deezlepower productions
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Login Smart by Matze
 Benutzername
 Kennwort
 in Cookie speichern


Registrierung
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Hauptmenü Smart by Matze
· Home
· Mein Profil
· Logout

Bereiche
· Forum
· User-Galerie
· Hardware Guide

================
· Regionalforen
· Galerie
· Downloads
· Web-Links
· Nutzungsbestimmungen
· Mitglieder
· Team & Kontakt
· Spende an den Club

================
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Wer ist online? Smart by Matze
Aktuell sind hier 726 Besucher und 1 Mitglied online.

Anmeldung


Wir haben 10385 registrierte Mitglieder.
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Neueste Posts Smart by Matze
 Chiptuning Brabus ...
 Komplettlackierung...
 Optionen für einen...
 Vorwiderstand Gebl...
 RoadsterTimes 2023...
 Achtung neuer Term...
 Reparatur Massepun...
 Biete Smart Roadst...
 Klimaanlagenschalt...
 Anlasserschlüssel
 Frohe Weihnachten
 Problem mit Drehzahl
 Oliver Lucas aus M...
 [Termin VERSCHOBEN...
 Schraube hat wiede...
 Regler für Umluft ...
 Karosserie
 Es ist soweit
 muss mich leider v...
 verölter Schlauch ...

zum Forum
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Themen Smart by Matze
· alle Themen
· Bild / Video
· Presse
· Technik
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Inhalte Smart by Matze
· techn. Daten
· Motorpflege


Du bist nicht eingeloggt!

 < Voriges Thema  Nächstes Thema >   <<  1  2  3  4  >> Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren
Autor: Betreff: [Usergalerie] JackLee's Coupé in JackBlack

Ausgeschlossen

Beiträge: 400
Registriert: 4.5.2019
Status: Offline
erstellt am: 7.6.2020 um 15:08 Uhr:
Würde aber wohl eher das Coupé behalten und den normalen Roadster verkaufen. Der Wickeltisch gefällt mir nicht so.

Gruß,
Patrick

* Unterstützer *

Beiträge: 525
Registriert: 11.11.2015
Status: Offline
erstellt am: 7.6.2020 um 15:44 Uhr:
Dito

bin auch ein Fan des Coupes, von der Optik her

Ausgeschlossen

Beiträge: 400
Registriert: 4.5.2019
Status: Offline
erstellt am: 7.6.2020 um 16:04 Uhr:
Dann muss ich mir aber überlegen wie ich die ca 5 abgerissenen Stehbolzen am Unterboden wieder repariere..

PS. Ein Problem scheint noch nicht behoben zu sein. Bei harten Lastwechseln, aber auch wenn ich mal rückwärts fahre, gibt es ein einmaliges dumpfes "klopfen" aus Richtung Getriebe. Als wäre irgendwas nicht richtig fest und würde sich leicht verdrehen bis es zb am Schraubenschaft hängen bleibt... Ne idee was das sein kann? Kupplung und Schwungrad hab ich nach Drehmomentangabe angezogen..

Ausgeschlossen

Beiträge: 400
Registriert: 4.5.2019
Status: Offline
erstellt am: 14.6.2020 um 19:59 Uhr:
Poltern war, wie zu erwarten, etwas Lose gewordene Schrauben des linken Motorhalters, wohl durch die darunter liegende Farbe am Träger.

Doof : eine 10er nuss hat sich in Richtung Anlasser verabschiedet. Man hörts leicht klappern bei schlechter Straße, man sieht aber nix... Aber der Motor muss sowieso nochmal abgelassen werden, da der Kabelschuh für den Magnetschalter des Anlassers zu ausgenuddelt ist, und Kontaktprobleme und somit Startprobleme verursacht. Ansonsten läuft die Kiste jetzt Sahne.



Beiträge: 402
Registriert: 14.3.2006
Status: Offline
erstellt am: 15.6.2020 um 09:17 Uhr:
Zitat:
JackLee hat geschrieben: Dann muss ich mir aber überlegen wie ich die ca 5 abgerissenen Stehbolzen am Unterboden wieder repariere..

