deezlepower productions
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Login Smart by Matze
 Benutzername
 Kennwort
 in Cookie speichern


Registrierung
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Hauptmenü Smart by Matze
· Home
· Mein Profil
· Logout

Bereiche
· Forum
· User-Galerie
· Hardware Guide

================
· Regionalforen
· Galerie
· Downloads
· Web-Links
· Nutzungsbestimmungen
· Mitglieder
· Team & Kontakt
· Spende an den Club

================
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Wer ist online? Smart by Matze
Aktuell sind hier 3995 Besucher und 0 Mitglieder online.

Anmeldung


Wir haben 10632 registrierte Mitglieder.
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Neueste Posts Smart by Matze
 Tachobeleuchtung g...
 Motortausch
 Softwareupdate und...
 Softtop auf manuel...
 Audiosignal abgrei...
 Suche beide Nebels...
 kompetente Werksta...
 Beitritt in den SRC
 (B) Roadster Coupé...
 Wie Spiegelglas en...
 Auspuff für Brabus...
 Hardtop hat sich i...
 Hupe tut's nicht
 Smart Roadster Coupe
 Der Neue aus Witte...
 Tacho tot
 bin mal neu hier
 Roadsterfahrer aus...
 Smartie geht aus
 Masseanschluss hin...

zum Forum
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Themen Smart by Matze
· alle Themen
· Bild / Video
· Presse
· Technik
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Inhalte Smart by Matze
· techn. Daten
· Motorpflege


Du bist nicht eingeloggt!

 < Voriges Thema  Nächstes Thema > Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren
Autor: Betreff: Trommelbremsglocke lackieren



Beiträge: 39
Registriert: 28.2.2018
Status: Offline
erstellt am: 5.3.2021 um 01:04 Uhr:
Hallo,

Da bei meinen Glocken nun krustig die Farbe? abblättert, sollen die optisch verbessert und gleich konserviert werden.
Würdet ihr die Lackieren oder Pulverbeschichten lassen? Entscheidend sind hier natürlich die Erwärmungsverträglichkeit und die Widerstandsfähigkeit gegen Dreck etc.

Bitte um Ratschläge.

Bei der Gelegenheit sollen auch gleich noch die Heckklappenscharniere meines schwarzen QPs mit drankommen. Würdet ihr da einfach glänzend schwarz nehmen oder muss das auf den Farbton der Karosserie abgestimmt sein? Und hier auch: Lackieren oder Pulverbeschichten?



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 5.3.2021 um 01:21 Uhr:
Was für Glocken?

Wenn du die Trommel meinst, ist die ansehnlichste Lösung natürlich lackieren bzw. pulvern lassen. Wenn dir die DIY Lösung reicht, geht auch Hamerit. Das Hamerit hat bei meinem 8 Jahre gehalten (allerdings kein Dayli und wahrscheinlich keine 5 Regenfahrten in der Zeit). Ansonsten Foliatec Bremssattellack. Ist günstig und sollte auch halten. Hitze entwickelt die Trommelbremse aber sowieso nicht wirklich, ansonsten wäre bei mir die Hameritfarbe sicherlich verkokelt :-P

EDIT: Die Heckklappenscharniere würde ich in Tridionfarbe pulvern lassen. Habe ich damals im Rahmen einer SB auch machen lassen. Die sehen immer noch aus wie gerade vom Lacker gekommen.
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!

* Unterstützer *

Beiträge: 137
Registriert: 4.8.2009
Status: Offline
erstellt am: 5.3.2021 um 12:34 Uhr:
Zitat:
H4NNE5 hat geschrieben: Hallo,

Da bei meinen Glocken nun krustig die Farbe? abblättert, sollen die optisch verbessert und gleich konserviert werden.
Würdet ihr die Lackieren oder Pulverbeschichten lassen? Entscheidend sind hier natürlich die Erwärmungsverträglichkeit und die Widerstandsfähigkeit gegen Dreck etc.

Bitte um Ratschläge.

