deezlepower productions
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Login Smart by Matze
 Benutzername
 Kennwort
 in Cookie speichern


Registrierung
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Hauptmenü Smart by Matze
· Home
· Mein Profil
· Logout

Bereiche
· Forum
· User-Galerie
· Hardware Guide

================
· Regionalforen
· Galerie
· Downloads
· Web-Links
· Nutzungsbestimmungen
· Mitglieder
· Team & Kontakt
· Spende an den Club

================
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Wer ist online? Smart by Matze
Aktuell sind hier 1122 Besucher und 0 Mitglieder online.

Anmeldung


Wir haben 10602 registrierte Mitglieder.
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Neueste Posts Smart by Matze
 Smart Roadster bek...
 Suche 17 Zoll Felgen
 Herzliche Einladun...
 Roadster verliert Öl
 Teppich hinter den...
 Schalterabdeckung ...
 Diagnosegerät
 Suche rechtes Rück...
 Smart Roadster Coupe
 Loses Kabel hängt ...
 (B) Roadster Coupé...
 rechter mechanisch...
 Der Neue aus Witte...
 Verdeck Reparatur ...
 Verkaufe Smart Roa...
 Suche Sportauspuff
 Schon wieder Auspuff
 Suche diverse Teile
 Smart Roadster 452...
 RoadsterTimes 2024...

zum Forum
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Themen Smart by Matze
· alle Themen
· Bild / Video
· Presse
· Technik
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Inhalte Smart by Matze
· techn. Daten
· Motorpflege


Du bist nicht eingeloggt!

 < Voriges Thema  Nächstes Thema > Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren
Autor: Betreff: Bordcomputer Marke Eigenbau



Beiträge: 10
Registriert: 25.5.2018
Status: Offline
erstellt am: 8.11.2020 um 23:01 Uhr:
Hallo zusammen,
da mir damals durch eine leicht missverständlich formulierte ebay Anzeige nur die Ladedruckanzeige verkauft wurde, fehlte mir bis vor kurzem die Anzeige der Wassertemperatur.
Nu gut, dachte ich mir, hast ja Fahrzeugelektronik studiert. Ich habe dann mal den LIN an dem die ZI und der BC hängen (würden) aufgezeichnet und reverse engineered. Ist eigentlich nicht viel drauf los, aber das was ich für sinnvoll hielt zeige ich jetzt so an:
https://imgur.com/Fry7Gso

Features:
Außentemperatur
Wassertemperatur
Durchschnittsverbrauch seit Motorstart
Restreichweite (wird berechnet! Kommt nicht direkt vom LIN)
Tankinhalt in Liter
Anzeige von Warnungen: Tür Links offen, Tür Rechts offen, Handbremse angezogen, Öldruck zu niedrig
Displayhelligkeit passt sich an die Tachobeleuchtung an

Mein Display wird einfach zwischen Fahrzeug und Ladedruckanzeige gesteckt, Signale werden durchgeschliffen und Stecker sind kompatibel. Jetzt muss ich noch den 3D Drucker um eine schöne Verpackung bemühen.

Falls das Teil jemand nachbauen will würd ich die EAGLE Daten und den Code hergeben, ich würd aber aus dem Code die LIN-IDs rausstreichen, da will ich mir keinen Stress einhandeln. Platine hab ich bei OSHPark machen lassen, da kosten 3 Stück 8$ mit Versand (keine Ahnung wie die das hinbekommen, ist sogar ENIG!). Bauteile sind alle von Hand lötbar, alles 0603 SMD und größer. In Summe haben mich die Bauteile für 3 Stück etwa 70¤ gekostet, wobei das Display mit etwas über 10¤ der größte Kostenpunkt ist.

Was ich zwischendurch noch rausgefunden habe: Ich denke man kann zwar die Ladedruckanzeige allein betreiben, aber nicht die Wassertemperaturanzeige! Die LD hat zwei ähnlich aussehende Stecker, aber auf dem einen geht LIN, 12V, Beleuchtung rein, und am anderen kommt 5V und vielleicht SPI raus? Nur falls irgendwer die Info mal gebrauchen kann.

