deezlepower productions
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Login Smart by Matze
 Benutzername
 Kennwort
 in Cookie speichern


Registrierung
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Hauptmenü Smart by Matze
· Home
· Mein Profil
· Logout

Bereiche
· Forum
· User-Galerie
· Hardware Guide

================
· Regionalforen
· Galerie
· Downloads
· Web-Links
· Nutzungsbestimmungen
· Mitglieder
· Team & Kontakt
· Spende an den Club

================
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Wer ist online? Smart by Matze
Aktuell sind hier 662 Besucher und 0 Mitglieder online.

Anmeldung


Wir haben 10575 registrierte Mitglieder.
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Neueste Posts Smart by Matze
 Herzliche Einladun...
 Ein neuer aus Hürth
 RoadsterTimes 2024...
 Batterie leer - Pr...
 Roadster Dachteile
 Roadster mit Lambo...
 Brauche die Teilen...
 Fensterheber rechts
 Beitritt in den SRC
 Bowtenzug innen/li...
 Vorbereitung für d...
 Smart Roadster Buc...
 Schöne & Sinnvolle...
 Schaltwippenlenkrad
 Diagnosegerät
 Meine ESP Lampe l...
 Dachgleiter
 Neuer Auspuff für ...
 Diverse Teile aus ...
 Smartie geht aus

zum Forum
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Themen Smart by Matze
· alle Themen
· Bild / Video
· Presse
· Technik
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Inhalte Smart by Matze
· techn. Daten
· Motorpflege


Du bist nicht eingeloggt!

 < Voriges Thema  Nächstes Thema >   <<  1  2  >> Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren
Autor: Betreff: Erster Ausfall



Beiträge: 9
Registriert: 23.6.2017
Status: Offline
  erstellt am: 19.3.2019 um 13:39 Uhr:
Hi ihr lieben,

bisher hat sich mein kleiner ja immer gut benommen... Aber nun hats mich erwischt.
Samstag Abend richtung Westdeutschland zu Mami und Papi aufgebrochen. Nach hundert Kilometern in der tifsten Pampa hat sich mein Kleiner dann dazu entschieden nur noch Schrittgeschwindigkeit zu fahren incl. leuchtender ESP Lampe und sägendem Motorlauf.
Sicheres plätzchen gesucht, Neustart, nö will nich.
ADAC angrufen --> aufgeladen --> Sammelplatz --> Leihwagen --> weiter Richtung Westdeutschland mit Skoda Oktavia Kombi (deutlich mehr Auto als sonst) --> Anlieferung heute per Sammeltransport!

Ich habe keinen blassen Dunst was mit Ihm auf der Heimreise passiert ist, aber nun läuft er garnicht mehr.
Ein blinkender Strich im Display und die Tankanzeige macht auch fröhlich mit.
Beim Versuch zu starten passiert NICHTS...

Also Papi eben die SD drangehangen mit dem Ergebnis, das wir kein Ergebnis haben. Keine Verbindung möglich!
Also erstmal in den Fußraum gekrabbelt und alle Sicherungen gecheckt. I.O.
Alle Steckverbindungen am SAM geprüft. I.O.
SAM ausgebaut, zerlegt, keine Auffälligkeiten, kein Wasser, keine kalten Lötstellen. I.O.

Werden dann gleich stück für Stück Steckverbindungen und Massekontakte kontrollieren...

Lieben Gruß
Franzey

* Moderator *
* Unterstützer *

Beiträge: 2847
Registriert: 31.3.2011
Status: Offline
erstellt am: 19.3.2019 um 17:48 Uhr:
Massekabel am Heck oder hinter dem Luftfilterkasten durchgegammelt... Klassiker

Oder halt das SAM. Hast du die Lötstellen mit der Lupe abgesucht? Speziell im Bereich N11-3 und N11-5 sind unter der Lupe fast immer defekt. Auch bei relativ neuen SAMs
 
____________________
DerFalk



Beiträge: 9
Registriert: 23.6.2017
Status: Offline
erstellt am: 19.3.2019 um 18:21 Uhr:
Sooodale,

also, Papi hat mit ner kleinen Lampe aber ohne Lupe Lötpunkt für Lötpunkt betrachtet... Eigentlich hat er ganz gute Augen,,,, noch...
Beim zusammenbau alle Steckverbindungen noch schön mit Kontaktspray eingesprüht.
Alle Massepunkte gecheckt und zum Testen auch mit nem dicken Kabel gebrückt.

