deezlepower productions
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Login Smart by Matze
 Benutzername
 Kennwort
 in Cookie speichern


Registrierung
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Hauptmenü Smart by Matze
· Home
· Mein Profil
· Logout

Bereiche
· Forum
· User-Galerie
· Hardware Guide

================
· Regionalforen
· Galerie
· Downloads
· Web-Links
· Nutzungsbestimmungen
· Mitglieder
· Team & Kontakt
· Spende an den Club

================
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Wer ist online? Smart by Matze
Aktuell sind hier 654 Besucher und 0 Mitglieder online.

Anmeldung


Wir haben 10380 registrierte Mitglieder.
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Neueste Posts Smart by Matze
 Optionen für einen...
 Vorwiderstand Gebl...
 RoadsterTimes 2023...
 Achtung neuer Term...
 Reparatur Massepun...
 Biete Smart Roadst...
 Klimaanlagenschalt...
 Anlasserschlüssel
 Frohe Weihnachten
 Problem mit Drehzahl
 Oliver Lucas aus M...
 [Termin VERSCHOBEN...
 Schraube hat wiede...
 Regler für Umluft ...
 Karosserie
 Es ist soweit
 Chiptuning Brabus ...
 muss mich leider v...
 verölter Schlauch ...
 Die leidige Sache ...

zum Forum
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Themen Smart by Matze
· alle Themen
· Bild / Video
· Presse
· Technik
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Inhalte Smart by Matze
· techn. Daten
· Motorpflege


Du bist nicht eingeloggt!

 < Voriges Thema  Nächstes Thema >   <<  1  2  >> Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren
Autor: Betreff: Öl am Turbo



Beiträge: 181
Registriert: 13.11.2015
Status: Offline
erstellt am: 12.10.2020 um 15:23 Uhr:
Hallo zusammen,
nachdem ich in letzter Zeit Ruhe mit meinem Smart hatte und nun endlich Geld für Tunning bzw. spielerein ausgeben konnte hat mein Wagen vor zwei Monaten alle Ansaugschlüche durch Forge Schläuche ersetzt bekommen. Außerdem wurde eine Verstärkte TLE und ein neuer TLE Schlauch verbaut. Vor zwei Wochen ist er damit auch erfolgreich durch den TÜV gekommen.
Die alten Schläuche waren größtenteils trocken und hier war bestenfalls direkt am Turbo etwas Öl erkennbar, aber wirklich nur minmal. Ich denke für 171.000km sahen die Schläuche soweit normal aus.
Der Wagen wird täglich gefahren. Morgens 20-25 km hin zur Arbeit und Abends zurück. Ca. 10min durch die Stadt warm fahren, dann 10-15min Autobahn und anschließend 10min durch die Stadt abkühlen lassen.
Soweit hatte ich auch nie größere Probleme mit dem Turbo. Der Turbo war äußerlich immer trocken und das Blow Off habe ich seit dem Einbau einmal in der Woche kontrolliert. Fahren tut der Wagen aktuell auch normal.
Allerdings ist mir aufgefallen, dass der Wagen nach der Inspektion nun nach einer längeren Standzeit 2-3 Tropfen Öl verloren hat. Hab den Wagen dann auf Rampen gefahren und festgestellt das der Turbo öllig ist.
Nun frag ich mich ob das Öl vom Turbo kommt und ob ein derartiges Schadensbild ohne jegliche Vowarnung oder Leistungsverlust normal ist?
Einen Werkstatttermin hab ich bereits und bis dahin wird der Wagen auch erstmal nicht beweget.





Ergänzung: Grad habe ich mal den Ölstand gemssen, dieser liegt genau auf der maximal Kennzeichnung. Aus dem Ölkanister fehlen ca. 3.3l. Kann es sein das zu viel Öl eingefüllt wurde und dann dort einfach herausgedrückt wurde?

