deezlepower productions
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Login Smart by Matze
 Benutzername
 Kennwort
 in Cookie speichern


Registrierung
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Hauptmenü Smart by Matze
· Home
· Mein Profil
· Logout

Bereiche
· Forum
· User-Galerie
· Hardware Guide

================
· Regionalforen
· Galerie
· Downloads
· Web-Links
· Nutzungsbestimmungen
· Mitglieder
· Team & Kontakt
· Spende an den Club

================
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Wer ist online? Smart by Matze
Aktuell sind hier 2200 Besucher und 0 Mitglieder online.

Anmeldung


Wir haben 10616 registrierte Mitglieder.
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Neueste Posts Smart by Matze
 Hupe tut's nicht
 Smart Roadster Coupe
 Der Neue aus Witte...
 Tacho tot
 Hardtop hat sich i...
 bin mal neu hier
 Roadsterfahrer aus...
 Softtop auf manuel...
 Smartie geht aus
 Masseanschluss hin...
 Lenkgetriebe Axial...
 Smart Roadster bek...
 Herzliche Einladun...
 Freie Smart Werkst...
 Diagnosegerät
 RoadsterTimes 2024...
 Fahrertür Bowdenzu...
 RADIO-CODE
 FELGEN MIT/ODER OH...
 Verkaufe Roadster

zum Forum
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Themen Smart by Matze
· alle Themen
· Bild / Video
· Presse
· Technik
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Inhalte Smart by Matze
· techn. Daten
· Motorpflege


Du bist nicht eingeloggt!

 < Voriges Thema  Nächstes Thema >   <<  1  2  >> Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren
Autor: Betreff: Smart Roadster Sonderausstattung / Kaufberatung



Beiträge: 9
Registriert: 17.1.2018
Status: Offline
erstellt am: 17.1.2018 um 22:07 Uhr:
Hallo Community,

ich bin gerade am überlegen mir einem Smart zuzulegen. Ich würde mit diesem täglich zur Arbeit fahren, sowohl im Winter als auch im Sommer. Am besten gefällt mir der Brabus mit 101ps.

Optisch ansprechender finde ich das Cabrio, praktischer für den Alltag wäre natürlich das Coupe.

Meine erste Frage wäre worauf man beim kauf achten sollte, gelesen habe ich schon von Undichtigkeiten, beim Coupe an der Kofferraumklappe, an den Dreiecken der Türen und der rechten Rückleuchte. (Nur die Rechte?) Ich kaufe lieber einen Roadster an dem man eine Dichtung erneuern muss anstatt einen der einen neuen Motor etc. benötigt weil dieser kurz vor dem "abkacken" ist.

Die zweite Frage wäre welche Sonderausstattungen es überhaupt gab und welche davon ein "muss" für einen Roadster sind. Ich habe gesehen es gab schon Sitzheizung und Lenkräder mit Schaltwippen. Sowie Regensensoren wobei dann das Tagfahrlicht weggefallen ist?

Auf welche der Sonderausstattungen würdet ihr beim kauf eines Roadster wert legen?

Danke schon mal im Voraus.

* Unterstützer *

Beiträge: 681
Registriert: 9.2.2016
Status: Offline
erstellt am: 17.1.2018 um 22:43 Uhr:
Moin,

1. es wäre gut zu wissen, aus welcher Ecke Du kommst.. eventuell kann man Dich dann leichter bei der Suche unterstützen. Nichts ist so wertvoll bei einer Besichtigung/Probefahrt wie ein erfahrender Roadster-Fahrer auf dem Beifahrersitz

2. Ausstattung ist nebensächlich. Man kann so gut wie alles nachrüsten.

3. ich persönlich (!) würde keinen Brabus kaufen, sondern einen 82PS'er optimieren lassen.

4. ob QP oder SR ist Geschmacksfrage.. die kann man niemanden abnehmen.

Gruß, Jörg
 
____________________

Wer driftet braucht kein Kurvenlicht



Beiträge: 9
Registriert: 17.1.2018
Status: Offline
erstellt am: 17.1.2018 um 22:51 Uhr:
Hallo,
Danke für die schnelle Antwort.

Ich komme aus dem linken Niederrhein, und bin relativ viel im Ruhrgebiet unterwegs.

Ich denke mal es soll ein normales Cabrio werden, der gefällt mir optisch einfach besser.

