deezlepower productions
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Login Smart by Matze
 Benutzername
 Kennwort
 in Cookie speichern


Registrierung
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Hauptmenü Smart by Matze
· Home
· Mein Profil
· Logout

Bereiche
· Forum
· User-Galerie
· Hardware Guide

================
· Regionalforen
· Galerie
· Downloads
· Web-Links
· Nutzungsbestimmungen
· Mitglieder
· Team & Kontakt
· Spende an den Club

================
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Wer ist online? Smart by Matze
Aktuell sind hier 1131 Besucher und 0 Mitglieder online.

Anmeldung


Wir haben 10540 registrierte Mitglieder.
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Neueste Posts Smart by Matze
 Suche Steuergehäus...
 Fahrertür geht nic...
 Zukünftig Smart Ro...
 Karosserieteile au...
 Soft Top / Verdeck...
 Smartie geht aus
 LWS Smart 452 mit ...
 Ersatz für König R...
 SUCHE Antera Typ 309
 Scheibenwischer mi...
 Neuer Auspuff für ...
 RoadsterTimes 2024...
 Firma Smartprofi
 Neue LED Scheinwer...
 Handbremse greift ...
 Suche Mittelarmleh...
 Farbfrage gelb
 Motor gesucht
 RoadsterTimes 2023...
 Smart Roadster Cou...

zum Forum
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Themen Smart by Matze
· alle Themen
· Bild / Video
· Presse
· Technik
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Inhalte Smart by Matze
· techn. Daten
· Motorpflege


Du bist nicht eingeloggt!

 < Voriges Thema  Nächstes Thema >   <<  1  2  >> Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren
Autor: Betreff: Möge das Basteln beginnen! Projekt: Softtop



Beiträge: 9188
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 24.7.2018 um 22:41 Uhr:
google nach "pastebin jhwus"
 
____________________



Beiträge: 271
Registriert: 24.6.2018
Status: Offline
erstellt am: 24.7.2018 um 22:48 Uhr:
Ja, aber dort steht auch nicht alles drin. Zudem bin ich sicher, das daKazze diese schon hat.

Hatte die Tage noch eine Anleitung gerade zu dem Verdeck-Motor gelesen, wo auch direkt auf das reinigen der Ritzel eingegangen wurde, finde diese aber gerade nicht mehr. Vielleicht hat jmd anderes mehr Glück.



Beiträge: 77
Registriert: 10.6.2018
Status: Offline
erstellt am: 25.7.2018 um 11:37 Uhr:
Ja, an Gewichtstuning hätte ich nicht gedacht


Ich denke da hat wohl jemand vor mir schonmal den Motor demontiert, außer die 5cent Münze ist original...






Immer schön die Kabel fetten, damit sich dann am Motor eine schöne Verkrustung aus Fett und Dreck bildet:





Aufgrund dieser Fotos gehe ich mal davon aus, dass die Kabelführungen ähnlich aussehen.
Wenn ich diese mit eingebautem Verdeck ausbauen könnte, würde es das spätere Einrichten der beiden Kabel um einiges erleichtern, aber ich fürchte dass dies so nicht funktionieren wird. Also wieder Verdeck ausbauen...

Zumindest macht der Motor am Labornetzteil einen gesunden Eindruck.


Aber das Ritzel hat auch schonmal bessere Tage gesehen:





Im Ersatzteilbild zum Verdeck finde ich das Teil (Foto) nicht, in das der Motor greift um die Kabel zu bewegen. Kann da jemand aushelfen?



Beiträge: 271
Registriert: 24.6.2018
Status: Offline
erstellt am: 26.7.2018 um 10:03 Uhr:
Sieht schon etwas angerottet aus.

Dinge die ich nun erstmal tun würde:

1. Wie bekomme ich ein Ersatz überhaupt befestigt? Die Nieten muss man ja aufbohren. Komme ich von unten an den Platz der Nieten? Denn eventuell muss man ja von unten eine Mutter dran bekommen. Oder kann man ein Gewinde einschneiden? Habe ich oben genügend Platz für die Schraubenköpfe oder ist der Motor im Weg?

2. Das Teil ausbauen und wieder gängig machen. Sollte sich kein Ersatz finden.



Beiträge: 77
Registriert: 10.6.2018
Status: Offline
erstellt am: 26.7.2018 um 11:36 Uhr:
Kleines Update:

Das Kabelführungsding lässt sich bei geschlossenem Verdeck ausbauen, was ich besonders toll finde, da man das Verdeck nicht ausbauen muss und das Auto auch bei Regen weiterverwenden kann.