Ich weiß nicht, ob es sinnvoll ist, den Unterboden anzubohren, um dort Gewinde einzuschrauben. Aber es ist sicher kein Problem, Gewinde anzuschweißen.
 
____________________
Gruß
Drivesmart

........... . . . . . . o~o

Ausgeschlossen

Beiträge: 400
Registriert: 4.5.2019
Status: Offline
erstellt am: 15.6.2020 um 23:11 Uhr:
Schweißen ist auch keine gute Idee. Denn dann ist der Rostschutz auf der Rückseite definitiv im Eimer. Von den Herstellern selber gibt's, komplett überteuerte, Schraubnieten. Ich würde aber eher den Weg gehen und mir aus Edelstahl Schrauben mit "Karosseriescheibenkopf" aus Edelstahl fertigen und das ganze verkleben. Die Last auf die Schrauben ist niedrig und so gibt's garantiert keinen neuen rost.



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 16.6.2020 um 18:14 Uhr:
@ Patrick so ähnlich habe ich es bei meinem neuen auch gemacht. Ob es auf Dauer halten wird? Ich denke schon, zumindest länger als die Seriendinger.
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!

Ausgeschlossen

Beiträge: 400
Registriert: 4.5.2019
Status: Offline
erstellt am: 17.6.2020 um 09:05 Uhr:
Dann order ich heute mal die benötigten Teile. Werde auch gleich noch Befestigungen im Heck anbringen, da auch unter den Motor eine Abdeckung soll.



Beiträge: 248
Registriert: 16.6.2020
Status: Offline
erstellt am: 18.6.2020 um 12:44 Uhr:
Zitat:
Aber es ist sicher kein Problem, Gewinde anzuschweißen.

Dafür gibt es sogenannte Einziehmuttern. Funktioniert hervorragend.
So habe ich alle Krümmer meiner Motorräder mit Anschlüssen zum CO einstellen ausgerüstet.
Die gibt es auch in Edelstahl und Alu. Besonderes Werkzeug ist nicht notwendig.

https://www.ebay.de/itm/Einnietmutter-Blindnietmutter-Einziehmutter-Nietmut
ter-Edelstahl-V2A/310973142028?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&var=610274
653365&_trksid=p2057872.m2749.l2649
 
____________________
Gruß Jörg



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 18.6.2020 um 13:02 Uhr:
Moin Jörg. Das würde ja auch Bohren und versiegeln bedeuten?!
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 248
Registriert: 16.6.2020
Status: Offline
erstellt am: 18.6.2020 um 13:54 Uhr:
Richtig. Aber besser als schweißen müssen. Oder?
Zumal man das wirklich von einer Seite (also von unten) aus machen kann.
Soll ja auch nur ein Lösungsansatz gewesen sein.
 
____________________
Gruß Jörg



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 18.6.2020 um 16:20 Uhr:
War nur zum Verständnis, meine Frage.

Wie gesagt, ich habe gebohrt und von geklebt. Was die optimale Lösung ist, weiß ich nicht, ich bin kein Karosseriebauer.
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 178
Registriert: 8.1.2018
Status: Offline
erstellt am: 18.6.2020 um 16:58 Uhr:
Zitat:
wedotherest hat geschrieben:
[...] Besonderes Werkzeug ist nicht notwendig.

https://www.ebay.de/itm/Einnietmutter-Blindnietmutter-Einziehmutter-Nietmut
ter-Edelstahl-V2A/310973142028?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&var=610274
653365&_trksid=p2057872.m2749.l2649


Naja...man benötigt eine Blindnietmutternzange.
Die sind für Gewinde bis M6 noch sehr günstig zu bekommen.
Wenn man in die Richtung M12-M14 muss, dann kostet die Zange auch ganz schnell mal 250-350Euro.