Wir können nun zumindest wieder eine Verbindung mittels SD herstellen. Alle Steuergeräte sind erreichbar ausser das MEG.

Haben den Kabelstang von vorn nach hinten in Augenschein genommen... Keine Auffälligkeiten.. Hatten die Hoffnung das vielleicht irgendwo einfach wat durchgescheuert ist, aber Fehlanzeige, zumindest nichts gesehen.

Was mir einfach nicht in den Sinn will, wieso lief er am Samstag noch, wenn auch eher wie Lanz Bulldog und heute gibt er keinen Mucks von sich.. Was ist meinem Kleinen auf der Reise passiert?

lg Franzey

* Moderator *
* Unterstützer *

Beiträge: 2847
Registriert: 31.3.2011
Status: Offline
erstellt am: 19.3.2019 um 18:58 Uhr:
Zitat:
also, Papi hat mit ner kleinen Lampe aber ohne Lupe Lötpunkt für Lötpunkt betrachtet... Eigentlich hat er ganz gute Augen,,,, noch...
ohne Lupe wird das nix, kleinste sichtbare Kränze oder Haarrisse reichen hier schon aus

Zitat:
Alle Massepunkte gecheckt und zum Testen auch mit nem dicken Kabel gebrückt.

Welche davon? gibt über 7...
 
____________________
DerFalk



Beiträge: 38
Registriert: 23.6.2017
Status: Offline
  erstellt am: 19.3.2019 um 19:21 Uhr:
Meldet er sich auch mal zu Wort, der Papa...

Dann werd ich an&#180;s SAM wohl nochmal ran müssen.

Also Massepunkte/Verbindungen habe ich folgende gecheckt/wieder fein gemacht:
- Hauptverbindung zwischen Batterie und Karosse
- Fahrerseite unter der Gepäckwanne
- Verbindung Karosse zu Getriebe
- oberhalb vom Luftfilterkasten
- im Fahrerfußraum neben dem SAM

Wo verstecken sich denn noch mehr?

Ist es im Rahmen des möglichen das dat MEG einfach das zeitliche gesegnet hat?


lg Manu
 
____________________
Eine schrecklich SMARTe Familie...

* Moderator *
* Unterstützer *

Beiträge: 2847
Registriert: 31.3.2011
Status: Offline
erstellt am: 19.3.2019 um 19:52 Uhr:
Ok, die welche mit reinspielen in das Problem hast du schon gecheckt

Das MEG geht gefühlt nie kaputt. Was hat die SD denn für Fehler angezeigt?

Franzey schreibt von sägendem Motorlauf... heißt? Ruckeln? Keine Gasannahme? Notlauf?
ESP könnte mit den ABS-Ringen zusammenhängen. Aber irgendwie wird aus dem Ganzen noch kein Schuh draus.
 
____________________
DerFalk



Beiträge: 38
Registriert: 23.6.2017
Status: Offline
erstellt am: 19.3.2019 um 21:24 Uhr:
SD sagt
3x CAN-Botschaft vom Steuergerät Motorsteuergerät fehlt. (B1022, B1020, B1014) Aktuell und gespeichert

Mit sägen meinte sie, im Stand auf und ab wippende Drehzahl zwischen Leerlauf und 1800 U/min
Gasannahme so schlecht/minimal - max 15kmh

Sie hat dann in ihrer Not mal die Batterie ab und wieder angeklemmt, gestartet alles normal bis zum ersten mal Gas geben.

Aber jetzt macht er halt leider garnix mehr.

lg Manu
 
____________________
Eine schrecklich SMARTe Familie...



Beiträge: 2722
Registriert: 15.5.2009
Status: Offline
erstellt am: 19.3.2019 um 23:12 Uhr:
Bitte nicht einfach rumprobieren wenn man ein massives Elektrikproblem hat, ihr könntet den Wagen abfackeln wenn es irgendwo einen kleinen unentdeckten Kabelbrand gegeben hat.