Grüße,
Pascal



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 9.11.2020 um 10:13 Uhr:
Moin Pascal,

auch wenn ich keinen Bedarf habe finde es eine tolle Arbeit und schönes Engagement von dir!


VG Sven
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 9193
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 9.11.2020 um 10:14 Uhr:
Sehr nett, aber wieso hast du nicht ein größeres Display genommen, was man dann noch in dem Originalgehäuse unterbringen kann. Und was machst du mit den beiden Anderen?
 
____________________



Beiträge: 10
Registriert: 25.5.2018
Status: Offline
erstellt am: 9.11.2020 um 12:52 Uhr:
Morgen,
@Neoelectric: danke!

@SmartRoadsterCoupe: Ich habe das Display gewählt da ich das ganze am Anfang als Proof-of-Concept gesehen habe. Ich hab zwar schon einen Haufen CAN Steuergeräte gebaut, aber LIN war noch neu für mich. Daher wollte ich erstmal was einfaches und günstiges. Wie gesagt, das Teil kostet so 10¤, falls das alles nichts geworden wär also auch kein Beinbruch.
Jetzt wo ich ein Gefühl dafür habe wäre natürlich etwas wie das EA W128128-XRLG cool. Ist ein rundes OLED mit 1,2", sollte sich also gut zu dem Ladedruck Pod gesellen. Kostet aber über 40¤ und ist nicht so schön auflötbar, sondern mit ZIFF Verbinder.

Das DOGS104 kann übrigens die Schriftarten umschalten, fand ich ganz cool im Datenblatt und wollte das auch mal ausprobieren. Man sieht ja in dem Bild wie die Temperaturen doppelt so hoch sind wie die Angaben zum Sprit. Ich find alle Werte eigentlich ganz gut ablesbar, auch mit Sonnenlicht (transflektives Display), da habe ich bei OLED noch ein wenig Bedenken.

Wenn du das Originalgehäuse vom BC meinst, den hab ich nicht. Daher sind meine Schalter alle da wo der wäre, und ich glaub so ein großer Umbau lohnt nicht für die paar Zahlen. Im Pod find ichs eh schöner da im Sichtbereich.

Die beiden anderen fliegen teilweise zusammengebaut bei mir in der Schublade rum. Bei einem fehlt nur das Display. Verkaufen will ich die eigentlich nicht, ich bin mir nicht sicher welche Auflagen da gelten seit ich diesen Horror hier gesehen habe. Daher mein Angebot zum Nachbau.

Grüße,
Pascal



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 9.11.2020 um 13:41 Uhr:
Wäre es (dir) auch möglich, einen BC zu konstruieren, der mehr Daten anzeigen kann? Spontan fallen mir da die IAT, Bordspannung und Abgastemperatur ein.

EDIT: Wobei ich gar nicht weiß, ob die Abgastemperatur erfasst wird beim Smart. Hab im letzten Jahr nur Audi's gemacht und habe das gerade nicht mehr auf dem Schirm ob da noch ein Sensor war.
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 286
Registriert: 16.6.2020
Status: Offline
erstellt am: 9.11.2020 um 15:02 Uhr:
Schönes Projekt. Daran hätten sicher viele Interesse. Aber für Otto-Normallöter und Prorammierlegasteniker alleine kaum umzusetzen.

Für die die (wie ich) ein wenig mehr von der Materie verstehen n wäre eine Bauanleitung und Teileliste sicher auch schön.
 
____________________
Gruß Jörg

* Unterstützer *

Beiträge: 66
Registriert: 8.8.2011
Status: Offline
erstellt am: 9.11.2020 um 18:29 Uhr:
Zitat:
Neoelectric hat geschrieben: Wäre es (dir) auch möglich, einen BC zu konstruieren, der mehr Daten anzeigen kann? Spontan fallen mir da die IAT, Bordspannung und Abgastemperatur ein.