Aus welchem Grund würdest du eine 82ps Roadster dem Brabus bevorzugen? Der Brabus besitzt doch meines Wissens abgesehen von den paar PS mehr eine "bessere" Innenausstattung und Optische Änderungen bzw. Spoiler ander Front, Heck und Seitenschweller.

Lg

* Unterstützer *

Beiträge: 681
Registriert: 9.2.2016
Status: Offline
erstellt am: 17.1.2018 um 22:56 Uhr:
Hi.

In der Ecke Ruhrgebiet kann ich Dir gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen. Allerdings auf der anderen Seite.. ca 30 km östl. von Dortmund.

Der 82Ps'er ist günstiger und es gibt dafür nette Tuningfiles. Die Optik kann man genauso ändern wie die Ausstattung, das ist das schöne am Roadster.

Wie hoch ist Dein Budget in etwa?

Gruß, Jörg
 
____________________

Wer driftet braucht kein Kurvenlicht



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 17.1.2018 um 22:57 Uhr:
Also ich kenne keinen SR "Cabrio"? Der Smart Roadster wie auch das Smart Roadster Coupe sind beides Targa Konzepte.

Dann wäre die Frage, was gefällt am Brabus? Die Optik aussen? Der Innenraum? Die Motor"leistung"?

Wenn du sagst, dass dir defekte Dichtungen lieber sind als ein defekter Motor, schau mal was die Dichtungen komplett kosten
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 9
Registriert: 17.1.2018
Status: Offline
erstellt am: 17.1.2018 um 23:04 Uhr:
Hallo,

Mein Budget ist abhängig vom Auto. Er sollte weniger kosten als er mal neu gekostet hat.

Am Brabus gefallen mir alle der drei genannten Gründe.
Mit Cabrio meine ich den normalen Roadster, ohne die Glaskuppel hinten drauf. :>

Das mit dem Motor und den Dichtung ist dem geschuldet, da der Roadster mein alltags Fahrzeug werden soll. Wenn liegt bei uns im Winter wenig Schnee.

Lg



Beiträge: 39
Registriert: 17.5.2015
Status: Offline
erstellt am: 17.1.2018 um 23:22 Uhr:
Hi. Ich habe einen SRC und ich möchte die "Heckklappe" nicht mehr missen. Da paßt für die Urlaubsfahrt ein großer Reisekoffer drunter und dann gehts ab mit zwei Personen in den Italienurlaub.
Ob du nun den Brabus nimmst oder einen 82 PS-ler (habe ich auch) ist m. E. egal. Wenn du den 82 PS-ler auf Brabus stylen willst kostet dich das auch 'ne Stange Teuronen. Dann kannst du auch gleich den Brabus nehmen...
 
____________________
Gruß
geobrenni
_______________________________
SRC, Baujahr 2004, 105 PS, blau-silber



Beiträge: 9
Registriert: 17.1.2018
Status: Offline
erstellt am: 17.1.2018 um 23:46 Uhr:
Hey,

also optisch muss ich sagen gefällt mir der Brabus sowohl von aussen als auch von innen besser. Zumal der Brabus ja noch ein wenig mehr PS hat und mit der Softwareoptimierung von Fismatec auf 117 PS kommen soll, was vollkommend ausreichend wäre.

Bis jetzt hatte ich mal bei Mobile geschaut. Da gibt es ja ein paar Brabus Exemplare. Allerdings gibt es dort welche die Relatic günstig sind und welche die an die 15t ¤ kosten. Wenn diese zuverlässig laufen und mit wenig bis garkeinen großen Reparaturen (abgesehen von Wartungen) min. die nächsten 2, 3 Jahre überstehen würden diese auch im Rahmen liegen. Wobei es dort welche gibt bei denen ich mir den Preis nicht erklären kann da augenscheinlich ähnliche für 10t¤ inseriert sind.

LG



Beiträge: 4358
Registriert: 17.12.2009
Status: Offline
erstellt am: 18.1.2018 um 10:10 Uhr:
Die Brabus haben einen ganz entscheidenden Nachteil. Sie haben 2004 eine eigene Software für die Motorsteuerung gebastelt, die nicht mit dem 2003er und 2005er Serien-Roadster kompatibel ist. Beim 82 PS gibt es hingegen viele, gute und stabile Tunings, welche einen Brabus im Regen stehen lassen und auch viel bessere Automatikmodi bieten. Wenn Dir die Leistungsentfaltung des Brabus irgendwann einmal zu langweilig wird - und das geht vielen so - gibt es eigentlich kaum wirklich gute Möglichkeiten, mehr rauszuholen. Ja, es werden auch Brabus-Tunings angeboten, aber die Erfahrungen sind durchwachsen. Ich kenne niemanden, der seinen Brabus von Fismatec hat pimpen lassen. Dafür aber so manchen Motorschaden. Ja, man kann auch alle Steuergeräte gegen die normalen austauschen, aber das ist nicht mehr so ganz Plug'n'Play...