Die Elektrik kann man einfach durchmessen, dann sieht man wo Strom / Spannung nicht dem Sollwert entsprechen, und kann sich rantasten an die Quelle. Alle unnötigen Verbraucher auch erstmal abhängen, und ich meine wirklich alle die für den Motorlauf nicht gebraucht werden.

Ich würde mich nicht auf Mikroelektronik versteifen und nach winzigen Lötfehlern suchen, sondern eher erstmal nach groben Problemen wie abgerutschte Stecker und Kabel, Kurzschlüsse. Massekabel und alles wo viel Strom fliesst, die Zündanlage, Aktuatoranschluss, Lichtmaschine, Anlasser und dergleichen.

Wenn der Wagen nicht im Notlauf lief, sondern mit minimalen Restzuckungen und 15km/h, dann würde ich vermuten dass die Zündkerzen bzw. die Zündanlage nicht mehr richtig mit Strom versorgt wurden. Das ist eher ein grosses Kabel (durchgeschmort oder ohne Kontakt) als irgendwas kleines. Eines der Hauptmassekabel wäre ein guter Tipp.



Beiträge: 848
Registriert: 22.6.2009
Status: Offline
erstellt am: 20.3.2019 um 00:02 Uhr:
hmm, CAN-Bus Fehler ist ganz typisch für SAM-Lötstellen an N11-3 und N11-5.
Ich würd die alle mal ordentlich nachlöten.

LG, Peter
 
____________________



Beiträge: 4358
Registriert: 17.12.2009
Status: Offline
erstellt am: 20.3.2019 um 10:14 Uhr:
Sägende Drehzahl im Stand kann auch eine defekte/leere Klima sein.
 
____________________
Wir sind nicht auf dieser Welt, um perfekt zu sein.

* Moderator *
* Unterstützer *

Beiträge: 2847
Registriert: 31.3.2011
Status: Offline
erstellt am: 20.3.2019 um 11:57 Uhr:
Zitat:
kartfahrer hat geschrieben: hmm, CAN-Bus Fehler ist ganz typisch für SAM-Lötstellen an N11-3 und N11-5.
Ich würd die alle mal ordentlich nachlöten.

LG, Peter
Meine Rede

Es wird ggf aber noch eine Undichtigkeit hinzu kommen / vorhanden sein denke ich. Aber erstmal das eine ....
 
____________________
DerFalk



Beiträge: 2722
Registriert: 15.5.2009
Status: Offline
erstellt am: 20.3.2019 um 16:14 Uhr:
Bevor lange rumprobiert wird, wie aufwändig ist es, ein SAM komplett zu tauschen gegen eins von dem man weiss dass es funktioniert ? Dann kann man in Ruhe offline das alte Teil zerlegen und reparieren, und sieht sofort ob der Wagen wieder läuft oder eben nicht.



Beiträge: 848
Registriert: 22.6.2009
Status: Offline
erstellt am: 20.3.2019 um 20:58 Uhr:
1:1 tauschen geht nicht so einfach.
Muss auf MEG und KI angepasst werden.
Falk weiss dazu sicher genaueres.

LG; Peter
 
____________________

* Moderator *
* Unterstützer *

Beiträge: 2847
Registriert: 31.3.2011
Status: Offline
erstellt am: 21.3.2019 um 09:52 Uhr:
Man kann das SAM testweise von einem anderen Roadster einbauen und die Schlüssel anlernen, aber manche Programmierungen werden dann garnicht oder nicht sauber laufen. Wenn man eins vom 450er nimmt, klappt z.B. nicht die Scheibenwischersteuerung, die dreht dann durch im Intervall... So als Beispiel.
Auch KM-Stand und WIA klappen dann nicht mehr...
 
____________________
DerFalk



Beiträge: 38
Registriert: 23.6.2017
Status: Offline
erstellt am: 22.3.2019 um 12:47 Uhr:
Sodale, erstmal danke für die ganzen Tips.
Ich hatte gestern ein paar Stündchen Zeit und habe jetzt in aller Ruhe nochmal bei NULL angefangen.

