deezlepower productions
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Login Smart by Matze
 Benutzername
 Kennwort
 in Cookie speichern


Registrierung
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Hauptmenü Smart by Matze
· Home
· Mein Profil
· Logout

Bereiche
· Forum
· User-Galerie
· Hardware Guide

================
· Regionalforen
· Galerie
· Downloads
· Web-Links
· Nutzungsbestimmungen
· Mitglieder
· Team & Kontakt
· Spende an den Club

================
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Wer ist online? Smart by Matze
Aktuell sind hier 1021 Besucher und 1 Mitglied online.

Anmeldung


Wir haben 10601 registrierte Mitglieder.
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Neueste Posts Smart by Matze
 Suche 17 Zoll Felgen
 Smart Roadster bek...
 Herzliche Einladun...
 Roadster verliert Öl
 Teppich hinter den...
 Schalterabdeckung ...
 Diagnosegerät
 Suche rechtes Rück...
 Smart Roadster Coupe
 Loses Kabel hängt ...
 (B) Roadster Coupé...
 rechter mechanisch...
 Der Neue aus Witte...
 Verdeck Reparatur ...
 Verkaufe Smart Roa...
 Suche Sportauspuff
 Schon wieder Auspuff
 Suche diverse Teile
 Smart Roadster 452...
 RoadsterTimes 2024...

zum Forum
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Themen Smart by Matze
· alle Themen
· Bild / Video
· Presse
· Technik
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Inhalte Smart by Matze
· techn. Daten
· Motorpflege


Du bist nicht eingeloggt!

 < Voriges Thema  Nächstes Thema >   <<  1  2  >> Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren
Autor: Betreff: Problem : Motor keine Leistung mehr beim anfahren/beschleunigen



Beiträge: 271
Registriert: 21.11.2003
Status: Offline
  erstellt am: 15.10.2018 um 23:37 Uhr:
Nabend Zusammen,

ich hab meinen Roadster noch, bin aber ziemlich raus aus dem Thema. Hab ihn die letzten Jahre kaum (>1tkm/Jahr) bewegt und nur zum Saisonstart jeweils die gängigen Sachen wie Ölwechsel/Filter gemacht.
Das hat er mir wohl übel genommen und zickt seit neustem rum. Ihn jetzt so mit Bauchschmerzen in 2 Wochen einfach zum Saisonende in die Garage zu schieben bringe ich aber auch nicht übers Herz. Deswegen habe ich heute meinen ersten Urlaubstag bei bestem Wetter damit verbracht alles was links im Motorraum steckte auszubauen und zu reinigen.
Aber erstmal die Symptome :
Motor wie immer ganz piano warmgefahren, fühlt sich im großen und ganzen noch alles normal an. Stehe dann an der Ampel, will losfahren und stelle verdutzt fest das der Schub nach vorne irgendwie ausbleibt. Ok, Pedal ganz durchdrücken... mehr hilft mehr -> Pustekuchen. Ladedruck geht rauf auf 1,5, leichtes "bocken" was sich im ersten Moment anfühlt wie kupplungsrutschen aber der kleine beschleunigt wie eine alte Oma und die Drehzahl bleibt im Keller bis die gewünschte Geschwindigkeit im vierten Gang erreicht ist.
Ok, erster Schreck verdaut, das ganze nochmal testen. Diesmal rausbeschleunigen zum überholen... vierter Gang, 50km/h... runter in den dritten, Gaspedal durchtreten. Normalerweise ist das einer der wenigen verbliebenden glücklichen Momente in meinem Midlife-Crisis geplagtem Alter was mir ein lächeln auf's Gesicht zaubert. Diesmal aber nicht. Gleiches Verhalten wie eben an der Ampel : Ladedruck (lt. Zui) am Anschlag, Drehzahl bleibt im Keller, kurzes Bocken von hinten und dann gaaanz gemächliches Beschleunigen. Bei der Aktion fällt mir die Wassertemperatur auf, die Nadel überschreitet soeben die 110 Grad Linie und scheint kein Halt zu kennen. Also schnell Lüftung/Heizung an und erfolgreich gegenwirken.
Dann ab nach Hause und erste Sichtkontrolle im Motorraum was da los sein könnte. Beim freiräumen der Klappe und anfassen der selbigen bemerke ich das die Temperatur ungewöhnlich hoch ist. Der Kleine ist so heiß wie nach ner Eifeltour, ich verbrenne mir fast die Flossen an der Metallabdeckung. Nur das diese Fahrt gerade mal 30 Minuten Stadtverkehr andauerte.
Großartig auf den ersten Blick ist nichts zu erkennen, alles weitere lässt sich nicht anfassen weil viel zu heiß. Wird eh bald dunkel, also ab in die Garage geschoben und auf den nächsten Tag warten.
Heute habe ich ihn dann aufgebockt. So steht er nun in der Einfahrt und harrt der Dinge die da kommen. Auch wenn das letzte mal demontieren des Hecks bei mir schon ein paar Jahre zurück liegt, kamen mit fortschreitender Arbeit auch die Erinnerungen an die einzelnen Schritte zurück.
Nachdem alles frei gelegt war und ich von oben sowie unten Blicke geworfen hatte viel mir die ölverschmierten Teile auf. Ich weiß es nicht mehr ganz genau, aber es kann durchaus sein das ich seit 2009 als die forge Rohre verbaut wurden die nie wieder raus hatte. Den TÜV hat die jedenfalls nie interessiert und deshalb gut möglich das die Stellen die auf den Foto's zu sehen sind die letzten 9 Jahre kein Licht bzw. einen Lappen gesehen haben.
Deshalb habe ich das auch heute einmal alles zerlegt und feinsäuberlich gereinigt.
Vielleicht hat ja einer eine Idee oder Einschätzung was es sein könnte oder was ich in dem Zuge noch machen könnte. Kerzen dürften max. 10tkm runter haben, meine ich hätte sie bei 60 tkm das letzte mal gewechselt, jetzt hat er 70tkm auf der Uhr.
Der festgebackenen Siff in der Drosselklappe hat mich etwas nachdenklich gemacht, ließ sich aber mit Bremsenreiniger auch wieder entfernen.
Wenn keiner eine zündende Idee hat, baue ich morgen alles wieder zusammen, werde allem elektrischem etwas Kontaktpflege angedeihen lassen und dann gespannt auf die Probefahrt gehen.
Eventuell sieht man dann in einem geputzten Motorraum auch eher die Quelle wo es herkommt (wenn es denn überhaupt akut irgendwo inkontinent ist und das nicht nur der Siff der Jahre war).