[Bearbeitet am 12/10/2020 von Gilbert_17]
 
____________________



Beiträge: 829
Registriert: 22.6.2009
Status: Offline
erstellt am: 12.10.2020 um 20:06 Uhr:
Hi,
definitiv zuviel Öl drin. Das drückt dann gerne über die KG Entlüftung in das Ansaugrohr. Wenn da nicht alle Anschlsse 100% dicht sind sieht das halt so aus.
Also mal 0,5 liter Öl raus.
Und bei Gelegenheit die Kühlwasserleitungen zum Turbo tauschen, die macht es nicht mehr lange. Die lange kann ich nicht sehen, sieht aber vermutlich ebenso aus.
Hättst Dein Spielgeld besser in den Tausch dieser gesteckt ;-)

LG, Peter
 
____________________



Beiträge: 181
Registriert: 13.11.2015
Status: Offline
erstellt am: 12.10.2020 um 20:52 Uhr:
Danke für die Info, die Leitungen werde ich dann direkt mit in Auftrag geben.
Hatte gehofft das die Werkstatt mir bei sowas frühzeitig Bescheid sagt, grade da sie dieses Jahr schon mehrfach an meinem Wagen und auch am Motor tätig waren.
Muss ich außer Öl ablassen noch etwas beachten? Müssen Schläuche und Turbo noch irgendwie gereinigt werden oder regelt sich das von selbst?
 
____________________



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 12.10.2020 um 21:36 Uhr:
Ölstand sollte nur zwischen min und mittel liegen! Alles darüber kann zum Motorschaden führen. Ansonsten genau 3L rein, dann macht man nichts falsch.

Natürlich sollte der Kram gereinigt werden. Das Öl gehört in den Motor und nicht drum herum oder auf die Nebenaggregate.

Ich würde auch mal die Schläuche vom Taktventil ersetzen, wenn es noch die ersten sind. Ansonsten, wie schon gesagt, die verrosteten Leitungen am Turbolader tauschen.

EDIT: Kannst ja auch mal prüfen, wie fit der Sprengring am Wastegate noch ist. Kostet 3 Cent und kann für jede Menge Ärger sorgen. Wechsel dauert etwa 15 Sekunden.
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 181
Registriert: 13.11.2015
Status: Offline
erstellt am: 13.10.2020 um 18:12 Uhr:
Vielen Dank für die Rückmeldung, wird alles mitgemacht. Heute war ich in der Werkstatt und anscheinend ist der Schlauch der Kurbelwellenlüftung geplatzt/gerissen? Außer Öl verschmirte Schläuche konnte ich leider nicht viel sehen.
Der Schlauch ist angeblich durch die Mehrbelastung aufgrund der Forge Schläuche kaputt gegangen. Wen dem so ist wie kann ich das ganze den vorbeugen?
Als ich den Ölstand angesprochen habe wurde im kalten Zustand der Füllstand für ok befunden (Auto ist 2min bergab zur Werkstatt gefahren).
Ich hab mal ein Bild vom Ölstab nach der Heimfahrt gemacht, nachdem der Wagen 10-15min stand. Nachdem was man mir früher in der Werkstattselbst gesagt hat wäre das zu viel oder täusch ich mich?
 
____________________

* Roadster-Messi *

Beiträge: 6338
Registriert: 17.7.2005
Status: Offline
erstellt am: 13.10.2020 um 18:33 Uhr:
Mindestens ein Dreiviertel Liter zuviel!
 
____________________
...1xQP / 3 x Roadster / 2 x 450 / 5 x Calibra + diverse Andere

* Unterstützer *

Beiträge: 1579
Registriert: 7.1.2010
Status: Offline
erstellt am: 13.10.2020 um 19:07 Uhr:
@Gilbert
Welche Mehrbelastung stellen denn die Forge dar ?Es kommt ja nicht mehr Luft durch nur weil der Durchmesser größer ist.

Gruß
 
____________________
Der Motor
https://m.youtube.com/watch?v=om_5cYgD2bc
Zu Cäsars 10. Todestag
https://m.youtube.com/watch?v=a7iaUKKu8GA
Wer kennt nicht auch das Kornlied ? Aber nicht so:
https://m.youtube.com/watch?v=T4336H7nD8E

* Roadster-Messi *

Beiträge: 6338
Registriert: 17.7.2005
Status: Offline
erstellt am: 13.10.2020 um 19:13 Uhr:
Werkstatt wechseln.
 