Ich fahre selber einen Brabus mit Original-File 101 PS. Die Automatik ist wirklich komplett unbrauchbar, der Ladedruckaufbau kommt sehr vorsichtig, das Turboloch ist dadurch endlos. Man spürt immer, dass der Wagen mehr kann und will. Die Brabus-Anfahrschwäche ist auch nicht zu übersehen.

Ja, der Innenraum ist "aufgewertet" und das sieht viel besser aus. Außen haben die meisten (Brabus 2004 und 2005-Xclusive) Spoiler, die Geschmackssache sind. 2005 gab es auch einfache Brabus ohne die Anbauten. Das Brabusfahrwerk ist gut aber sehr teuer. Die Felgen sind schick und kurvengierig, machen die Fuhre aber auch träge und es gibt nur spärliche Reifenauswahl. Der Auspuff klingt gut aber kann auch nerven. Man muss wissen, was einem das Brabus-Bling-Bling wert ist.
 
____________________
Wir sind nicht auf dieser Welt, um perfekt zu sein.

* Unterstützer *

Beiträge: 681
Registriert: 9.2.2016
Status: Offline
erstellt am: 18.1.2018 um 10:14 Uhr:
Moin,

mein Reden..

Vor allem wenn ein Budget von um die 10.000 Euro (oder sogar darüber) zur Verfügung steht.

Da kann man sich wunderbar eine 82PS-Basis mit geringem Kilometerstand zulegen und nach seinen Wünschen auf-
und ausrüsten. Da dürfte dann immer noch Budget übrig bleiben um für Reparaturen usw gewappnet zu sein.

Gruß, Jörg
 
____________________

Wer driftet braucht kein Kurvenlicht



Beiträge: 848
Registriert: 22.6.2009
Status: Offline
erstellt am: 18.1.2018 um 11:36 Uhr:
Hi,

ich bin mit meinem Brabus sehr zufrieden.
Was ist am Fahrwerk teuer? Abgesehen von den Monoblocks?
Die Federn und Dämpfer kosten alles in allem ca 200-300 EUR je nach Quelle.
Und es gibt auch Tuner für Brabus Motoren (bspw Thomas Komo , CS-Tuning)

Automatik Modus fahr ich fast nie, hangeschaltet geht das recht gut.
Klar, ist kein DSG. Und das ganze Auto auch kein R8... ;-)

Meine must-haves:
- Schaltwippen
- Softtop
- wenn Ledersitze, dann auch Sitzheizung
- Coupe wegen Nutzwert
- Hardtop für Dez-Feb

Unnötig:
- Klima
- Tieferlegung
- Spurverbreiterung
- Lichtautomatik
- Regensensor

Just my 2cents...

LG, Peter
 
____________________



Beiträge: 9
Registriert: 17.1.2018
Status: Offline
erstellt am: 18.1.2018 um 11:45 Uhr:
Hey,
Was ist denn bei dem Brabus Getriebe anders als bei dem Normalen?

Lg



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 18.1.2018 um 11:47 Uhr:
Zitat:
Orpheuß hat geschrieben: Hey,
Was ist denn bei dem Brabus Getriebe anders als bei dem Normalen?

Lg

nichts... es unterscheidet sich die Software für Motor und Schaltaktuatoransteuerung.


Zitat:
Und das ganze Auto auch kein R8... ;-)

Also der 42er hat auch ein automatisiertes Schaltgetriebe, wie es sich für einen Sportwagen gehört, erst zum FL hat die Modeerscheinung des Doppelkupplunggetriebes Einzug gehalten. Wobei die S-Tronik schon toll ist ;-)
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 4358
Registriert: 17.12.2009
Status: Offline
erstellt am: 18.1.2018 um 12:01 Uhr:
Zitat:
kartfahrer hat geschrieben:
Was ist am Fahrwerk teuer? Abgesehen von den Monoblocks?
Die Federn und Dämpfer kosten alles in allem ca 200-300 EUR je nach Quelle.
Das Orignale Brabusfahrwerk (Dämpfer, Federn) kostet vierstellig, so meine letzte Information von Mercedes.

