wie man sieht. Aber gut, ich bastel auch nicht mit windigen Hebekonstrukten am Straßenrand



LG, Vince
 
____________________
 Spritmonitor.de

* Unterstützer *
1000 Gummipunkte

Beiträge: 1576
Registriert: 27.4.2011
Status: Offline
erstellt am: 13.3.2016 um 22:02 Uhr:
na vince, dein faden noch heile?
Phin, du hast die bibel!!! wenn du dir mal die zeit nehmen würdest und wenn du aufm klo sitzt dir die mal durchliest insbesondere "ausbau und einbau von teilen" dann hättest du für den ganzen kram hier schon längst gefunden. da sind sogar bilder in bunt dabei die die teile auch zeigen die ausgebaut werden sollen.
und phin ob du im board ne antwort bekommst?
wo soll das kabel schon hin gehen, zum steuergerät. wenn du mehr kabel brauchst zieh doch einfach drann, das wird bestimmt länger.
aber was solls, wer nicht an die bibel glaubt bekommt seine gerechte strafe.
 
____________________
Hier gibts Knöppe fürs KI



Beiträge: 4358
Registriert: 17.12.2009
Status: Offline
erstellt am: 13.3.2016 um 22:14 Uhr:
Zitat:
und Dude

5



Beiträge: 1539
Registriert: 3.8.2012
Status: Offline
erstellt am: 13.3.2016 um 22:17 Uhr:
Also im bösen PDF steht zum Federtausch das was ich ja schon gemacht habe. Den Stabi abmachen scheint ja nur wichtig zu sein wenn man an die Feder will? Ohne Dämpfer ist das Achsrohr schon tief genug um die Lichtmaschine rauszuziehen, muss der Stabi ab damit man die Welle rausgezogen bekommt? Ich hätte angenommen dass die Welle halbwegs gerade ausgerichtet sein muss für den Ausbau. Aber die Welle hat ja eh keine Priorität. Problem ist halt das kurze Kabel.

Übrigens, ich meinte bei der Welle das da:


Ob die Riemen mit 2010 und 2008 wohl ihre Lebenszeit durch haben? Natürlich hab ich neue. Die Riemen dürften so nach Scheckheft gute 100.000km runter haben.

[Editiert am 13/3/2016 von Phin]
 
____________________

Spritmonitor.de

* Hardware Guide *
* Team *

Beiträge: 1638
Registriert: 10.5.2012
Status: Offline
erstellt am: 13.3.2016 um 22:19 Uhr:
Zitat:
na vince, dein faden noch heile?

... ja, aber man wird ja schon ganz wuschig im Kopf

LG, Vince
 
____________________
 Spritmonitor.de
 <<  1  2  3  4  5  6  >> 


Hosted @ Falkenseer.NET
1.4750919 - 22 queries