Meine Vermutung, dass der Wiederstand von den Mitläuferzahnrädern kommt hat sich bestätigt. Diese sind derart verdreckt, dass sie sich nicht von Hand drehen lassen.
Die Zahnräder hingegen sehen im direkten Vergleich mit dem neuen Zahnrad noch sehr gut aus. Die Messing-Lagerbuchsen sind aber entsprechend eingelaufen.
Folglich sind die einzigen Teile die in meinem Fall (an dem Teil) ausgetauscht werden müssen das Antriebszahnrad und die Lagerbuchsen.

Die Nieten an dem Teil lassen sich jedenfalls einfach durch Schrauben ersetzen, da genug Platz ist.
Ich werde wohl beim Einbau noch ein Paar Fotos machen und eine kurze Anleitung dazu posten, nachdem ich im Netz nichts zu diesem Teil gefunden hab.





Beiträge: 135
Registriert: 18.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 28.7.2018 um 18:31 Uhr:
Hi,
ich habe dasselbe Problem. Wie hast Du das Unterteil abbekommen - die Nieten aufgebohrt ?
Gruß
Ata-tobs



Beiträge: 77
Registriert: 10.6.2018
Status: Offline
erstellt am: 29.7.2018 um 13:28 Uhr:
Zitat:
ata-tobs hat geschrieben: Hi,
ich habe dasselbe Problem. Wie hast Du das Unterteil abbekommen - die Nieten aufgebohrt ?
Gruß
Ata-tobs

Jap, wobei die Nieten Teil des Gehäuses sind.




Also einfach durch die Nieten durchbohren.




Das Gehäuse habe ich dann mit M3 Schrauben, anstatt der Nieten, wieder zusammengesetzt.



Beiträge: 77
Registriert: 10.6.2018
Status: Offline
erstellt am: 30.7.2018 um 15:48 Uhr:
Nochmal ein kleines Update:

Ich habe bemerkt, dass sich in den Rohren, in welchen die Verdeckkabel verlaufen, auch ein Haufen dieses tollen Dreck/Fett Gemisch gesammelt hat. Ich bin mir sicher dass dieses Zeug die Kabel ordentlich bremst und dann immer wieder über die Kabel in die Zahnräder getragen wird.
Also habe ich einen Schrumpfschlauch über die Verdeckschiene in die Rohre eingeführt und da mal ordentlich mit Bremsenreiniger durchgespült - wahnsinn was da rausgekommen ist...

Zudem habe ich jetzt auch die Verdeckkabel mal gründlichst gereinigt.

Jetzt frage ich mich nur, ob ich die Kabel bzw. die Führungsschläuche mit Silikonöl schmieren soll, oder ob es da besser geeignetes Schmiermittel gibt, bevor ich wieder alles zusammenbaue.



Beiträge: 9188
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 30.7.2018 um 16:04 Uhr:
Lt MK-Cabrio.de die mal die Verdecke vom Roadster repariert haben:

Allgemeiner Hinweis (3/3)

Betrifft: Schmierung des Faltdachsystems

Erstens:
Das Faltdach-System vom Smart Roadster braucht Schmierung.

Zweitens:
Ein dringender Rat: Verwenden Sie in keinem Fall Fett-/Ölhaltige Schmiermittel!
Öle und Fette ziehen Staub/Schmutz an und binden diesen.
Hinzu kommt mit etwas Zeitverzögerung, je nachdem welche Qualität an Öl oder Fett verwendet wurde, eine Verharzung.
Dann ist Schicht im (Smart-Faltdach-)Schacht - buchstäblich.
Verschmutzte und verharzte Gleitschienen am Faltdach sind dessen Ende, dessen Tod, zumal es sich auch nur bedingt reinigen lässt.

Apropos reinigen:
Wir empfehlen wenigstens einmal in der Saison die Reinigung mit Druckluft und ggf. danach schmieren (siehe ff.)

Geeignet sind Schmiermittel mit Kunststoff-Anteilen, also so genanntes Teflon-Spray.
Wir verwenden "Turbo-Grease" mit "Flonium" von "Profi-Star".
Es heißt zwar "Grease", aber es ist kein Fett drin. Und das Mittel schmiert auf Jahre hinaus dauerhaft, was bei sonstigen Teflon-Sprays nicht immer der Fall ist und deswegen dann öfters wiederholt werden muss.


Quelle: http://www.ck-cabrio.de/verdecke/cabrioverdecke-von-a-z/smart-roadsterroads
ter-coupe-faltschiebedach-verdeck-2003-2005/
 
____________________



Beiträge: 77
Registriert: 10.6.2018
Status: Offline
erstellt am: 5.8.2018 um 12:29 Uhr:
Ich möchte an dieser Stelle nochmal allen hier meinen Dank aussprechen.