____________________
...1xQP / 3 x Roadster / 2 x 450 / 5 x Calibra + diverse Andere



Beiträge: 829
Registriert: 22.6.2009
Status: Offline
erstellt am: 13.10.2020 um 19:50 Uhr:
Der Volllastentlüftungsschlauch war bei mir auch eingerissen.
Ist ca 10cm lang und kostet ~10EUR.
Man kommt aber schlecht dran.
Vielleicht wurde der vermurkst beim Umbau?
Würd ihn mal tauschen und schauen.

LG, Peter
 
____________________



Beiträge: 181
Registriert: 13.11.2015
Status: Offline
erstellt am: 13.10.2020 um 19:54 Uhr:
@Tomor008
angeblich ist die Belastung durch die Steifigkeit der Forge Schläuche höher. Auf die Frage wie andere damit umgehen kam nur die Antwort das man sich selber was basteln muss.

@Techmodrome
Darauf wird es wohl hinaus laufen. Bin eigentlich davon ausgegangen das es sich um eine sehr gute Werkstatt/ "Garage" aus der Stadt mit der Schwebebahn handelt. Anfangs war ich sehr begeistert, allerdings kamen die Probleme in letzter Zeit immer unmittelbar nach dem Werkstattbesuch. So freundlich man auch ist aber irgendwie hat es für mich immer mehr einen negativen Beigeschmack bekommen und mir zum Teil auch den Spaß am Auto genommen.

Ergänzung: Nach fast 700km die der Wagen seit der Inspektion gefahren ist reicht es warscheinlich nicht einfach etwas Öl abzulassen oder? Was sollte ich da machen lassen? Turbo und Ansaugung reinigen oder muss man da schon am Motor tätig werden?
 
____________________



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 13.10.2020 um 20:06 Uhr:


Also die Silikonschläuche sind steifer als die original Pendants aus Hartplastik? Interessant.

Hängst du an der Werkstatt? Wenn nein, dann wechsel sie. Und ich gebe (mal wieder) den Tipp, dass ein engagierter User aus deiner Umgebung sehr wertvoll sein kann... Gerade die Standardwartungsposten sind, gelinde gesagt, pillepalle.

Das Öl muss dringend (!!!!) abgesaugt werden. Ich würde so keinen Meter mehr fahren. Es droht ein kapitaler Motorschaden. Wenn jetzt auch noch die KGE defekt ist... Kauf dir einen Meter Aquariumschlauch von der Rolle aus dem Baumarkt und eine große Spritze aus der Apotheke. Motor 5 min laufen lassen und anschließend absaugen! Besser ist natürlich eine Ölabsaugpumpe, die ist aber deutlich teurer.

EDIT: Wuppertal... Dann schreib doch mal derFalk an. Vielleicht kann er dir direkt helfen oder dir eine gute Werkstatt empfehlen.
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!

* Roadster-Messi *

Beiträge: 6338
Registriert: 17.7.2005
Status: Offline
erstellt am: 13.10.2020 um 20:33 Uhr:
Wollte auch gerade den Falken empfehlen.
Absaugpumpen gibt umme 20euro elektrisch auf ebay. Sind zwar kein HiTech, machen aber den Job.
 
____________________
...1xQP / 3 x Roadster / 2 x 450 / 5 x Calibra + diverse Andere



Beiträge: 181
Registriert: 13.11.2015
Status: Offline
erstellt am: 13.10.2020 um 20:47 Uhr:
@Neoelectric
Nein, häng nicht an der Werkstatt, hab auch schon eine neue Werkstatt an der Hand.

Hab grad mal meine Kartoffel-Endoskopkamera ausgepackt und am Luftfilter eingeführt. Hab auch noch zwei Bilder im Motorraum vom angeblich kaputten Schlauch gemacht. Dort sieht es grad ziemlich schlimm und ölig aus.






 
____________________

* Unterstützer *

Beiträge: 690
Registriert: 12.12.2011
Status: Offline
erstellt am: 14.10.2020 um 09:26 Uhr:
Zitat:
Neoelectric hat geschrieben: Kauf dir einen Meter Aquariumschlauch von der Rolle aus dem Baumarkt und eine große Spritze aus der Apotheke. Motor 5 min laufen lassen und anschließend absaugen! Besser ist natürlich eine Ölabsaugpumpe, die ist aber deutlich teurer.