Ich gehe mal davon aus, dass Du die Bremstrommeln meinst. Warum wechselst Du diese nicht gleich? Die von Zimmermann sind Coad Z oberflächenveredelt, kosten im Satz kaum 55 ¤ dazu gleich die passenden Bremsbacken 25 ¤ und Du hast dann gleich eine überholte Hinterachsbremse.
Ich habe die Zimmermanntrommeln seit Jahren drauf und nie wieder Probleme mit Rost gehabt. - Ok, ich fahre den Roadster nie im Winter. - Deine jetzigen Trommel haben bestimmt auch schon ein paar 10000 km mitgemacht, wäre da ein Wechsel nicht sowieso sinnvoll?



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
  erstellt am: 5.3.2021 um 22:47 Uhr:
Also eine intakte Bremse habe ich natürlich voraus gesetzt!
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!

* Unterstützer *

Beiträge: 49
Registriert: 15.6.2019
Status: Offline
erstellt am: 6.3.2021 um 16:22 Uhr:
Meine Bremstrommeln waren von außen auch total rostig. Ich habe den Rost mit Drahtbürste und Winkelschleifer entfernt und Auspufflack aufgebracht. Dachte, dass Bremstrommeln heiß werden (Denkfehler), war aber nicht so. Daher wurde der Lack nie eingebrannt und deshalb auch nicht stabil, nur trocken. Das hielt dann auch nur ein Jahr.
Also wieder entrostet und mit normalem Sprühdosenlack "Seidenmatt" lackiert. Jetzt, nach nunmehr knapp drei Jahren, fangen die Bremstrommeln wieder ganz leicht an zu rosten. Werde, da diese von innen noch fast neuwertig sind, wieder von außen entrosten und neu lackieren. Schmeiße die wegen etwas äußerlichem Rost jedenfalls nicht gleich weg.
Viele Grüße Wolfgang



Beiträge: 39
Registriert: 28.2.2018
Status: Offline
erstellt am: 7.3.2021 um 01:03 Uhr:
Zitat:
Neoelectric: Was für Glocken?

EDIT: Die Heckklappenscharniere würde ich in Tridionfarbe pulvern lassen. Habe ich damals im Rahmen einer SB auch machen lassen. Die sehen immer noch aus wie gerade vom Lacker gekommen.
Hm ja klar, doppelt gemoppelt war's bei mir sozusagen. Deswegen heißen die ja auch Trommelbremsen, weil es eine Trommel ist haha
Im JHWUS gibt es ein schwarz für die Tridionzelle. Ist das bei allen Roadstermodellen identisch?

Zitat:
DerBerner: Warum wechselst Du diese nicht gleich? Die von Zimmermann sind Coad Z oberflächenveredelt, kosten im Satz kaum 55 ¤ dazu gleich die passenden Bremsbacken 25 ¤ und Du hast dann gleich eine überholte Hinterachsbremse.
Hm, das ist natürlich auch ne Spitzenidee, weil das Lackieren ja auch noch einen gewissen Betrag kostet.

Danke für eure zahlreichen Tipps, aber selber lackieren will ich nicht, weil ich keinen geeigneten Arbeitsplatz habe und es lieber gleich von fachkundigen Leuten machen lasse, als doppelt Arbeit zu haben, weil ich irgendwas falsch gemacht habe.



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 7.3.2021 um 02:15 Uhr:
Es gibt nur "ein" schwarz für die Tridion. Den Farbton weiß ich gerade nicht auswendig. Such mal im Forum, sollte sich finden lassen. Die Panels hingegen haben einen anderen Schwarzton (Smart halt...).

Ich würde sie pulvern und nicht lackieren lassen. Wie gesagt, einmal gemacht, danach poliert und gewachst, die Dinger sehen nach all den Jahren noch aus wie gerade frisch bearbeitet. Dieses schäbige grau und bestenfalls noch mit abblätternden Lack geht gar nicht.
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 902
Registriert: 9.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 7.3.2021 um 12:32 Uhr:
... und wenn es doch ein paar neue sein sollen, ich habe noch einen Satz von EBC liegen.
 