Ich habe mir also jeden Massepunkt nochmal vorgenommen, die Originalen Ringösen abgeknippt, abisoliert und neue Ringösen angelötet. Dabei kam bei dem hinter dem LuFi Kasten doch so einiges an Gebrösel zum Vorschein. Äusserlich sah er ok aus aber innerlich war nicht mehr viel da.
Den einzigen den ich original gelassen habe, ist der unter dem SAM, der hat scheinbar in seinem Leben noch keinen Tropfen Wasser gesehen und sah auch aus wie aus der Fabrik.
Die Masseverbindung zwischen Karosse und Motor/Getriebe habe ich selbstverständlich auch neu gemacht.
Habe hier auch gleich mal die Steckverbindungen vom MEG in Augenschein genommen. Keine verbogenen Kontakte, nichts gegammelt und auch kein Wassereinbruch.

Batterie wieder angeklemmt, getestet Problem noch da, SD immer noch die gleichen Fehler.

Also mir das SAM vorgenommen. Die Lötpunkte unter nem Taschenmikroskop angeschaut. N11-3 und N11-5 sahen tatsächlich ganz schön bröselig aus. Also die alle sauber nachgelötet.
Alle anderen Lötpunkte Punkt für Punkt durchgegangen. Der Großteil sah sauber aus, alles andere habe ich nachgelötet. Was ein schei.. Job.
@Kindchen, für die Nummer schuldest du mir was, es muss groß nein riesig sein und min 3fach Käse drauf haben!!!

Nach dem Zusammen/Einbau wieder getestet. Gleiches Ergebnis.

Wär ja schön wenn es so einfach gewesen wäre.

Kindchen probiert derweil mittels Telefon den genauen Ablauf zu rekonstruieren also von dem Moment an wo sie ihn aus den Augen gelassen hat bis zur Ankunft hier.. Denn das Problem weswegen er abgeschleppt wurde und das Problem hier ist nicht das gleiche, auch wenn es warscheinlich zusammenhängt. Ich mache mir zwar wenig Hoffnung das da irgendeine nützliche Info bei rum kommt, aber nen Versuch isses wert.


Aber jetzt so mal nen Gedanke von mir:
Masseverbindungen sauber, die üblichen Verdächtigen im SAM auch ok, SD gibt CAN-Bus Fehler in Bezug auf das MEG aus. MEG halt nicht ansprechbar.
Ich als versierter Autoschrauber aber eben nicht Smart-Experte bzw. Elektronik-Experte würde hier jetzt eigentlich das MEG im Verdacht haben.
Würde da jetzt aus Elektronischer Sicht bzw. Softwaretechnisch irgendetwas dagegen sprechen einfach mal ein anderes MEG einzubauen?
Wenn das Problem dann immernoch besteht, kann es dann ja eigentlich "nur" noch die Verbindung zwischen SAM und MEG sein, wobei ja das SAM selbst wie auch die Steckverbindung vom MEG auszuschließen sind.

Spricht da etwas gegen?



lg Manu
 
____________________
Eine schrecklich SMARTe Familie...

* Moderator *
* Unterstützer *

Beiträge: 2847
Registriert: 31.3.2011
Status: Offline
erstellt am: 22.3.2019 um 15:10 Uhr:
Aus elektronischer Sicht spricht nix dagegen, aber die Software (speziell die Variantencodierung was für ein Fahrzeug gefahren wird) wird dann nicht sauber oder gar nicht mehr laufen. Muss ggf angelernt / umprogrammiert werden. Auch die FIN stimmt dann natürlich nicht mehr zum Rest der Steuergeräte... Kann man alles hinbiegen, aber mal eben testen... kann gehen (generell gesehen) oder auch nicht.

Idealerweise einfach dein MEG mal in ihrer Karre reinmachen, Schlüssel anlernen und testen. Da besteht noch die größte Chance.

Beide 60kw Motor / Getriebe? Dann kein Thema, unterschiedliche kw / Getriebe... kann Probleme machen.
 