EDIT: Wobei ich gar nicht weiß, ob die Abgastemperatur erfasst wird beim Smart. Hab im letzten Jahr nur Audi's gemacht und habe das gerade nicht mehr auf dem Schirm ob da noch ein Sensor war.

das geht dann in Richtung eines OBD Readers ähnlich einer X-Gauge, oder? Coole Sache, aber da bin ich technisch zu weit weg um zu beurteilen was das für ein Aufwand ist.

Abgastemperatur hat der Roadster nicht. Was würde die einem sagen?



Beiträge: 10
Registriert: 25.5.2018
Status: Offline
erstellt am: 9.11.2020 um 19:41 Uhr:
Abend,
einen BC oder allgemein eine Anzeige für die Signale auf dem CAN zu bauen ist durchaus möglich. Ist dann aber nicht so schön Plug and Play, der LIN lag halt schon offen da.
Ich habe bei meinem Roadster einen CAN-Abgriff am SAM eingeschleift, der kommt beim Zigarettenanzünder als D-Sub9 raus, da stecke ich dann z.B. einen Logger oder meinen PC an.

Bordspannung ist gar kein Problem, die muss ja nichtmal vom Bus kommen, der uC hat nen ausreichend guten ADC. Abgastemperatur gibts, wie schon erwähnt wurde, nicht, aber wenn man sich da einen Sensor reinbaut könnte man die Daten mit auf den CAN werfen, da ist noch genug Platz.
Bei IAT bin ich garnicht sicher, das sollte sogar die sein, die ich oben links im Display zeige. Die kommt von dem Sensor links in der Ansaugung. Oder meinst du eine Temperatur nach LLK? Die gibts auf dem LIN definitiv nicht, und auf dem CAN hab ich auch noch keine gefunden. Ich denke mal die wird im MEG geschickt modelliert, aber sonst braucht die halt kein anderes Steuergerät, liegt also nicht auf dem CAN.

Die Teileliste kann man sich aus den EAGLE Daten erzeugen lassen. Ich werde aber über die nächsten Tage den ganzen Kram auch nach und nach hier veröffentlichen: https://github.com/PascalSchwarz/LINLCD
Eine echte Bauanleitung gibts nicht, besteht auch eigentlich nur daraus alle Bauteile aufzulöten und den uC zu flashen. Den Smart zerlegen um an die Kabel zu kommen ist ja keine Kunst wenn man eh schonmal ZIs angeschlossen hat.

Grüße,
Pascal



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 10.11.2020 um 01:11 Uhr:
Zitat:
SmartOne hat geschrieben:
Zitat:
Neoelectric hat geschrieben: Wäre es (dir) auch möglich, einen BC zu konstruieren, der mehr Daten anzeigen kann? Spontan fallen mir da die IAT, Bordspannung und Abgastemperatur ein.

EDIT: Wobei ich gar nicht weiß, ob die Abgastemperatur erfasst wird beim Smart. Hab im letzten Jahr nur Audi's gemacht und habe das gerade nicht mehr auf dem Schirm ob da noch ein Sensor war.

das geht dann in Richtung eines OBD Readers ähnlich einer X-Gauge, oder? Coole Sache, aber da bin ich technisch zu weit weg um zu beurteilen was das für ein Aufwand ist.

Abgastemperatur hat der Roadster nicht. Was würde die einem sagen?

Ja genau, in die Richtung zielte meine Frage ab.

Zugegeben, beim Smart ist die Abgastemperatur nicht so wichtig, denke ich, müsste mich aber auch nochmal in das System einarbeiten. Es gibt natürlich noch andere Parameter, die interessant wären, wie z.B. die Lamdaregelung. Es lohnt sich die Abgastemperatur im Blick zu haben, wenn das Fahrzeug leistungsgesteigert wurde. Wenn auf Dauer hohe Abgastemperaturen anliegen, können die betroffenen Komponenten (Turbolader, Kat) deutlich schneller altern. Aber wie schon gesagt, der Smart fällt hier eh nicht rein, aber das Interesse ist trotzdem da

Bei meinem Reiseauto habe ich aber schon Abgastemperaturen von 950°C gemessen (wohlgemerkt ein Diesel!) und das ist auf "Dauer" nicht so lustig, es bedarf aber auch hohen Lastzuständen, um die Werte zu erreichen. Beim 2.7t bin ich sogar schon auf über 950°C gekommen nicht unkritisch, aufgrund [EDIT] der Motornahen Vorkats.