Wenn es schnell gehen muss, hilft auch ein altes Gurkenglas mit Blechdeckel. In den Deckel zwei Löcher rein, dort jeweils den Schlauch durchschieben, sodass er ca. 2cm ins Glas schaut. Den Schlauch um die Löcher herum mit Knete, Heißkleber, Silikon etc. abdichten und Deckel auf das Glas schrauben. Ein Ende des Schlauches über das Rohr vom Peilstab bis Anschlag einführen, das andere Ende in das Rohr vom Staubsauger stecken. Den Rest des Staubsaugerrohres mit einem alten Lappen ausstopfen, den Sauger einschalten und zugucken.
Ja, ich weiß dass das eine Lösung für echte Holzrussen ist. Sie funktioniert aber einwandfrei und hat mir am BMW schon den Arsch gerettet, als dort zu viel Dexron III eingefüllt wurde. Ist das Öl dann noch warm, geht das rucki-zucki. Es ist nicht dumm, wenn es funktioniert




Beiträge: 829
Registriert: 22.6.2009
Status: Offline
erstellt am: 14.10.2020 um 10:09 Uhr:
Super geile Idee! Gefällt mir aus "nichts" eine Problemlösung zu bauen.
Mit Geld draufhauen kann ja jeder.
LG, Peter
 
____________________



Beiträge: 181
Registriert: 13.11.2015
Status: Offline
erstellt am: 14.10.2020 um 18:38 Uhr:
@kosso_olli
Die Idee find ich auch gut, werde ich mir merken.

Bin heute morgen dann ganz vorsichtig zur Arbeit gefahren und hab nochmal in der Werkstatt angerufen und mitgeteilt das definitiv zu viel Öl drin ist. Konnte dann nach der Arbeit noch vorbeikommen.
Wagen stand dann 2 min auf dem Parkplatz, sollte dann in die Werkstatt gefahren werden und dann wurde auch sofort ohne jegliche Standzeit der Ölstand gemessen.
Der Ölstand war dann natürlich etwas geringer, dennoch nur minimal unter max.. Eingestehen das zu viel Öl im Motor ist wollte man nicht und so hat man auch nur wiederwillig Öl abgesaugt. Jetzt ist der Ölstand mittig zwischen min. und max.
Werde den Ölstand die Tage jetzt trotzdem im Auge behalten.
Jetzt will die Werkstatt noch den defekten Schlauch tauschen und ggf. das Öl weg machen, mehr nicht. Reicht das? Kann ich prüfen ob das Öl schon irgendwo Schaden angerichtet hat?
Auf meinen ausdrücklichen Wunsch werden auch die rostigen Leitung und der Springring erneuert. Danach hab ich dann hoffentlich mehr Glück mit der neuen Werkstatt.
 
____________________



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 14.10.2020 um 21:54 Uhr:
Der Ölstand soll nicht zwischen min und max sondern zwischen min und mittel liegen. das sind aber keine empfehlungen von smart, sondern erfahrungswerte.

nach bordbuch hat die werkstatt alles richtig gemacht. du hättest die werkstatt darauf hinweisen müssen, dass nur 3L eingefüllt werden sollen.
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 181
Registriert: 13.11.2015
Status: Offline
erstellt am: 14.10.2020 um 22:55 Uhr:
@Neoelectric
Bei einer freien Werkstatt hätte ich drauf hingewiesen. Bei meiner Werkstatt handelt es sich aber um eine auf Smart spezialisierte Werkstatt die hier im Forum auch empfohlen wurde.
https://www.smart-roadster-club.de/modules.php?op=modload&name=XForum&a
mp;file=viewthread&tid=16509&pid=338201#pid338201