____________________



Beiträge: 155
Registriert: 12.2.2019
Status: Offline
erstellt am: 9.3.2021 um 08:43 Uhr:
Ich behandle meine Bremstrommeln nach bedarf, ca. 1x im Jahr mit Owatrol Korrosionsschutzöl. Das ist schnell beim Refenwechsel gemacht und sieht gepflegt aus. Natürlich nicht ganz so schick wie lackiert aber ist unkompliziert und robust.
Die Scharniere wollte ich letztes Jahr pulvern lassen, habe aber keinen gefunden der mir das machen wollte. Habe einige Beschichter angefragt. Somit habe ich sie selbst sandgestrahlt, grundiert und mit hochwertigem Dosenlack in mattschwarz lackiert. Die Klosteine habe ich da auch gleich mit gemacht. Ich bin vom Ergebnis immer noch begeistert und das matte Schwarz passt sehr gut zu den Kunststoffteilen außen. Die möchte ich auch mal in matt Schwarz lackieren.

* Unterstützer *

Beiträge: 708
Registriert: 12.12.2011
Status: Offline
erstellt am: 9.3.2021 um 12:12 Uhr:
Zitat:
Austrian-Roady hat geschrieben: Ich behandle meine Bremstrommeln nach bedarf, ca. 1x im Jahr mit Owatrol Korrosionsschutzöl.

Ein Kriechöl wie Owatrol, dessen zentrale Eigenschaft nun eben das Kriechen ist, wäre das letzte, dass ich in der Nähe einer sicherheitsrelevanten Baugruppe wie der Trommelbremsanlage einsetzen würde. Egal, weil 75% aller Roadster-Fahrer ohnehin mit falsch eingestellten oder teildefekten Trommelbremsen unterwegs sind, fällt das wahrscheinlich nicht mal negativ auf, wenn es noch schlechter bremst, als ohnehin schon.



Beiträge: 155
Registriert: 12.2.2019
Status: Offline
erstellt am: 10.3.2021 um 15:54 Uhr:
Was soll denn diese Panikmache jetzt?
Das Owatrol wird wohl nicht durch das Stahl der Trommel kriechen oder?
Ich trage es mit einem Pinsel dort auf wo ich es haben will, was soll da passieren?
In Österreich müssen wir ja jährlich zur "Hauptuntersuchung", die ist bei mir immer kurz nach dem Winter fällig, also kurz nachdem ich mit Owatrol behandelt habe. Bis jetzt waren die Bremswerte immer top!

* Unterstützer *

Beiträge: 708
Registriert: 12.12.2011
Status: Offline
erstellt am: 11.3.2021 um 16:35 Uhr:
Zitat:
Austrian-Roady hat geschrieben: Was soll denn diese Panikmache jetzt?
Das Owatrol wird wohl nicht durch das Stahl der Trommel kriechen oder?

Es kriecht. Und zwar über den Außenrand der Trommel hinaus auf die Innenseite, sprich die Reibfläche. Nicht von heute auf morgen, aber gerade bei warmen Temperaturen wird es nicht lange dauern.
Der Rand, der unter dem Spritzblech läuft ist voll mit Bremsstaub, da wandert das ganz hervorragend. Owatrol ist genau für diesen Zweck gemacht.



Beiträge: 848
Registriert: 22.6.2009
Status: Offline
erstellt am: 11.3.2021 um 22:56 Uhr:
Ich glaub Du verwechselst das mit FluidFilm oder Mike Sanders.
Das kriecht ewig weiter, speziell wenns warm wird.
Owatrol ist nach ca 1 Tag fest und wird auch durch Wärme nicht mehr flüssig.
Ich seh da kein Problem, solange er es nur aussen auf der Bremstrommel aufträgt.
LG, Peter
 
____________________



Beiträge: 308
Registriert: 12.5.2015
Status: Offline
erstellt am: 16.3.2021 um 12:15 Uhr:
Versteh die Diskussion nicht ganz - 2 neue Trommel in Markenqualität (Bilstein) kosten doch grad mal 25¤....
Und sind auch für Laien schnell getauscht.

https://www.amazon.de/febi-bilstein-44295-Bremstrommel-Hinterachse/dp/B00PN
LBUB4/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&am
p;keywords=bremstrommel+smart+450&qid=1615889610&sr=8-1


Steht zwar für Smart 450, sind aber die gleichen. Und e sind entgegen der Bewertungen 2 Stk drin - habs grad erst bekommen



Beiträge: 848
Registriert: 22.6.2009
Status: Offline
erstellt am: 16.3.2021 um 17:23 Uhr:
Guter Tip!
Rosten die dann nicht gleich wieder?
Sind die irgendwie beschichtet?