Bilderlink : https://1drv.ms/a/s!ApEX-uK5MeoFithsdvAuDP-hVaJozQ

Gruß
Ingo

Edit : P.S. Selbst nach 15 Jahren kann das Forum hier kein richtiges ' darstellen... machen Dinge ändern sich eben nie

[Bearbeitet am 15/10/2018 von Ingmann]



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 16.10.2018 um 06:29 Uhr:
Zu der Temperatur: Ist der Gegenlüfter in der Front denn angesprungen? Und sind die Wasserrohre für den Gegenkühler in der Front warm geworden? Hier würde ich auf ein fest sitzendes Thermostat tippen. Somit steht dem Kleinen dann für die Kühlung nur der kleine Kühlkreislauf zur Verfügung und das ist natürlich nix.

Daraus resultierend könnte ich mir die Leistungsrücknahme erklären.

Und jetzt erst mal Kaffee..
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 848
Registriert: 22.6.2009
Status: Offline
erstellt am: 16.10.2018 um 08:35 Uhr:
Hi Ingo,

so schlimm verölt sieht mir das nicht aus. Eher normal.
Thermostat Tausch wäre auch mein erster Tip.
Kostet um 30 EUR, sicher kein Fehler.
Dann würde ich auch unbedingt das TLE Ventil prüfen oder gleich tauschen.

LG, Peter
 
____________________



Beiträge: 4358
Registriert: 17.12.2009
Status: Offline
erstellt am: 16.10.2018 um 08:46 Uhr:
Voller Ladedruck entspricht eher nicht einer 'Leistungsrücknahme'. Fraglich, wie er den überhaupt aufbauen konnte ohne Drehzahl. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Symptome eine einzelne Ursache haben. Fehler auslesen. Ladedruck ohne Leistung - kommt genug Sprit an den Düsen an?
 
____________________
Wir sind nicht auf dieser Welt, um perfekt zu sein.



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 16.10.2018 um 09:58 Uhr:
Ich würde aber erst mal den Weg des geringsten Wiederstandes gehen. Prüfen ob der Kühlkreislauf funktioniert ist da das einfachste. Ob hier raus überhaupt die Leistungsreduzierung resultiert oder ob beide Probleme durch Zufall zusammen aufgetreten sind, kann von hier aus natürlich auch nicht gesagt werden.