Zitat:
Und es gibt auch Tuner für Brabus Motoren (bspw Thomas Komo , CS-Tuning)
Wenn man den Teil mit "Motorschäden" ignoriert, ist das sicherlich eine Lösung.

Zitat:
Automatik Modus fahr ich fast nie, hangeschaltet geht das recht gut.
Nur weil du ihn persönlich nicht benutzt heißt das nicht, dass er beschissen funktionieren soll. Vielleicht nutzt Du ihn ja auch aus genau diesem Grund nicht.

Gruß



Beiträge: 9
Registriert: 17.1.2018
Status: Offline
erstellt am: 18.1.2018 um 12:10 Uhr:
Hey,

Also wenn ich dass richtig verstanden habe ist das Getriebe komplett identisch. Was bedeutet dass es doch genauso &#8222;gut&#8220; funktionieren sollte wie bei der 82ps Version. Motorschaden hört sich natürlich nicht so toll an. Abgesehen von der Software und der Abgasanlage ist beim Brabus noch was anderes am Motor anders? Ich könnte mir vorstellen das der Brabus einen anderen turbo besitzt. Haltbarkeit steht bei mir erstmal an erster Stelle. Ich Glaube nicht dass alle Brabus Fahrer mit ein bisschen software optimierung einen Motorschaden bekommen.

Lg



Beiträge: 848
Registriert: 22.6.2009
Status: Offline
erstellt am: 18.1.2018 um 12:22 Uhr:
- ja, klar kosten die Teile bei Daimler mehr, aber muss man ja nicht machen. Daimler kauft Federn und Dämpfer auch zu.

- Glaub ich nicht, das CS Tuning dauernd Motorschäden produziert. Hab nichts derartiges gehört.

- der Brabus hat einiges an anderer Antriebs-HW verbaut. Wasserladeluftkühler sicher, andere Kolben, Ventile, Ventilführungen, Zylinderkopf, KW Lager, Getriebe, Kupplung hab ich gelesen (aber nicht verifiziert)

Dazu noch der ganze Ausstattungsrest (Auspuff, Spoiler, Innenausstattung usw usw)
Wenn Dir der Brabus gefällt, kauf ihn.
Wenn Dir die anderen gefallen, kauf die.
Falsch machst Du damit nichts. Fahren beide recht gut. (nur der 60PS ist recht schwächlich)


LG, Peter
 
____________________



Beiträge: 4358
Registriert: 17.12.2009
Status: Offline
erstellt am: 18.1.2018 um 13:14 Uhr:
Alles richtig. Nur bitte keinen 60PS/45kw kaufen.

Orpheuß: Das Getriebe ist hardwareseitig gleich, aber die Software macht den Unterschied. Sie betätigt Getriebe, Kupplung und Motor. Hier gibt es deutliche Abstimmungsunterschiede.

Zur den sonstigen techn. Unterschieden wird sich die Forensuchfunktion sicherlich gesprächig zeigen. Die Motoren unterscheiden sich eher wenig, es sind eher die Anbauteile.

Betr. Brabusfahrwerk nur noch eines: die Drittanbieter-Fahrwerke haben oft nur ABEs für die Nicht-Brabusse. Merke: "smart roadster" und "smart roadster BRABUS" sind zwei verschiedene Fahrzeugtypen.

Vergiss bitte nicht den Kostenfaktor "Verdeck". Diese Konstruktion ist nicht besonders langlebig und sie ist verschleißanfällig. Mangelhafte Wartung rächt sich hier bitter, Ersatzteile kosten gutes Geld. Außerdem zieht sich der Stoff zusammen, löst sich und und und. Wenn man hier dran langfristig Spaß haben will sollte man bereits beim Kauf auf einen guten Zustand achten. Undichtigkeiten haben weniger mit dem Verdeck als den Dichtungen zu tun. Mach Dir keine Illusionen wegen der Dichtigkeit..

Achja, du fragtest nach der Sonderaustattung. hier solltest du besonders auf das achten, was nur schwer oder teuer geändert werden kann. Z.B. Servolenkung: Manche bevorzugen sie, die meisten hassen sie. Die Lenksäule auszutauschen ist schon mit etwas mehr Arbeit verbunden als ein Schaltwippenlenkrad oder Zusatzinstrumente zu verbauen.