Aber es ist eine wirklich charmante Lösung wenn man ein Gewinde benötigt und auf die Gegenseite ggf. nicht so leicht rankommt.



Beiträge: 248
Registriert: 16.6.2020
Status: Offline
erstellt am: 18.6.2020 um 17:10 Uhr:
Nein nein..... da braucht man keine Zange. Nur eine passende Schraube und eine Mutter.

https://www.youtube.com/watch?v=624tHJ9g38Q
 
____________________
Gruß Jörg



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 18.6.2020 um 23:36 Uhr:
Zitat:
wedotherest hat geschrieben: Nein nein..... da braucht man keine Zange. Nur eine passende Schraube und eine Mutter.

https://www.youtube.com/watch?v=624tHJ9g38Q

Ah. Aber den Teppich würde ich dennoch raus nehmen und die Stelle von beiden Seiten ordentlich gegen Korrosion und eintretendes Wasser schützen.
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!

Ausgeschlossen

Beiträge: 400
Registriert: 4.5.2019
Status: Offline
erstellt am: 19.6.2020 um 06:55 Uhr:
Ich hätte dafür zwar Werkzeug, aber das Thema Korossion ist da echt problematisch, daher kleben.

Hab aber jetzt ein ganz anderes Problem :Nach gut 1000km musste ich bereits ca 0,5l Wasser auffüllen... Es tropft aber nichts, nach einer Fahrt ist auch noch 5min nach abstellen leichter Druck auf dem Kühlsystem, Zündkerzen sehen komplett normal aus, Motor läuft gut und es gibt keinen weißen Rauch. Auch ist kein Wasser im Öl (Einfülldeckel sauber, Ölstand bleibt gleich)
Es ist, als "verschwindet" es einfach... Kann irhebdwo noch Luft im System gewesen sein? Hab ja eigentlich am Kühler und Thermostat entlüftet..

Jemand mal sowas gehabt?



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 19.6.2020 um 11:15 Uhr:
500 ml auf 1000 km? Wenn es "verbrannt" werde würde, würdest du das mitbekommen bei dem Motörchien. Undichtigkeiten kannst du ausschließen? Ich würde sagen, da waren einfach noch Luftblasen im System. Im Herbst hat es bei mir auch etwas gedauert, bis alles an Luft raus war.
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!

Ausgeschlossen

Beiträge: 400
Registriert: 4.5.2019
Status: Offline
erstellt am: 19.6.2020 um 12:40 Uhr:
Einer meiner alten Winterpolos hatte weniger Wasser "geschluckt" und das sah trotzdem aus als hätte ich eien mit E-Zigarette an Bord. Verbrannt wird es, zum Glück ziemlich sicher nicht.

Aber ich habe heute Früh, nachdem ich den Wagen aus der Garage gerollt habe, einen ca. 1cm großen, kompakten weißen "Kristall" gefunden... Reste von Kühlflüssigkeit. Komischerweise scheint das Leck nur sporadisch auf zu treten, denn ich gucke jetzt jedes mal wenn der Wagen für eine Weile stand unters Auto und sehe garnix. Das ist jetzt das erste mal, dass mir etwas aufgefallen ist. Position war relativ mittig unterm Motor. Also sehr wahrscheinlich nur irgendwo eine Verbindung nicht 100% dicht.

Gruß,
Patrick

PS. ist es normal das der Wagen mit File nur etwas unwillig anspringt, wenn er warm ist und etwas stand?



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 19.6.2020 um 15:16 Uhr:
Zitat:
PS. ist es normal das der Wagen mit File nur etwas unwillig anspringt, wenn er warm ist und etwas stand?

Ich weiß ja nicht, was du für ein File drauf hast, aber meiner ist immer wieder ohne Mucken und sofort nach der Winterpause angesprungen. Letztes Jahr nach dem alle Teile durchgetauscht wurden, hat es ne Sekunde gedauert, es musste ja auch erst einmal Sprit zum Motor kommen

edit: warm? Umgebung oder System? Bei mir mit beidem keine Probleme.
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!