____________________
DerFalk



Beiträge: 848
Registriert: 22.6.2009
Status: Offline
erstellt am: 22.3.2019 um 15:24 Uhr:
ich bin jetzt mal "Devils Advocate": hast Du wirklich ordentlich nachgelötet?
Ich hatte letztens ein SAM, das nachgelötet war und trotzdem nicht ging.
Nachdem ich es nochmal ordentlich gemacht hatte, rennt die Kiste wieder...

(nachdem Du ja zugegeben hattest, dass Du kein Elektroniker bist)

LG, Peter
 
____________________

* Moderator *
* Unterstützer *

Beiträge: 2847
Registriert: 31.3.2011
Status: Offline
erstellt am: 22.3.2019 um 15:27 Uhr:
Ein Foto davon wäre ggf gut, dann könnten wir mal schauen...
 
____________________
DerFalk



Beiträge: 9
Registriert: 23.6.2017
Status: Offline
erstellt am: 24.3.2019 um 13:01 Uhr:
Hi, bin hier gerade nen paar Tage beim Kindchen im Osten und weiß mein PW aussm Kopp leider nich. Daher schreib ich gerade mal über Kindchens Account. ;-)

@Falk
Also bei ihrem handelt es sich um einen SB2 der mit dem CS-File läuft, oder lief..
Bei meinem handelt es sich um nen 82PS auch mit CS-File.

Ich hätte jetzt eher für&#180;s Kindchen nen gebrauchtest MEG von nem SB2 geholt und es damit getestet.
Ich bin da eigentlich immer recht vorsichtig etwas funktionierendes zum testen auseinander zu nehmen. "never stop a running machine"

@kartfahrer
Ich kann deinen Einwand verstehen. ;-) Also so&#180;n bisschen kann ich in die Richtung schon, halt nur weit weg von "Experte"
Nen Bild habe ich Schussel leider nicht gemacht. Ich würds halt jetzt auch sehr ungern "nur" für nen Foto nochmal auseinandernehmen oder halten die gebogenen Leiterplatten das so oft aus?
Aber zur Vorgehensweise: ich habe die entsprechenden Lötstellen mittels Entlötdraht sauber gemacht und mit frischem Elektroniklot bei 330°C wieder verlötet.

lg Manu

* Moderator *
* Unterstützer *

Beiträge: 2847
Registriert: 31.3.2011
Status: Offline
erstellt am: 24.3.2019 um 19:17 Uhr:
Alles unter 450 Grad ist nix. Du musst das richtig durcherhitzen. Wäre ergo eine Fehlerquelle, wenn du es nicht vorher alles entlötet hast. Und auch dann ist es etwas fragwürdig. Ist zwar doof, aber auseinanderbauen und ausbauen dauert doch keine 15 Minuten.
 
____________________
DerFalk



Beiträge: 2722
Registriert: 15.5.2009
Status: Offline
erstellt am: 24.3.2019 um 22:36 Uhr:
Ich würde da kein Risiko eingehen. Bau das SAM aus und schick es DerFalk oder kartfahrer, wenn die sich bereit erklären. Die haben das schon öfter gemacht und wissen wie es geht.



Beiträge: 388
Registriert: 18.10.2015
Status: Offline
erstellt am: 24.3.2019 um 23:08 Uhr:
Ich denke du bist auf dem falschen Weg. SAM nachlöten war sicher nicht für die Katz, aber das Problem liegt doch sicher eher im Bereich Zündung / Luft / Sprit / Kompression.
Gibt es Zündfunken, sind Zündspulen optisch auffällig, Zündkabel? Kühlwasser auffällig (Zylinderkopfdichtung) etc.



Beiträge: 38
Registriert: 23.6.2017
Status: Offline
erstellt am: 25.3.2019 um 00:20 Uhr:
Ok, dann direkt gefragt, würde das einer von euch für mein Kindchen machen?
Selbstverständlich gegen entsprechende Entlohnung.

lg Manu
 
____________________
Eine schrecklich SMARTe Familie...



Beiträge: 848
Registriert: 22.6.2009
Status: Offline
erstellt am: 25.3.2019 um 12:25 Uhr:
klar, hast PN.