Nachdem ich das Verdeck jetzt insgesamt dreimal komplett aus und wieder eingebaut habe, hatte ich die Hoffnung eigentlich schon fast aufgegeben, dass ich diese selten dämliche Dachmechanik nochmal ordentlich zum laufen bekomme...
Vor dem letzten Einbau habe ich dem Verdeck sogar damit gedroht es mit Benzin zu übergießen und anzuzünden, falls es jetzt nicht funktioniert!

Tja, die Drohung hat anscheinend geholfen, denn das Verdeck öffnet und schließt jetzt endlich wieder ohne Probleme.

Kurzzusammenfassung:

Mein Verdeck wurde jahrelang falsch gewartet. Es wurde ständig mit haufenweise Fett geschmiert, welches ausgetrocknet ist und zusammen mit Staub und Dreck eine zähe krümelige Masse ergeben hat. Dieses Zeug hat sich in den Rillen der Kabel, in den Bowden-Rohren der Kabel (ich nenns einfach mal so) und im Teil unter dem Verdeckmotor gesammelt.
Kabel wurden ausgebaut und in Nitroverdünnung eingelegt (nicht in geschlossenen Räumen machen!!!)
Bowden-Rohre wurden ordentlich mit Bremsenreiniger gespült
Alle Gleiter wurden ersetzt
Führungsschienen wurden komplett entfettet
Teil unter Verdeckmotor wurde aufgebohrt und gereinigt
Dann wurden alle Teile mit PTFE-Spray (Danke SmartRoadsterCoupe) behandelt


Nachdem ich zu dieser Problematik nichts gefunden habe werde ich in den kommenden Tagen den Arbeitsablauf noch detailliert in einem neuen Thread beschreiben.



Beiträge: 271
Registriert: 24.6.2018
Status: Offline
erstellt am: 5.8.2018 um 14:53 Uhr:
Ist es denn arg kompliziert das Verdeck aus und wieder ein zu bauen?

Habe um hintersten Ende der Schiene nämlich ein Teil eines Gleiters gefunden, die Blattfeder sozusagen. Aber ich weiß nicht von welchem Gleiter es ist.

Abgesehen davon funktioniert alles noch recht gut. Nur das die linke Seite oft etwas später vorne ankommt und auch die vordere Verriegelung nicht so schön weit zu geht wie gegenüber. Der defekte Gleiter ist allerdings von der rechten Seite.

Frage wäre eben: erstmal garnichts machen oder kann ein defekter Gleiter noch viel mehr kaputtmachen?

Innenhimmel habe ich auch noch drin.



Beiträge: 77
Registriert: 10.6.2018
Status: Offline
erstellt am: 5.8.2018 um 15:16 Uhr:
Zitat:
DC-SR hat geschrieben: Ist es denn arg kompliziert das Verdeck aus und wieder ein zu bauen?

Habe um hintersten Ende der Schiene nämlich ein Teil eines Gleiters gefunden, die Blattfeder sozusagen. Aber ich weiß nicht von welchem Gleiter es ist.

Abgesehen davon funktioniert alles noch recht gut. Nur das die linke Seite oft etwas später vorne ankommt und auch die vordere Verriegelung nicht so schön weit zu geht wie gegenüber. Der defekte Gleiter ist allerdings von der rechten Seite.

Frage wäre eben: erstmal garnichts machen oder kann ein defekter Gleiter noch viel mehr kaputtmachen?

Innenhimmel habe ich auch noch drin.

Das Ausbauen ist ein Kinderspiel.
Der Einbau hat mich bei den ersten beiden Mal aber definitiv einiges an Nerven gekostet...
Man braucht jedenfalls zwei Personen wenn der Verdeckmotor eingebaut ist und auch ohne Verdeckmotor ist eine zweite Person eine riesige Erleichterung.
Erschwerend kommt noch dazu, dass die Sache mit den zwei Schlitten auch im JHWUS eher schlecht dokumentiert ist.

Ich würde dir aber trotzdem dazu raten das Teil auszubauen bevor durch den höheren Wiederstand durch den fehlenden Gleiter noch mehr kaputt geht. Die vorderen und hinteren Schlösser sind schon recht teuer, aber wenn es nur einen der mittleren Gleiter erwischt hat, dann steigst du da verhältnismäßig günstig aus.
Außerdem wäre das eine gute Gelegenheit den, von mir beschriebenen, "großen Service" zu machen. Das Zahnrad am Motor kostet nichts und ist schnell getauscht. Das Teil unter dem Verdeckmotor musst du ja nicht ausbauen, sondern kannst es mit ausgebauten Kabeln ordentlich mit Bremsenreiniger spülen und dann neu schmieren.