Lg, Peter
 
____________________



Beiträge: 308
Registriert: 12.5.2015
Status: Offline
erstellt am: 17.3.2021 um 10:13 Uhr:
Sie sind in einem Grauton lackiert. Ich denke schon, dass das ein paar Jährchen schön bleibt

* Unterstützer *

Beiträge: 708
Registriert: 12.12.2011
Status: Offline
erstellt am: 17.3.2021 um 12:44 Uhr:
Zitat:
ruok hat geschrieben: Sie sind in einem Grauton lackiert. Ich denke schon, dass das ein paar Jährchen schön bleibt

Hatte ich, bei mir ziemlich genau 6 Monate. Dann ging das Rosten los.

* Unterstützer *

Beiträge: 137
Registriert: 4.8.2009
Status: Offline
erstellt am: 17.3.2021 um 22:19 Uhr:
Zitat:
ruok hat geschrieben: Versteh die Diskussion nicht ganz - 2 neue Trommel in Markenqualität (Bilstein) kosten doch grad mal 25¤....
Und sind auch für Laien schnell getauscht.

Seit wann baut denn Bilstein Bremsen? Die sind auf Federn und Fahrwerke spezialisiert. Und Febi baut auch keine Bremstrommeln für den Roadster.
Dein Amazon Anbieter scheint wohl ein kleiner Markenschwindler zu sein.
Jungs, kauft Eure Ersatzteile bei seriösen Händlern oder direkt beim Hersteller und nicht bei Amazon.
Speziell bei Bremsen und Reifen kann sparen fatale Folgen haben.



Beiträge: 178
Registriert: 8.1.2018
Status: Offline
erstellt am: 17.3.2021 um 23:11 Uhr:
Zitat:
DerBerner hat geschrieben:
Seit wann baut denn Bilstein Bremsen?

Die Febi-Bilstein-Website behauptet jedenfalls, dass sie auch Bremsen herstellen.
https://www.febi.com/pkw/bremsanlage/

Und wenn man die Artikelnummer aus dem amazon-Link eingibt kommt man dort hin:
https://partsfinder.bilsteingroup.com/de/article/febi/44295?make=Smart

Also scheint das schonmal soweit zu stimmen.

Ich geb dir aber recht, dass amazon, eBay und Co. nicht immer die besten Adressen sind um Autoteile zu kaufen.



Beiträge: 286
Registriert: 16.6.2020
Status: Offline
erstellt am: 18.3.2021 um 09:00 Uhr:
Febi/Bilstein ist als ziemlich seriöser Anbieter aller möglichen, qualitativ hochwertigen, KFZ-Ersatzteilen bekannt.
 
____________________
Gruß Jörg



Beiträge: 308
Registriert: 12.5.2015
Status: Offline
erstellt am: 18.3.2021 um 11:45 Uhr:
Zitat:
DerBerner hat geschrieben:
Zitat:
ruok hat geschrieben: Versteh die Diskussion nicht ganz - 2 neue Trommel in Markenqualität (Bilstein) kosten doch grad mal 25¤....
Und sind auch für Laien schnell getauscht.

Seit wann baut denn Bilstein Bremsen? Die sind auf Federn und Fahrwerke spezialisiert. Und Febi baut auch keine Bremstrommeln für den Roadster.
Dein Amazon Anbieter scheint wohl ein kleiner Markenschwindler zu sein.
Jungs, kauft Eure Ersatzteile bei seriösen Händlern oder direkt beim Hersteller und nicht bei Amazon.
Speziell bei Bremsen und Reifen kann sparen fatale Folgen haben.

Danke für deinen Beitrag - war völlig umsonst, weil eine kleine google-Suche genau das Gegenteil beweist, aber zumindest sind ein paar mehr Zeichen auf meinem Bildschirm.
Der Amazon-link führt außerdem direkt zum Bilstein-Store weiter.
Aber was weiß ich schon...

Und Bilstein gehört zum Thyssenkrupp-Konzern - dieser fertigt viiiiel mehr als nur Fahrwerke. Wie das dann gelabelt wird, ist Konzernpolitik.