LG, Peter
 
____________________



Beiträge: 38
Registriert: 23.6.2017
Status: Offline
erstellt am: 28.3.2019 um 00:51 Uhr:
Also, derFalk war so nett und hat sich Kindchens SAM mal vorgenommen. Ist nun schon wieder auf dem Rückweg.
Ich bin sehr gespannt ob&#180;s das jetzt war oder ob das Problem weiter besteht. Dann kann man aber zumindest schonmal das SAM ausschließen..
Ich werde morgen selbstverständlich berichten!

lg Manu
 
____________________
Eine schrecklich SMARTe Familie...



Beiträge: 38
Registriert: 23.6.2017
Status: Offline
erstellt am: 28.3.2019 um 22:31 Uhr:
Sodale,

das SAM ist heute wieder bei mir gelandet. Natürlich gleich eingebaut.

Leider besteht das Problem weiterhin.
Aber jetzt kann man zumindest das SAM ausschließen.

lg Manu
 
____________________
Eine schrecklich SMARTe Familie...



Beiträge: 848
Registriert: 22.6.2009
Status: Offline
erstellt am: 29.3.2019 um 10:30 Uhr:
Schade!
Hmm, also weitersuchen...
Noch eine Idee: unter dem rechten hinteren Innenkotflügel ist ein Kabelbaum,
der sehr knapp um die Tridonkante gezogen ist. Der scheuert gerne auf.
Ob das den Fehler aber verursacht?
Nachschauen schadet jedenfalls nicht.
Viel Glück!
 
____________________



Beiträge: 38
Registriert: 23.6.2017
Status: Offline
erstellt am: 31.3.2019 um 19:23 Uhr:
Sodale, nun habe ich mir zum testen mal nen MEG von nem SB2 besorgt.
Leider zeigt sich auch hier das gleiche Problem.
Nun kann ich aber auch das MEG ausschließen.

Ab morgen werde ich mir dann mal Stück für Stück den Kabelbaum anschauen, beim MEG beginnend.

@Kindchen
Die Riesen-Pizza wird nicht mehr reichen!!!

lg Manu
 
____________________
Eine schrecklich SMARTe Familie...



Beiträge: 38
Registriert: 23.6.2017
Status: Offline
erstellt am: 7.4.2019 um 22:28 Uhr:
Rund eine Woche später stehe ich nun da und bin keinen Schritt weiter.... Weil ich gefühlt 1000 andere Sachen zu tun hatte... Solange fährt&#180;s Kindchen halt noch Renault Kangoo..

Das sich aber auch nicht einfach mal nen Problem von alleine lösen kann..
 
____________________
Eine schrecklich SMARTe Familie...



Beiträge: 38
Registriert: 23.6.2017
Status: Offline
erstellt am: 9.4.2019 um 01:04 Uhr:
Ich bin dann heute mal nen bisschen mit dem Multimeter durchs Auto gekrabbelt.
Ich habe hier im Forum die Pinbelegung vom MEG gefunden:

Pin 115, 117, 119 = +12Volt
Pin 114 = +12Volt geschaltet, off für Reset (Sicherung 27)
Pin 103 = Zündungs +
Pin 116, 118, 120, 121 = Masse
Pin 110 = K-Line (ODB Pin 7)
Pin 102 = OBD Pin 3
Pin 82 = OBD Pin 6 (CAN H)
Pin 83 = OBD Pin 14 (CAN L)

---

Pin 115,117,119 --- liegt keine Spannung an
Pin 114 --- liegt Spannung bei Zündung I an
Pin 103 --- liegt auch bei Zündung I keine Spannung an
Pin 116,118,120,121 --- sauberer Massekontakt


Seht ihr dieses riesige, sich drehende Fragezeichen über meinem Kopf?

langsam geht mir die Karre auf den Sa..

lg Manu
 
____________________
Eine schrecklich SMARTe Familie...
 <<  1  2  >> 


Hosted @ Falkenseer.NET
0.4588399 - 20 queries