Aber natürlich kann man sich mal die Frage stellen, wann der Spritfilter das letzte mal gewechselt wurde. Außerdem ist interessant, welcher Sprit überhaupt gefahren wird (wobei bei schlechtem Sprit auch hier eine Reduzierung des LD die Folge wäre).

Um welchen Motor und welche Laufleistung geht es überhaupt? Leistungsgesteigert? Ein paar Infos wären schon ganz gut ;-)
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!

* Moderator *
* Unterstützer *

Beiträge: 2849
Registriert: 31.3.2011
Status: Offline
erstellt am: 16.10.2018 um 10:06 Uhr:
Bei 1,5b Ladedruck würde ich mal auf gesteigert tippen
Ähnliches Phänomen hatte ich leitens auch bei einem ... Kupplung platt. Ladedruck ging hoch, Karre aber nicht vorwärts. Hat es auch irgendwie gestunken bei Dir? Hörst du andere komische Geräusche?
 
____________________
DerFalk



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 16.10.2018 um 10:58 Uhr:
Dann würde aber die Drehzahl rasch ansteigen, ohne das Vortrieb generiert wird.

Und der LD von 1,5Bar kann auch auf ein defektes Wastegate Gestänge zurück zu führen sein.
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!

* Moderator *
* Unterstützer *

Beiträge: 2849
Registriert: 31.3.2011
Status: Offline
erstellt am: 16.10.2018 um 11:05 Uhr:
Auch wahr... hmmm, hängendes Wastegate.... joah
 
____________________
DerFalk



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 16.10.2018 um 11:11 Uhr:
Wir wissen leider nichts über das KFZ. Vielleicht kann sich Ingo mal dazu äussern.
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 271
Registriert: 21.11.2003
Status: Offline
erstellt am: 16.10.2018 um 11:19 Uhr:
Guten Morgen Zusammen,

vielen Dank für eure Zeit sich um mein Problem Gedanken zu machen.
Schön zu sehen das hier noch versucht wird zu helfen.

Ich war schon kurz davor im sC anzurufen und zu fragen ob die ein neues Thermostat liegen haben was ich prophylaktisch tauschen würden aufgrund eurer Vermutungen.
Dann habe ich mal mein kleines Diagnosegerät angeworfen und das zeigt mir einen Fehler P0300/0301 (Zylinder 1-Fehlzündung) an.

Kurz ein paar Info's zur Umgebung :
Motor 82 PS
File : scotty
Kupplung : Macke
Aktuator : optigear
Sprit : nie was anderes als Optimax/VPower
Aktueller km Stand : etwas über 70tkm

Der Frontlüfter bin ich mir sicher war am arbeiten, den LLK habe ich nicht drehen sehen.
Spritfilter habe ich erst einmal in seinem Leben gewechselt, so bei 40 tkm mein ich.
 
____________________

* Moderator *
* Unterstützer *

Beiträge: 2849
Registriert: 31.3.2011
Status: Offline
erstellt am: 16.10.2018 um 11:38 Uhr:
Jo, das sagt doch schon fast alles...
Also Zylinder 1 (rechts der) hat Probleme... ergo: Zündkabel, Zündspule, Zündkerzen, Düse checken.
 
____________________
DerFalk



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 16.10.2018 um 11:56 Uhr:
Daher stammt aber sicher nicht die hohe Temperatur.

Hier tippe ich auf hängendes Thermostat.
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!

* Moderator *
* Unterstützer *

Beiträge: 2849
Registriert: 31.3.2011
Status: Offline
erstellt am: 16.10.2018 um 12:13 Uhr:
Jo, wird nicht nur ein Fehler sein.
 
____________________
DerFalk



Beiträge: 388
Registriert: 18.10.2015
Status: Offline
erstellt am: 16.10.2018 um 12:27 Uhr:
wenn die Zündspule, -Kabel, -Kerze in Ordnung ist könnte es (wie bei mir) vor zwei Jahren eine durchgebrannte Zylinderkopfdichtung sein.



Beiträge: 4358
Registriert: 17.12.2009
Status: Offline
erstellt am: 16.10.2018 um 13:03 Uhr:
Wo verbrennt der eingespritzte Sprit wenn er nicht im Zylinder zündet? Und: wird dort gekühlt? ...

ich denke du bist auf einem guten Weg zur Lösung.
 