Eigentlich konnte ich bis jetzt auch nichts negatives Berichten, die Mitarbeiter sind nett, die Preise sind vollkommen in Ordnung und man kann eigentlich über alles reden.
Die letzten Male hatte ich leider immer Ärger oder wirklich extrem Pech.
1. Getriebe/ Kupplung sollte neu angelernt werden, da er trotz neuer Kupplung beim anfahren ruckelte. Kurz darauf bin ich dann links auf der Autobahn liegen geblieben da das Getriebe komplett ausgestiegen ist. Das Steuergerät hatte plötzlich alle Werte verloren.
Die Erklärungen dann waren widersprüchlich. Erst konnte er in die Werkstatt gefahren werden, dann doch geschoben und das Steuergerät war leer.
2. Airbagleuchte ist an. Nach mehreren Besuchen und Lenkrad Swap wurde mir zu 100% versichert das es der LWS ist. Um wirklich zu 100% sicher zu gehen habe ich für 300¤ den LWS neu in Holland gekauft nur damit mir die Werkstatt dann beim Einbau sagt, dass doch das Steuergerät kaputt ist.
3. Lichtmaschine wurde gewechselt und der Keilriemen war nicht richtig gespannt und quietschte.
4. und dann jetzt, bekomme den Wagen mit schief stehendem Lenkrad wieder. Anstatt das Lenkrad zu richten oder mich zu bitten an einem anderen Tag vorbeizukommen lässt man mich mit dem Kommentar "Was soll ich jetzt machen, wir haben seid 5 Uhr geschlossen" einfach stehen.
Dann ist im Motorraum am Turbo alles Öl verschmiert und es tropft Öl auf den Boden. Angeblich ein schlauch der die Mehrbelastung der Forge Schläuche nicht ab kann. Warum sagt man mir das nicht beim Einbau oder tauscht diesen präventiv? Die Art und Weise wie man mich nun behandelt hat geht gar nicht. Heute war ich der doofe Kunde den man einfach los werden wollte.

Ich habe meinen Wagen immer dort abgeben, weil ich der Meinung bin das man dort Ahnung hat und ich einfach keine Zeit habe mich mit allem auseinander zusetzen. Ich habe immer ein gutes Trinkgeld und bei Wartungsarbeiten großzügigen finanziellen und auch zeitlichen Freiraum gegeben. Da versteh ich dann auch nicht wieso beim Einbau der Forge Schläuche nicht direkt auf die durchgegammelten Wasserleitung am Turbo hingewiesen wird?

Auch wenn ich weiterhin glaube, dass die Werkstatt immer noch zu einen der besten hier im Umkreis gehört und man ein unglaubliches Know-How hat und im Zweifelsfall auch auf Experten hier aus dem Forum zurückgreift, weiß ich nicht ob ich meinen Wagen dort nochmal hinbringen möchte, wenn die ganze Sache erledigt ist.
 
____________________



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 15.10.2020 um 00:19 Uhr:
Die Werkstatt wurde nicht empfohlen - zumindest nicht an der von dir verlinkten Stelle - sondern es handelt sich um eine Liste von Werkstätten! Das ist mal ein himmelweiter Unterschied.

Mein Tipp.. Selbst machen! Die wenigsten hier haben das gelernt, aber gerade der Roadster/Smart ist wie Lego für Große. Ansonsten sich mit Usern treffen und es da machen. Warum willst du für ein so altes auto aus dem günstig Preissegment noch so viel Geld bei einer Werkstatt lassen, die mehr kaputt machen, als das es nutzt.

Ich ärgere mich jedes Mal über Werkstätten! Sei es VW, Audi, Mercedes, Smart, Ford, Bosch... Ich könnte überall das Kotzen bekommen. Mitdenken tun die wenigsten. Gepfuscht wird überall. Die Krönung war bisher eine Mercedes Werkstatt, die mich nach einem regulierten Unfallschaden mit nicht fest gezogenen Radbolzen vom Hof fahren lies. Gratis dazu gab es auch noch Beschädigungen im Innenraum. Oder Audi, die falsches Kühlwasser einfüllen und man nach 2tkm nur noch Gelee im Block hat. Alles Profis! Aber Hauptsache es geht schnell.
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 181
Registriert: 13.11.2015
Status: Offline
erstellt am: 15.10.2020 um 08:41 Uhr:
@Neoelectric
stimmt, hab den falschen Thread verlinkt, ist aber jetzt auch egal.

