deezlepower productions
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Login Smart by Matze
 Benutzername
 Kennwort
 in Cookie speichern


Registrierung
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Hauptmenü Smart by Matze
· Home
· Mein Profil
· Logout

Bereiche
· Forum
· User-Galerie
· Hardware Guide

================
· Regionalforen
· Galerie
· Downloads
· Web-Links
· Nutzungsbestimmungen
· Mitglieder
· Team & Kontakt
· Spende an den Club

================
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Wer ist online? Smart by Matze
Aktuell sind hier 1184 Besucher und 2 Mitglieder online.

Anmeldung


Wir haben 10601 registrierte Mitglieder.
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Neueste Posts Smart by Matze
 Smart Roadster bek...
 Herzliche Einladun...
 (O) Schluss mit de...
 Roadster verliert Öl
 Teppich hinter den...
 Schalterabdeckung ...
 Diagnosegerät
 Suche rechtes Rück...
 Smart Roadster Coupe
 Loses Kabel hängt ...
 (B) Roadster Coupé...
 rechter mechanisch...
 Der Neue aus Witte...
 Verdeck Reparatur ...
 Verkaufe Smart Roa...
 Suche Sportauspuff
 Schon wieder Auspuff
 Suche diverse Teile
 Smart Roadster 452...
 RoadsterTimes 2024...

zum Forum
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Themen Smart by Matze
· alle Themen
· Bild / Video
· Presse
· Technik
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Inhalte Smart by Matze
· techn. Daten
· Motorpflege


Du bist nicht eingeloggt!

 < Voriges Thema  Nächstes Thema >   <<  1  2  >> Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren
Autor: Betreff: Problem : Motor keine Leistung mehr beim anfahren/beschleunigen

* Moderator *
* Unterstützer *

Beiträge: 2849
Registriert: 31.3.2011
Status: Offline
erstellt am: 18.10.2018 um 06:28 Uhr:
Doch, leider da auch. Alles schon gesehen und eine selber gehabt als ich damals meinen Motor revidiert habe.
 
____________________
DerFalk



Beiträge: 4358
Registriert: 17.12.2009
Status: Offline
erstellt am: 18.10.2018 um 10:54 Uhr:
Was hat die Karosserieform mit den Zündspulen des identischen Motors zu tun...? irre..



Beiträge: 2727
Registriert: 15.5.2009
Status: Offline
erstellt am: 18.10.2018 um 11:40 Uhr:
Könnte durchaus sein dass Regen- oder Spritzwasser bei unterschiedlichen Modellen anders an den Motor rankommt. Die Zündspulen werden davon aber nicht besser dass man ein Modell fährt wo weniger Umgebungswasser hinkommt, das Aufplatzen ist offensichtlich ein thermisches Problem. Dann rostet es halt langsamer, aber es rostet durch Tau und Luftfeuchtigkeit.

* Unterstützer *

Beiträge: 707
Registriert: 12.12.2011
Status: Offline
erstellt am: 18.10.2018 um 14:43 Uhr:
Zitat:
corollali hat geschriebenie sind bei Smart absolut unauffällig.

Nach 2 Autos, 3 Motoren und zusammengenommen über 450.000 im smart möchte ich das bestätigen. Nie, aber wirklich noch nie habe ich solche Zündspulen gesehen, wie sie hier gepostet werden. Was nicht heißt, dass das nicht auftreten kann, aber meine Einschätzung der Ursachen: Standzeit. Die Kiste ist nicht dafür gemacht, im Winter ein halbes Jahr rumzustehen. Fahrt das Ding und die Hälfte der Probleme bleiben euch erspart.



Beiträge: 4358
Registriert: 17.12.2009
Status: Offline
erstellt am: 18.10.2018 um 15:07 Uhr:
Ich tippe eher auf "Motorwäsche" mit Kärcher.
 
____________________
Wir sind nicht auf dieser Welt, um perfekt zu sein.



Beiträge: 848
Registriert: 22.6.2009
Status: Offline
erstellt am: 18.10.2018 um 15:42 Uhr:
Hi,
sind ja meine Zündspulen, die da so übel aussahen, also noch ein paar Details zur Nutzung:

Ganzjährig, 150t jetzt drauf, Kärcher nie, Waschanlage vllt 4x Jahr, sonst Handwäsche.
Standzeiten gabs höchstens mal durch Urlaub 2-3 Wochen.
Allerdings Winterberieb hier in München. Das heisst Salz und Split von November bis März.

Wurscht, hab jetzt ja 3 bessere für kleines Geld aus nem Schlachtfahrzeug drin. Die halten schon wieder 100t... :-)

LG, Peter
 
____________________



Beiträge: 271
Registriert: 21.11.2003
Status: Offline
  erstellt am: 19.10.2018 um 21:27 Uhr:
Sodele, Teile heute Morgen angekommen und den Nachmittag gemütlich mit schrauben verbracht.
Morgen nochmal mit frischem Kopf über alles drüber schauen ob ich was vergessen habe, Kühlmittel tauschen/auffüllen und dann mal sehen was passiert wenn ich den Schlüssel rumdrehe =)

* Moderator *
* Unterstützer *

Beiträge: 2849
Registriert: 31.3.2011
Status: Offline
erstellt am: 20.10.2018 um 07:48 Uhr:
Ich drücke Dir die Daumen
 
____________________
DerFalk



Beiträge: 271
Registriert: 21.11.2003
Status: Offline
erstellt am: 20.10.2018 um 21:58 Uhr:
Danke, hat leider nur bedingt geholfen.