____________________
Wir sind nicht auf dieser Welt, um perfekt zu sein.



Beiträge: 271
Registriert: 21.11.2003
Status: Offline
erstellt am: 16.10.2018 um 18:21 Uhr:
Wie bekommt man denn am geschicktesten die Zündspulen raus ?
Kabel, Kerzen und Brücke sind raus, aber die Spule rechts mit der ich angefangen habe wird von diesem Kühlwasserdinges mit dem + drauf blockiert und das Teil geht nicht raus weil ellenlange Schraube auf einer Seite bzw. Richtung Motorblock verrohrt.
Ich liebe diese Puzzle wo man erst das Teil vor dem Teil vor dem Teil an dem Teil abschrauben muss um an das zu kommen wo man eigentlich hin will
Meine alte letzte gespeicherte jhwus Version hilft da auch nicht weiter.
Ob ich das jemals wieder zusammen gesteckt bekomme und der Motor dann noch das macht was er soll ?!?

Kerzen und Kabel sahen eigentlich noch gut aus (Foto im Album). Die Kerze oben Rechts ging hölle schwer rauszudrehen, hat's aber auch überlebt.
Jetzt geht's an's Teile besorgen. Thermostat, Kerzen und Kabel sind soweit klar, aber die drei Spulen von NGK sollen 200¤ zusammen kosten (eBay). Deswegen hätte ich die gerne mal abgehabt um euch bewerten zu lassen ob die neu müssen. 200 auf verdacht ist dann doch kurz über der Schmerzgrenze.



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 16.10.2018 um 19:45 Uhr:
Hier mal zu den Zündspulen etwas: https://www.evilution.co.uk/index.php?menu=Engine&mod=332

Ich würde in einem Zuge auch die Zündkabel erneuern und die Kerzen austauschen. Bestenfalls gegen die Iridium kerzen.

Ausserdem rate ich dir, mal den LLK heraus zu nehmen und mit Bremsenreiniger zu fluten.
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 388
Registriert: 18.10.2015
Status: Offline
erstellt am: 16.10.2018 um 20:25 Uhr:
WEnn es nur auf Zylinder 1 Probleme gibt sollte auch hier eine neue Zündspule zum testen reichen. Oder du wechselst die Zündspulen von zwei auf 1 oder von 3 auf 1.....egal und wenn der Fehler weiterwandert waren es die Spulen. Die Zündkerzen sahen bei mir auch gut aus....nicht täuschen lassen. Die Dinger sind Alt und meine haben im Dunkeln deutliche sichtbare Funkenübersprünge verursacht. Ich würde nicht sporadisch alle Zündspulen austauschen. Die Zündkabel in dem Alter gegen Neue zu ersetzen ist kein Luxus.
Wie gesagt hatte ich ähnliches Problem. Motor lief sehr unrund. Teilweise wurde es besser wenn er warm war, da die Wärmeausdehnung dazugekommen ist. Auch nur Fehler auf Zylinder 1. Riecht er höchstwahrscheinlich nach unverbrannten Sprit?
Warum dann die Kühlwassertemperatur ansteigt ist mir jedoch noch ein Rätsel. Möglicherweise doch ein zweiter Fehler.
Viel Erfolg



Beiträge: 848
Registriert: 22.6.2009
Status: Offline
erstellt am: 16.10.2018 um 21:40 Uhr:
wie man die die Zündspulen ausbaut hatte ich erst kürzlich hier beschrieben.
Lass den Motor rechts ab durch Motorlager rechts lösen.
Dann hast Du mehr Platz.
Zündspulen gibts günstig bspw bei MW Smart von Schlachtfahrzeugen.
Auch bei anderen: ebay.
Neu so 70 EUR/Stk. Ist schon ein Work, da man ja 3 braucht.
Iridiumkerzen kann ich auch empfehlen. Die normalen sollten es aber auch tun.

Viel Glück!
Peter
 
____________________



Beiträge: 271
Registriert: 21.11.2003
Status: Offline
erstellt am: 16.10.2018 um 22:01 Uhr:
Hallo Peter,

ja danke, habe deinen Artikel dazu eben gefunden. Werde es morgen mal so versuchen.
Bin immer noch nicht ganz schlau bei der Vielzahl an Herstellern und den unterschiedlichen Preisen der Spulen. Das geht ja von 30¤ (Bemi) bis 70¤ (NGK) / Stück. Ist das nur Marketing oder sind es wirklich qualitative Unterschiede ?
Beru Kabel und Iridium Kerzen liegen schon im Warenkorb.