Aufs selber machen wird es dann wohl größtenteils hinauslaufen. Ich hoffe ja das ich jetzt erstmal wieder Ruhe habe und nur Rutine arbeiten anstehen. Für alles andere werde ich dann trotzdem noch auf Experten in Form von Werkstatt oder Forenmitgliedern zurück greifen.

Selber hab ich zwar bis jetzt nur den Smart und dieser wird auch nicht so schnell gehen, aus dem Verwantenkreis habe ich aber auch schon die kuriosesten Dinge gehört. Grade die Autohäuser des Herstellers selbst sind dabei immer besonders aufgefallen.
Golf Cabrio - mit nicht zugelassenen Felgen verkauft und Bremsleitungen irgendwie verdreht so das sie am Sattel scheuerten
C-Klasse - Mischbereifung nicht Achsenweise sondern L/R aufgezogen, also eine Seite 255 und die andere 225
C-Klasse Hybrid - Elektronik Probleme letzten Endes mit diveresn Austauch Aktion etc. den Wagen kaputt repariert. Und eine Felge kaputt gefahren.

Das Fehler passieren können ist normal und dafür hab ich auch vollstes Verständnis. Nur wenn Fehler passieren sollte man auch dazu stehen und nachbessern und dem Kunden nicht das Gefühl geben das man nur rumnörgelt und Fehl am Platz ist.

Jetzt aber wieder zurück zum eigentlichen Problem. Gestern wurden mit ca 3/4 - 1 Liter Öl abgepumpt und der Ölstand ist wieder normal. Der Wagen fühlt sich nicht mehr so träge an wie vorher. Kann und sollte ich noch etwas kontrollieren?
 
____________________



Beiträge: 829
Registriert: 22.6.2009
Status: Offline
erstellt am: 15.10.2020 um 08:50 Uhr:
Hi Gilbert,

haben sie denn jetzt auch den Volllastentlüftungsschlauch getauscht?

Dann würd ich jetzt einfach fahren :-)

Wenn er aber tropft müsstet Du schon nochmal aktiv werden.

LG, Peter
 
____________________



Beiträge: 181
Registriert: 13.11.2015
Status: Offline
erstellt am: 15.10.2020 um 10:17 Uhr:
@kartfahrer
Der Schlauch und die rostigen Turboleitungen werden noch getauscht. Sobald die Teile da sind geht er nochmal in die Werkstatt, so lange hab ich provisorisch sauber gemacht und achte darauf das ich kein Öl verteile. So lange werd ich den Wagen dann so wenig wie möglich benutzen.

Werd danach natürlich mehr drauf achten wie es im Motorraum aussieht und ob noch irgendwo Öl rauskommt.
 
____________________



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 15.10.2020 um 10:23 Uhr:
ICH würde die Ansaugung (TIK-Rohr, LLK, 2 LLK Schläuche) ausbauen und 2 Dosen Bremsenreiniger durch jagen. Ausserdem würde ich grundsätzlich mal alle Gummischläuche auf den Zustand hin kontrollieren. Nach 17 Jahren dürften die alle porös sein, erst recht wenn Bewegt wird (Hitzeeinwirkung).

Das würde ich persönlich machen. Letztlich kannst du auch einfach fahren und bei einem Defekt wird halt repariert. Ich bin einer, der lieber alles vorsorglich tauscht (nicht Blind, sondern mit Verstand), da die Defekte immer dann auftreten, wenn man es nicht gebrauchen kann - die Fahrt zum Bewerbungsgespräch, Heiligabend wenn man eh schon spät dran ist, in der Warteschlange von der Waschanlage, beim Besuch im Ausland...
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 181
Registriert: 13.11.2015
Status: Offline
erstellt am: 15.10.2020 um 17:53 Uhr:
@Neoelectric
Ich werde mich mal dran versuchen ob ich das hin bekomme, ansonsten lasse ich dann mal ne andere Werkstatt unter Aufsicht da drüber gucken.

Da bin ich ganz deiner Meinung, ich bin auch kein Freund davon Teile so lange zu fahren bis irgendwann gar nichts geht. Werde mich dann wohl auch mal etwas genauer mit dem Motor auseinander setzen. Mal gucken was ich dann vlt. auch alles selber machen kann.
 