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 18.1.2018 um 13:21 Uhr:
Zitat:
Was bedeutet dass es doch genauso &#8222;gut&#8220; funktionieren sollte wie bei der 82ps Version.

Eben nicht! Es handelt sich bei Smart's der Baureihen 450, 452 und 451 um automatisierte Schaltgetriebe. Die Ansteuerung der Schaltaktuatoren bei den 452ern Brabus/nicht Brabus unterscheidet sich stark! Es resultiert ein völlig anderes Schaltgefühl.

Einfach mal Probe fahren und entscheiden.

Zu den Dichtungen, die Anspielung war kein Scherz. Die Preise sind sehr gesalzen. Sollte dann noch das Softtop defekt sein, liegt man schnell bei Kaufpreisen günstiger Roadster.

Die Kupplungsscheibe beim Brabus ist eine andere. Es wird bei defekten aber auch nur noch die "Brabuskupplung" verbaut, die alte Teilenummer gibt es nicht mehr.

Was ist überhaupt das Budget des Topic? In welchen Preisregionen bewegen wir uns hier?

Edit: Mahlzeit Matze
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 9
Registriert: 17.1.2018
Status: Offline
erstellt am: 18.1.2018 um 13:45 Uhr:
Hey,
das mit den ABEs ist ja schonmal eine starke Beeinträchtigung wenn diese nur für den normalen gelten, wobei ich mir da nicht vorstellen kann dass der tüv diese nicht auch in ein Brabus Modell eintragen würden wenn man vorher mit denen spricht.

Den Kostenfaktor Verdeck hat man ja sowohl beim normalen und dem Brabus. Ich gehe mal nicht davon aus dass dort technische Unterschiede vorliegen.

Das Budget liegt bei ca. 15t¤, dann erwarte ich aber keine besonders bombastischen Reparaturen in den nächsten 2-3 Jahren.

Soweit ich mit Brabus zu tun hatte kannte ich eigentlich nur Verbesserungen und keine Downgrades bezüglich Technik und Software, mit dem Smart Brabus Modellen hatte ich noch nie kontakt.

LG



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 18.1.2018 um 14:01 Uhr:
Es KANN Probleme bei der Eintragung geben, nicht muss.

Verdeck ist gleich... Die belaufen sich auf Lametta aussen, Lametta innen, WLLK und Motorteile.

Sollte ich in der Preisliga einen SR/SRC suchen wollen, dann so:

-zum Fahren und nicht als Wertanlage würde ich mir einen 2005 (oder spätere EZ) 60kw/82PS suchen mit sehr geringen Kilometerleistungen und einem Top Zustand. Wenn Geld übrig über Upgrades nachdenken.
- als Wertanlage (lol, sagen wir Wertstabil) sollte es ein Brabus xclusive als SR oder SRC sein.
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 4358
Registriert: 17.12.2009
Status: Offline
erstellt am: 18.1.2018 um 14:04 Uhr:
Es handelt sich nicht direkt um ein "Downgrade", sondern ein nicht mitgenommenes "Update". 2005 gab es von smart Softwareupdates, deren Vorzüge nicht mehr in der Brabus-Reihe angekommen sind, vielleicht aufgrund der Produktionseinstellung 2005. Abgesehen von der MEG-Software sind die Brabus sicherlich die durchweg besseren Roadster, wenn man den Auslieferungsstand vergleicht.
 
____________________
Wir sind nicht auf dieser Welt, um perfekt zu sein.



Beiträge: 9
Registriert: 17.1.2018
Status: Offline
erstellt am: 18.1.2018 um 14:09 Uhr:
Hey,

ich werde mich mal umschauen nach 82ps Roadster, dann bleibt noch ein bisschen was übrig für ein paar Upgrades. Habe gerade gesehen das es von TA-Technix ein Luftfahrwerk gibt.

LG



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 18.1.2018 um 14:26 Uhr:
Zitat:
Habe gerade gesehen das es von TA-Technix ein Luftfahrwerk gibt.

LG

Er beliebt zu scherzen
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 848
Registriert: 22.6.2009
Status: Offline
erstellt am: 18.1.2018 um 14:26 Uhr:
Natürlich muss man die passenden Ersatzteile kaufen.
Da unterscheiden die Händler aber auch den normalen SR und den Brabus.
Brabusfedern sind kürzer, die Dämpfer angepasst, ergibt eine Tieferlegung um 20mm(?).
Nett zum Fahren, bisschen ungünstig in manchen Parkhäusern und auf schlechten Strassen.