* Unterstützer *

Beiträge: 137
Registriert: 4.8.2009
Status: Offline
erstellt am: 18.3.2021 um 17:40 Uhr:
Zitat:
ruok hat geschrieben:
Zitat:
DerBerner hat geschrieben:
Zitat:
ruok hat geschrieben: Versteh die Diskussion nicht ganz - 2 neue Trommel in Markenqualität (Bilstein) kosten doch grad mal 25¤....
Und sind auch für Laien schnell getauscht.

Seit wann baut denn Bilstein Bremsen? Die sind auf Federn und Fahrwerke spezialisiert. Und Febi baut auch keine Bremstrommeln für den Roadster.
Dein Amazon Anbieter scheint wohl ein kleiner Markenschwindler zu sein.
Jungs, kauft Eure Ersatzteile bei seriösen Händlern oder direkt beim Hersteller und nicht bei Amazon.
Speziell bei Bremsen und Reifen kann sparen fatale Folgen haben.

Danke für deinen Beitrag - war völlig umsonst, weil eine kleine google-Suche genau das Gegenteil beweist, aber zumindest sind ein paar mehr Zeichen auf meinem Bildschirm.

Warum gehst Du nicht direkt auf die Web-Site von Bilstein oder Febi? Dort findest Du die Antworten. Bilstein bietet für Smart Roadster nur Federn und Fahrwerke an und Febi hat KEINE Bremstrommeln für den Roadster. - Bremsbeläge ja, Bremstrommeln nein. Was in Amazon zu bekommen ist kann auch fake sein. Das ist übrigens bei Motorenöl hinlänglich bekann, da kann es bei anderen Teilen auch so sein. - Aber es muss jeder selbst entscheiden.



Beiträge: 308
Registriert: 12.5.2015
Status: Offline
erstellt am: 18.3.2021 um 20:36 Uhr:
Zitat:
DerBerner hat geschrieben:
Zitat:
ruok hat geschrieben:
Zitat:
DerBerner hat geschrieben:
Zitat:
ruok hat geschrieben: Versteh die Diskussion nicht ganz - 2 neue Trommel in Markenqualität (Bilstein) kosten doch grad mal 25¤....
Und sind auch für Laien schnell getauscht.

Seit wann baut denn Bilstein Bremsen? Die sind auf Federn und Fahrwerke spezialisiert. Und Febi baut auch keine Bremstrommeln für den Roadster.
Dein Amazon Anbieter scheint wohl ein kleiner Markenschwindler zu sein.
Jungs, kauft Eure Ersatzteile bei seriösen Händlern oder direkt beim Hersteller und nicht bei Amazon.
Speziell bei Bremsen und Reifen kann sparen fatale Folgen haben.

Danke für deinen Beitrag - war völlig umsonst, weil eine kleine google-Suche genau das Gegenteil beweist, aber zumindest sind ein paar mehr Zeichen auf meinem Bildschirm.

Warum gehst Du nicht direkt auf die Web-Site von Bilstein oder Febi? Dort findest Du die Antworten. Bilstein bietet für Smart Roadster nur Federn und Fahrwerke an und Febi hat KEINE Bremstrommeln für den Roadster. - Bremsbeläge ja, Bremstrommeln nein. Was in Amazon zu bekommen ist kann auch fake sein. Das ist übrigens bei Motorenöl hinlänglich bekann, da kann es bei anderen Teilen auch so sein. - Aber es muss jeder selbst entscheiden.

Ok, dann kommen wir der Sache schon näher - Bilstein bietet also doch Bremsenkomponenten an...
Der Roadster ist nicht extra gelistet, die vom Fortwo sind aber identisch, passen also.
Auch im Amazon-Inserat sinds nur für den 450er angegeben - darum mein Tipp, dass die auch passen, weil die gleichen.



Beiträge: 286
Registriert: 16.6.2020
Status: Offline
erstellt am: 19.3.2021 um 10:07 Uhr:
Ist ja alles interessant. Aber könnt ihr bitte mal das zitieren weg lassen?
 
____________________
Gruß Jörg


Hosted @ Falkenseer.NET
0.6497819 - 22 queries