Dann ist jedenfalls mal wieder lange Zeit Ruhe.



Beiträge: 9188
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
  erstellt am: 5.8.2018 um 21:44 Uhr:
Schön zu hören das es wieder flutscht
 
____________________

* Roadster-Messi *

Beiträge: 6441
Registriert: 17.7.2005
Status: Offline
erstellt am: 6.8.2018 um 10:25 Uhr:
Wie hast Du die Motorgehäusehälften wieder montiert, wieder mit Nieten oder geschraubt?
 
____________________
...1xQP / 3 x Roadster / 2 x 450 / 5 x Calibra + diverse Andere



Beiträge: 77
Registriert: 10.6.2018
Status: Offline
erstellt am: 6.8.2018 um 10:42 Uhr:
Zitat:
Techmodrome hat geschrieben: Wie hast Du die Motorgehäusehälften wieder montiert, wieder mit Nieten oder geschraubt?

Den Motor selbst hab ich nicht geöffnet, außer du meinst das Teil unter dem Motor, in welchem die Kabel durchgeführt und angetrieben werden.
Das Teil hab ich mit M3 Schrauben, Muttern und Beilagscheiben wieder verschlossen. Platz für die Schraubenköpfe bzw. Muttern ist oben und unten genug.



Beiträge: 847
Registriert: 22.6.2009
Status: Offline
erstellt am: 6.8.2018 um 14:49 Uhr:
Hi DaKazze,

klasse Projekt und Respekt, dass Du es wieder zum Laufen bekommen hast.
Wenn es funktioniert ist das Smart Softtop schon eine klasse Sache.
Welches Cabrio/Targa-Dach kannst Du bei beliebigen Geschwindigkeiten auf und zu machen?

Aber zur Wartung, die Du vorschlägst:
Was müsste man aus/abbauen zur Reinigung?
Wär vielleicht nach 12 Jahren mal ganz gut ;-)

LG, Peter
 
____________________

* Roadster-Messi *

Beiträge: 6441
Registriert: 17.7.2005
Status: Offline
erstellt am: 6.8.2018 um 15:24 Uhr:
Zitat:
daKazze hat geschrieben:
Platz für die Schraubenköpfe bzw. Muttern ist oben und unten genug.

Genau das hat mich interessiert. Perfekt, Danke!
 
____________________
...1xQP / 3 x Roadster / 2 x 450 / 5 x Calibra + diverse Andere



Beiträge: 77
Registriert: 10.6.2018
Status: Offline
erstellt am: 6.8.2018 um 20:20 Uhr:
Zitat:
kartfahrer hat geschrieben: Hi DaKazze,

klasse Projekt und Respekt, dass Du es wieder zum Laufen bekommen hast.
Wenn es funktioniert ist das Smart Softtop schon eine klasse Sache.
Welches Cabrio/Targa-Dach kannst Du bei beliebigen Geschwindigkeiten auf und zu machen?

Aber zur Wartung, die Du vorschlägst:
Was müsste man aus/abbauen zur Reinigung?
Wär vielleicht nach 12 Jahren mal ganz gut ;-)

LG, Peter

Danke, hat auch massig nerven gekostet

Um ehrlich zu sein würd ich mir die Arbeit bei einem Softtop welches reibungslos funktioniert nicht antun, besonders da die Gefahr besteht, dass bereits angeschlagene Gleiter beim Wiedereinbau brechen.
Wenn es aber schon Macken macht würd ich in jedem Fall gleich die komplette Prozedur durchziehen.

Es muss zumindest der Verdeckmotor (Kinderspiel) ausgebaut werden und das Softtop komplett herausgenommen werden.
Wie versprochen stelle ich in den kommenden Tagen noch einen genaueren Arbeitsablauf hier rein.

* Roadster-Messi *

Beiträge: 6441
Registriert: 17.7.2005
Status: Offline
erstellt am: 6.8.2018 um 21:49 Uhr:
Das wäre cool, dann könnte man die Anleitung in den Hardware Guide übernehmen...
 
____________________
...1xQP / 3 x Roadster / 2 x 450 / 5 x Calibra + diverse Andere



Beiträge: 847
Registriert: 22.6.2009
Status: Offline
erstellt am: 7.8.2018 um 09:34 Uhr:
ja, das wär grossartig!

LG, Peter
 
____________________



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 7.8.2018 um 11:50 Uhr:
Zitat:
Wie versprochen stelle ich in den kommenden Tagen noch einen genaueren Arbeitsablauf hier rein.

Dafür schonmal danke
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!
 <<  1  2  >> 


Hosted @ Falkenseer.NET
0.5924761 - 24 queries