Edit: Kurzes Zitat aus einem Selbststudienprogramm von Audi:

"Für Turbomotoren ist die maximal zulässige Abgastemperatur ein wesentliches Auslegungskriterium.Zum Schutz der Abgasturbolader und der Abgaskrümmer soll sie längere Zeit 1000 °C nicht überschreiten.Da zahlreiche Bauteile, die die Abgastempera-tur beeinflussen mit Toleranzen behaftet sind, mußte bisher die thermodynamische Abstimmung auf 950 °C erfolgen, um eine gewisse Reserve zu haben.Dies wurde durch Anreichern des Gemisches erreicht."

Nur nice to know hier.
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 9193
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 12.11.2020 um 10:32 Uhr:
Kann man auf https://github.com/ auch andere Member kontaktieren?
 
____________________



Beiträge: 10
Registriert: 25.5.2018
Status: Offline
erstellt am: 12.11.2020 um 12:09 Uhr:
Zitat:
SmartRoadsterCoupe hat geschrieben: Kann man auf https://github.com/ auch andere Member kontaktieren?

Scheinbar hat github dieses Feature vor kurzem entfernt. Aber ich bin da kein Experte...



Beiträge: 7
Registriert: 25.8.2020
Status: Offline
erstellt am: 19.6.2021 um 11:37 Uhr:
Für Ladedruck und Temparatur habe ich keinerlei Anzeige. Meiner ist ein 60 KW Basismodell von Ende August 2006. Wenn es immanent wichtig ist, die Werte bei der Fahrt zu kennen, dann würde ich mich natürlich freuen, wenn es von Seiten der Technikexperten einen aktuellen Tipp für mich gibt. Mein Wickeltisch ist auch ohne Zusatzinstromente eine schlichte Schönheit. Als Nichttechniker habe ich keine Ahnung, ob die Schaffung einer Anzeige von Ladedruck und Temp. eventuell über Sender, App und Handy geht, über einen nachträglichen Bordcomputer (universal?) oder nur über den Ewerb und nachträglichen Einbau der Zusatzinstrumente (falls noch verfügbar). Sonst lasse ich es einfach wie es ist. Ich habs nie sonderlich eilig und der Kleine fährt ja richtig gut. Für jeden Input dennoch Danke, 'toaster'

* Unterstützer *

Beiträge: 136
Registriert: 4.8.2009
Status: Offline
erstellt am: 19.6.2021 um 22:07 Uhr:
Hallo Toaster

So etwas gibt es. Das nennt man OBD2 Bluetooth Dongle. Findest Du bei Google, Ebay, Amazon, etc. Dazu verschiedene Apps im App-Store. Jetzt brauchst Du nur ein Smartphone und eine passende Halterung plus Ladekabel und fertig ist Dein Zusatzinstrumenen-Ersatz.
Alles hat aber auch Nachteile. Der OBD2 Dongle zieht dauerhaft Strom und naja. Die schlechten mehr und die guten weniger.
Es kann Dir passieren, dass die Batterie bei längerem Stehen des Roadsters zu tief entladen wird. Oder Du ziehst den Dongle immer raus.
Es gibt auch OBD Gauges die haben einen Display und kosten zwischen 50 und 100 ¤.
Musst Dich einfach mal durch die Tiefen des Internets kämpfen.

Doch wenn Du, wie Du schreibst, technisch nicht so gut drauf bist und Du bislang den bei Deinem Roadster das auch nicht vermisst hast, dann lass es wie es ist und geniesse das Auto. - Wenn Du kein Chip-Tuning drauf hast, läuft Dein Roadster auch ohne Anzeige stabil.

Gruss aus Bern.



Beiträge: 9193
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 19.6.2021 um 23:10 Uhr:
Naja, nen Wassertemperaturanzeige sollte man schon haben. Wieso nicht einfach die Originalen zusatzinstrumente nachrüsten?
 
____________________


Hosted @ Falkenseer.NET
0.2019989 - 24 queries