Ausgeschlossen

Beiträge: 400
Registriert: 4.5.2019
Status: Offline
erstellt am: 19.6.2020 um 15:24 Uhr:
Servus,

System.
Aber diese "Unlust" hat auch mein 62PSer mit File (unbekannt). Auf dem Coupe hier hab ich eins von 2ECK drauf, das aber im Ladedruck aktuell noch auf 1.3bar begrenzt ist.
Mein lilanes Coupe hingegen springt immer sauber an (SB2 original).

Gruß,
Patrick

PS. wenn der Motor warm ist, neigt auch leicht zum sägen, also Drehzahl schwankt zwischen 850-950. Da muss ich das File nochmal im Bereich der Leerlaufregelung an die geänderte Nockenwelle anpassen.

* Roadster-Messi *

Beiträge: 6343
Registriert: 17.7.2005
Status: Offline
erstellt am: 19.6.2020 um 16:41 Uhr:
Wasserröhrchen zum Turbo hat einen Haarriss. 20Euro im sc, gewechselt in 15Minuten.
 
____________________
...1xQP / 3 x Roadster / 2 x 450 / 5 x Calibra + diverse Andere



Beiträge: 9116
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 19.6.2020 um 20:22 Uhr:
Oder Ausgleichsbehälter hat en Riss, kam jetzt schon öfter vor
 
____________________



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 19.6.2020 um 21:09 Uhr:
Zitat:
SmartRoadsterCoupe hat geschrieben: Oder Ausgleichsbehälter hat en Riss, kam jetzt schon öfter vor

Stimmt, auf der Rückseite gerne, oder?! KalleR hatte das glaube ich mal beschrieben.
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!

Ausgeschlossen

Beiträge: 400
Registriert: 4.5.2019
Status: Offline
erstellt am: 19.6.2020 um 21:21 Uhr:
Am Motor ist ja das meiste neu, so auch die Rohre und Schläuche. Ein Schlauch hat wohl ein wenig nach gegeben und die Schelle war relativ locker. Da hat sich dann der ein oder andere Tropfen vorbei gemogelt. War am Thermostat, der dicke Schlauch.
jetzt scheint dicht.

Gruß,
Patrick

Ausgeschlossen

Beiträge: 400
Registriert: 4.5.2019
Status: Offline
erstellt am: 22.6.2020 um 07:40 Uhr:
Es wäre ja auch ZU einfach gewesen...
Er hat wieder Wasser verloren. Aber aktuell nur die Differenz von "max" zu "min" über 700km. Vorher hat er sich das auf 50-100km "gegönnt".
Zudem kommt ganz selten der "Fehlzündungsfehler" wieder. Aber auf allen drei Zylindern gleichzeitig, direkt nach dem Motorstart. Nach Löschen des Fehlers, passiert dann gern mal mehere 100km und dutzende Startversuche nix, bis der Fehler sporadisch wieder auftritt.

Würde jetzt mal den Ausgleichsbehälter gegen einen anderen Tauschen und den Motor mal ablassen um zu schauen ob vielleicht irgendwo auf der Oberseite des Motors an einer Dichtung was austritt.



Beiträge: 248
Registriert: 16.6.2020
Status: Offline
erstellt am: 22.6.2020 um 09:40 Uhr:
Ich würde mal in einer Werkstatt einen Test machen lassen.
- Druckverlustmessung
- die können auch messen ob Wasserdampf in den Abgasen ist.
 
____________________
Gruß Jörg

Ausgeschlossen

Beiträge: 400
Registriert: 4.5.2019
Status: Offline
erstellt am: 22.6.2020 um 10:07 Uhr:
Servus,
sollte ich mal machen.
Dachte ich komm drum rum, da er, nachdem er abgestellt wurde, auch noch mehrere Minuten später leichten Druck auf dem System hat.
Hier scheint ein Spalt vor zu liegen, der nur unter Last/Hitze "auf geht". Vielleicht sorgt ein Mikroriss im Behälter dafür, das nur Dampf entweichen kann. Ein paar 100ml über 8h sind halt nicht viel.