Für den Brabus, gleich beim ersten KFZ Teilehändler: Bilstein-Federn rundum 110 EUR, Monroe Dämpfer rundum 200 EUR.
Wenn das viel Geld ist, lieber Fahrradfahren...

LG; Peter
 
____________________



Beiträge: 902
Registriert: 9.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 18.1.2018 um 14:29 Uhr:
Zitat:
Dude hat geschrieben: Alles richtig. Nur bitte keinen 60PS/45kw kaufen. (...)

Hm. lese ich immer wieder. Warum nicht ?
So lange da kein File drauf war, konnte ich Super 95 tanken. MIT moderatem File von smart JW und dann ca 84PS war ich ausreichend flott unterwegs und hab' noch ungefähr 110tkm geschafft, bevor die Motorrevision bei Fismatec (dann mit den SR1-Teilen) fällig war. Da haben manche 82PS oder Brabus schon eher die Grätsche gemacht !
Außerdem hat der 45kW im Ggs. zum 82PS ein paar Bauteile des Fortwo (z.B. Auspuff), was die Ersatzteilbeschaffung günstiger macht.
 
____________________



Beiträge: 4358
Registriert: 17.12.2009
Status: Offline
erstellt am: 18.1.2018 um 14:55 Uhr:
Ach komm, Du weißt doch ganz genau warum.



Beiträge: 176
Registriert: 6.5.2014
Status: Offline
erstellt am: 18.1.2018 um 16:53 Uhr:
Für ein Alltagsauto finde ich die Klima auch wichtig. Die Scheiben in dem kleinen Innenraum beschlagen sehr schnell bei schlechtem Wetter. Mit der Klima bekommst du die frei.



Beiträge: 983
Registriert: 7.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 18.1.2018 um 18:00 Uhr:
- der Brabus hat einiges an anderer Antriebs-HW verbaut. Wasserladeluftkühler sicher, andere Kolben, Ventile, Ventilführungen, Zylinderkopf, KW Lager, Getriebe, Kupplung hab ich gelesen (aber nicht verifiziert)

Bis auf den größeren Turbo und den WLLK und natürlich der B Software,
ist der Rumpfmotor identisch wie ein 60kW Motor....auch nachzulesen
im Schweizer Forum im Thread von Rogers Motorevision....
er hat sich damals die Mühe gemacht dieses Ammenmärchen aufzulösen....!

Sorry...Peter...muss Dich enttäuschen....

Gruß Daniel



Beiträge: 14
Registriert: 23.3.2016
Status: Offline
erstellt am: 19.1.2018 um 09:44 Uhr:
Mein erster Roadster war ein SR, der zweite ein Coupe. Jetzt fahre ich einen Brabus Coupe.
Die Einspritzdüsen sind übrigens auch andere.
Mein Erfahrungen zum 82 PS und 101 PS Brabus sprechen eindeutig für den Brabus.
Bei normalen Temperaturen kommt der Ladeluftkühler/Luft des 82 PS schnell an seine
Grenzen. Die volle Leistung steht nur kurzfristig zur Verfügung.
Diese Probleme kennt der Brabus mit seinem Wasser/Luft Ladeluftkühler nicht.
Er ist von daher dauerhafter belastbar.
Einen spürbaren Unterschied beim Schalten konnte ich auch nicht feststellen. Ich
schalte allerdings auch nur per Wippen.



Beiträge: 983
Registriert: 7.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 19.1.2018 um 09:55 Uhr:
Ja...die Düsen... die hab ich vergessen...

Mit ging es rein darum, dass die HW wie Kolben, Pleul,
Ventile identisch zum 60kWler sind....

Da ich schon einiges an Kühlung für die Aufladung gefahren
bin....weiß ich dass der WLLK wenn der Gegenkühler
noch original unterm Auto sitzt, -keinen - großen Vorteil hat, da die
IAT zwar länger kühler bleibt, was aber durch ein offenes File auf
dem 60kWler ausgeglichen wird...

Wenn man natürlich nen 60kWler mit WLLK hat und die offene
Geschichte wirds interessant....

Daniel

PS: mein Projekt dieses Jahr: Gegenkühler in der Front...Klima raus...
 <<  1  2  >> 


Hosted @ Falkenseer.NET
0.3701890 - 22 queries