Beiträge: 9193
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 17.10.2018 um 06:51 Uhr:
Zitat:
kartfahrer hat geschrieben:
Zündspulen gibts günstig bspw bei MW Smart von Schlachtfahrzeugen.
Auch bei anderen: ebay.
Welchen Sinn sollte es machen, Zündspulen wegen Alterung gegen gebrauchte die genau so alt sind, zu tauschen
 
____________________



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 17.10.2018 um 08:15 Uhr:
Also nach 15 Jahren mal 200¤ für neue Spulen auszugeben finde ich nicht viel.

Und gebrauchten Mist würde ich an dieser Stelle NICHT einbauen! Man bricht sich doch keinen Zacken aus der Krone, wenn es sowieso mal ansteht, die 300¤ für die Spulen, Kabel und Kerzen in die Hand zu nehmen?! Es ist halt ein KFZ und das kostet ein wenig Unterhalt, wir sprechen ja nicht von unnötigem Tuning.


Wie lange ist der Fehler eigentlich schon hinterlegt gewesen? Vielleicht ist der vor xter Zeit einmal aufgetreten und seitdem abgespeichert. Wenn es weder nach Sprit stinkt (und auch das kann andere Ursachen haben) noch klackert oder blitzt (im dunkeln) durch Zündfunken beim laufen lassen, dann ist es das vielleicht gar nicht!

Einer Erneuerung tut dem Kleinen dann aber trotzdem mal gut.

Ich tippe nach wie vor auf den Kühlreislauf bzw. das Thermostat. Leider wurde das ja nicht getestet, sondern der Motorraum direkt leer gemacht
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 271
Registriert: 21.11.2003
Status: Offline
erstellt am: 17.10.2018 um 08:45 Uhr:
Sehe ich mittlerweile ähnlich. Ich habe die letzten Tage viel mit der Suche im Forum die Fehlerbeschreibungen der Leidensgenossen studiert und bin der Meinung das eine Runderneuerung in dem Bereich nicht schaden kann.
Kabel, Kerzen, Spulen, Thermostat und KS-Filter sind seit gestern bestellt.
Gebrauchtteile fände ich ebenfalls eher kontraproduktiv. Ich will den kleinen ja nicht nächste Woche verkaufen, sondern bestenfalls nochmal 15 Jahre ohne Probleme fahren.



Beiträge: 2728
Registriert: 15.5.2009
Status: Offline
erstellt am: 17.10.2018 um 10:45 Uhr:
Ich kann die Iridium-Kerzen auch wärmstens empfehlen. Nach Tausch auf diese Kerzen + Getriebeöl auf ATF-Multi fährt sich der Wagen wie ein neues Auto.



Beiträge: 388
Registriert: 18.10.2015
Status: Offline
erstellt am: 17.10.2018 um 12:12 Uhr:
Warum Zündspulen neu machen? Die sind bei Smart absolut unauffällig. Ich finde das rausgeschmissenes Geld. Tausche die Zündspulen untereinander, oder kauf maximal eine Neue. Den Rest den du aufgezählt hast macht sicher Sinn. Kann mir aber nicht vorstellen dass es dein ursprüngliches Problem beseitigt



Beiträge: 9193
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 17.10.2018 um 12:14 Uhr:
Zitat:
corollali hat geschrieben: Die sind bei Smart absolut unauffällig.
Dein ernst?
Die platzen alle auf und rosten
 
____________________



Beiträge: 848
Registriert: 22.6.2009
Status: Offline
erstellt am: 17.10.2018 um 14:59 Uhr:
 
____________________



Beiträge: 59
Registriert: 28.7.2006
Status: Offline
erstellt am: 17.10.2018 um 18:41 Uhr:
Sieht ja mächtig übel aus.....
 
____________________
1. Smartfahrer im Enzkreis .... 10/1998

* Unterstützer *

Beiträge: 211
Registriert: 9.4.2012
Status: Offline
erstellt am: 17.10.2018 um 19:52 Uhr:
Zweimal habe ich rostige, aufgeplatzte Zündspulen gesehen. Einmal davon gehört. Alle drei waren in Brabus Coupes
verbaut. Also für mich ein Brabus Coupe Problem. In anderen Roadstern 452 habe ich noch keine gesehen/ gehört.



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 18.10.2018 um 06:28 Uhr:
Zitat:
Die sind bei Smart absolut unauffällig.

lol

Zitat:
Kann mir aber nicht vorstellen dass es dein ursprüngliches Problem beseitigt

sehe ich auch so.


@ Frank
Das wird purer Zufall sein, da in den Brabus und den 60kw Zündspulen des selben Typs eingesetzt werden.
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!
 <<  1  2  >> 


Hosted @ Falkenseer.NET
0.4064360 - 22 queries