Gruß,
Patrick

PS. Nachdem erste sich im Urlaub dast nix gegönnt hat, sind heute auf 50km glatt 0,5l weg gewesen. Keine Flecken, kein Wasser im Öl, kein Rauch aus dem Auspuff.. Verstehs nicht. Heute mal abdrücken das ganze und auf die Bühne.

Ausgeschlossen

Beiträge: 400
Registriert: 4.5.2019
Status: Offline
erstellt am: 22.6.2020 um 21:47 Uhr:
Servus,
hab mich nun auf die Suche nach dem Leck begeben und den Wagen auf die Bühne gehoben. Und was soll ich sagen.. Zwei Schrauben fehlten, Rest war bis auf eine locker. Es geht um die Wapu. Wie kann das passieren? Alle Schrauben waren mit Drehmomentenschlüssel angezogen bei der Montage. Auch das fast alle locker waren, kenne ich nicht von einer so wenig belasteten Verbindung.. Nun ja, nun Schraubensicherung eingesetzt und alles wieder angezogen. Nun ist dicht. Der Motor hat nun auch seine 1000km Einfahrzeit hinter sich und bekommt die Tage noch das richtige file.



Beiträge: 270
Registriert: 24.6.2018
Status: Offline
erstellt am: 23.6.2020 um 00:38 Uhr:
Mein Gott .... so einfach hätt ich es mal gerne. Sei froh, dass es sowas einfaches, wenn gleich ungewöghnliches war.

Besser als eine Zylinderkopfdichtung, abgenutzte Kolbenringe, gerissenes Gehäuse, etc.

Gib mal was ab von deinem Glück, vielleicht ist der Gummi meines Heck-Stabilisators garnicht am Ende, sondern muss nur die Schraube anziehen!

Ausgeschlossen

Beiträge: 400
Registriert: 4.5.2019
Status: Offline
erstellt am: 23.6.2020 um 06:45 Uhr:
Servus,
ja ich bin echt froh das es nur das war! Bei ZKD hätte ich gekotzt, Motor ist ja komplett generalüberholt.

Aber sagt mal.. wie stark "zischen" darf denn n neuer Lader? Anfangs dachte ich, die höheren Geräusche kommen durch die Forge Schläuche (denn die Geräuschkulisse gabs, etwas weniger stark wie jetzt, schon als ich den Wagen gekauft habe), hab aber schon ein nennenswertes Turbopfeifen/zischen bei knapp über 0 bar, welches bei noch höheren Drücken verschwindet/bzw. vom Motor übertönt wird. Da die Forge-Schläuche vom alten Motor übernommen sind und ich dort keine Druckprüfung machen konnte, könnte da auch eine Undichtigkeit vorliegen. Hat mal jemand ein Soundfile/Video wie es klingen muss?

Da der Vorbesitzer den LLK erneuert hat, könnte ich mir vorstellen das dieser auch dachte da sei was undicht...

Gruß,
Patrick

EDIT:
Heute meldete sich mal wieder die Motorlampe. Bekannter Fehler + 2 neue die erstmalig mit dem neuen 2ECK File auftauchten:
-P301 (Fehlzündung Zyl 1)
-P302 (Fehlzündung Zyl 2)
-P303 (Fehlzündung Zyl 3)
Taucht immer zusammen auf, immer kurz nach Motorstart. Ich vermute nach wie vor den Anlasser und ein dadurch bedingtes "verschlucken".

-P0420 (KAT Effizienz unter Schwelle)
-U2120 (Das ist bei anderen Fahrzeugen "Keine CAN Bus Kommunikation zur Leuchtweitenregulierung". Klar, der Wagen hat keine! Oder ist das n Artefakt von "Tourqe"?)
 <<  1  2  3  4  >> 


Hosted @ Falkenseer.NET
0.7937648 - 22 queries