Nach einigen Schreckminuten nach dem ersten starten bei dem neben langem orgeln, unrundem Laufen, komischen Geräuschen bis hin zu Rauch aus dem Motorraum sich das ganze dann nach ca. 10 Minuten Laufzeit beruhigt hatte kam dann der Versuch vom Hof zu fahren.

Dabei stellte sich schnell Ernüchterung ein weil außer aufheulen des Motors und zwitschern des Turbo/Gate nur minimaler Schub nach vorne zu Stande kam.
Wassertemperatur/Kühler/Thermostat machte auch alles wie es soll (100 Grad -> Lüfter an. beide Schläuche warm).
Schnell nochmal drunter gelegt und den Kupplungsaktuator "abgetastet", auch keine Auffälligkeiten.

Nach dem zweiten bis dritten Anfahrversuch, vor/zurück war dann ein deutlicher Kupplungsbelag Geruch zu vernehmen. Da ich diesmal dem Drehzahlmesser beim Gas geben mehr Beachtung geschenkt habe, würde ich nun sagen das der Motor genau das macht was er die letzten 13 Jahre gemacht hat, nur die Kupplung die Kraft nicht mehr in's Getriebe überträgt.

Unterm Strich weis ich jetzt das das Problem nicht mit dem Motor oder einem anderen getauschten Teil zusammenhängt, oder maximal nur einer von mehreren Fehlern war/ist.

Nun steht der kleine wieder in der Garage und ich werde die Tage anfangen die Kupplung auszubauen. Dann muss ich sehen ob Macke noch aktiv ist und mir eine passende Reibscheibe bauen kann, oder alles wieder "auf normal" zurück gebaut werden muss. Ich meine das damals die Flexscheibe rausgeflogen ist und die Kupplung von vorne verschraubt wurde. Mal sehen.

Trotzdem natürlich erst einmal vielen Dank für alle die sich bis jetzt am Thread beteiligt haben um mir zu helfen.



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 20.10.2018 um 23:00 Uhr:
Und die Kupplung, der Aktuator oder was genau soll jetzt für den nicht normalen Temperaturanstieg gesorgt haben? Oder ist das Problem mit dem Tausch des Thermostates beseitigt?
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 271
Registriert: 21.11.2003
Status: Offline
erstellt am: 21.10.2018 um 11:36 Uhr:
Wenn ich den Temperaturanstieg in der Situation (Beitrag1) überhaupt richtig wahrgenommen habe kann ich mir nur vorstellen das die Hitze vom Kupplungsgehäuse kam.
Nach den Anfahrversuchen gestern und beim rumfummlen am Aktuator war das Kupplungs-Gehäuse kaum anfassbar.
Wie geschrieben macht der Kühlkreislauf jetzt genau das wofür er gedacht ist. Ob das vorher auch schon so war, oder Teil des Fehlerbildes war lässt sich nicht mehr sagen. Ist mir aber auch wurscht.
Die knapp 400¤ an Neuteilen sind verschmerzbar und werden unter'm Strich dazu beitragen das der kleine noch lange weiter läuft.



Beiträge: 2727
Registriert: 15.5.2009
Status: Offline
erstellt am: 21.10.2018 um 23:32 Uhr:
Das Phänomen extremer Hitze kenne ich davon wenn der Aktuator nicht richtig arbeiten kann, vermutlich weil der dann zu lange zu viel Strom zieht. Im Zweifel würde ich dann lieber ne normale Kupplung einbauen, und ggf. einen neuen Aktuator.



Beiträge: 271
Registriert: 21.11.2003
Status: Offline
  erstellt am: 12.4.2022 um 21:05 Uhr:
Nabend Zusammen,

um mein Problemthread dann auch für die Nachwelt sinnvoll abzuschließen bzw. mit der Lösung aufzuklären hier der Querverweis auf die Ursache :
https://smart-roadster-club.de/modules.php?op=modload&name=XForum&f
ile=viewthread&tid=38573&pid=444417#pid444417


Durch den viel zu späten Zündzeitpunkt bedingt durch die verschobene Geberlücke auf der Schwungscheibe wurden die ganzen Probleme verursacht. Nachdem der Sensorring wieder an der richtigen Stelle saß und alles wieder verbaut war, lief der kleine wie am ersten Tag.
TÜV hat er mittlerweile auch wieder bekommen sowie ein neues Kennzeichen ohne Saisonbeschränkung.

Jetzt braucht es nur noch etwas zuverlässiger und mehr Sonnenwetter und los kanns gehen.

Danke an alle die sich Gedanken zu meiner Anfrage gemacht haben und mit Vorschlägen geholfen haben. Wenn auch keiner davon die Ursache finden konnte. Erst nach dem letzten verzweifelten Versuch für viel Geld beim Mercedeshändler den Profi suchen zu lassen und der Händler dann auch nicht selber weiter kam war es eine glückliche Fügung das er einen (auch hier im Forum) altbekannten wirklichen smart Motoren Profi zu Rate hinzu zog, der letztendlich dann mit viel Herzblut und Entschlossenheit den Fehler finden zu wollen auf den späten Zündzeitpunkt gekommen ist. Danke Christian.

Gruß
Ingo
 <<  1  2  >> 


Hosted @ Falkenseer.NET
0.3897650 - 22 queries