____________________



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 15.10.2020 um 23:14 Uhr:
Triff dich einfach mit jemanden aus deiner Nähe oder fahr zu ihm hin. Das Ausbauen der LLK Schläuche und des LLK ist Kinderfasching. Das TIK Rohr ist nervig, weil eng und einem die anderen Schläuche und Kabel im Weg sind.
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 829
Registriert: 22.6.2009
Status: Offline
erstellt am: 16.10.2020 um 07:30 Uhr:
Würde dazu auf jeden Fall den Motor etwas ablassen (rechtes Motorlager losschrauben) und Motor abfangen.
Dazu noch den X-Frame weg und dann gehts einigermassen.
Plastikheck weg bringt nochmal ein bisschen was.

LG, Peter
 
____________________



Beiträge: 4358
Registriert: 17.12.2009
Status: Offline
erstellt am: 16.10.2020 um 08:24 Uhr:
Zitat:
Neoelectric hat geschrieben: Die Krönung war bisher eine Mercedes Werkstatt, die mich nach einem regulierten Unfallschaden mit nicht fest gezogenen Radbolzen vom Hof fahren lies.

Sag, ist das die selbe, offizielle Mercedes-/Smart-Werkstatt, welche bei meinen Roadster trotz der Anweisung, kein Öl aufzufüllen, ohne jede Bemerkung den Ölstand auf über Maximum auffüllte?

Wahrscheinlich die selben Leute, die mich mit einem fetten Nagel im Reifen ziehen ließen - dokumentiert, aber nicht dem Kunden kommuniziert...

In dem Bereich geht Nachtreten immer. Man kann sich nie sicher sein, ob dahinter Vorsatz und Boshaftigkeit oder Dummheit und Nachlässigkeit stecken.
 
____________________
Wir sind nicht auf dieser Welt, um perfekt zu sein.

* Roadster-Messi *

Beiträge: 6338
Registriert: 17.7.2005
Status: Offline
erstellt am: 16.10.2020 um 09:29 Uhr:
Wenn Du etwas für Dich selbst reparierst, dann machst Du das so lange der Reihe nach ordentlich, bis Du zufrieden irgendwann fertig bist mit der Arbeit.
In einer Werkstatt gibt es aber kein 'irgendwann'.
Dort muss der Mechaniker um 11.45 fertig sein und mit der nächsten Karre anfangen.
Und genau dieser Zeitdruck lässt Mechaniker halt eben im Detail 'nicht ganz so schön' arbeiten.
Gerade gestern wieder eine 'Mercedes-Story' gehört, da schlackerst echt mit den Ohren.
 
____________________
...1xQP / 3 x Roadster / 2 x 450 / 5 x Calibra + diverse Andere



Beiträge: 4358
Registriert: 17.12.2009
Status: Offline
erstellt am: 18.10.2020 um 21:35 Uhr:
Klar, in Werkstätten weht ein kalter Wind. Jetzt kommt das "aber": wenn der Mechaniker keine Zeit hat, wieso kümmert er sich dann um den Ölstand, um den er sich explizit nicht kümmern soll, und verschlimmbessert ihn auch noch? Und wenn er keine Zeit hat, wieso dokumentiert er noch den Nagel im Reifen, was dann die gelangweilte Kraft bei der Fahrzeugausgabe einfach übersieht?

Lass uns den Thread nicht weiter zerquatschen. Bin gespannt, wie es bei Gilbert weiter geht.



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 20.10.2020 um 20:25 Uhr:
Zitat:
kartfahrer hat geschrieben: Würde dazu auf jeden Fall den Motor etwas ablassen (rechtes Motorlager losschrauben) und Motor abfangen.
Dazu noch den X-Frame weg und dann gehts einigermassen.
Plastikheck weg bringt nochmal ein bisschen was.

LG, Peter

Gerade erst registriert. Wofür möchtest du all das tun? Um das TIK, den LLK und die beiden Schläuche auszubauen? O.o
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!
 <<  1  2  >> 


Hosted @ Falkenseer.NET
0.3987379 - 24 queries