deezlepower productions
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Login Smart by Matze
 Benutzername
 Kennwort
 in Cookie speichern


Registrierung
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Hauptmenü Smart by Matze
· Home
· Mein Profil
· Logout

Bereiche
· Forum
· User-Galerie
· Hardware Guide

================
· Regionalforen
· Galerie
· Downloads
· Web-Links
· Nutzungsbestimmungen
· Mitglieder
· Team & Kontakt
· Spende an den Club

================
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Wer ist online? Smart by Matze
Aktuell sind hier 1139 Besucher und 1 Mitglied online.

Anmeldung


Wir haben 10601 registrierte Mitglieder.
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Neueste Posts Smart by Matze
 Smart Roadster bek...
 Herzliche Einladun...
 (O) Schluss mit de...
 Roadster verliert Öl
 Teppich hinter den...
 Schalterabdeckung ...
 Diagnosegerät
 Suche rechtes Rück...
 Smart Roadster Coupe
 Loses Kabel hängt ...
 (B) Roadster Coupé...
 rechter mechanisch...
 Der Neue aus Witte...
 Verdeck Reparatur ...
 Verkaufe Smart Roa...
 Suche Sportauspuff
 Schon wieder Auspuff
 Suche diverse Teile
 Smart Roadster 452...
 RoadsterTimes 2024...

zum Forum
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Themen Smart by Matze
· alle Themen
· Bild / Video
· Presse
· Technik
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Inhalte Smart by Matze
· techn. Daten
· Motorpflege


Du bist nicht eingeloggt!

 < Voriges Thema  Nächstes Thema >   <<  1  2  >> Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren
Autor: Betreff: Ärger mit dem TÜV Nord

Ausgeschlossen

Beiträge: 256
Registriert: 2.2.2010
Status: Offline
  erstellt am: 28.5.2017 um 22:13 Uhr:
Hallo ich habe Ärger mit demTÜV Nord. Habe mir ein Bilstein B 14 verbaut dazu habe ich vorn 20 mm Scheiben und hinten 30 mm Scheiben verbaut. Das ganze habe ich mit Serienfelgen Smart Runline versehen Vorne gibt es keine Probleme aber hinten mauelt der So genannte Ing. rum das Trage ich nicht ein, das geht so nicht bla bla bla
Begründung im Gutachten steht max ET 35 und sagt meine ET beträgt ET 45 ich soll mir Dünnere Scheiben kaufen dann würde das gehen..... wieviele fahren damit rum habe ich gefragt die es eingetragen haben. Antwort: Von mir kein einziger....

Hat jemand eine Idee oder was vergleibares was vorlegbar ist?
 
____________________
Smart Roadster ist ein Virus...



Beiträge: 671
Registriert: 7.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 28.5.2017 um 22:17 Uhr:
Hallo
Erst einmal welche Scheiben hast du?
Eibach oder welche.
Naja wenn im Gutachten bis et35 hinten steht dann ist das schlecht für dich.
Grüße Ralle
 
____________________
Das Pack aus dem Sauerland

Ausgeschlossen

Beiträge: 256
Registriert: 2.2.2010
Status: Offline
erstellt am: 28.5.2017 um 22:19 Uhr:
Sind von : SCC

Habe da jetzt in einem anderen Beitrag was gefunden mit einer Fahrwerkfestigkeitsfestellung bis Negativ 53 mm ist ein zusatz bzw erweiterungsgutachten von SCC. Werde die Jungs morgen mal anklingeln.
 
____________________
Smart Roadster ist ein Virus...

* Moderator *
* Unterstützer *

Beiträge: 5909
Registriert: 14.3.2008
Status: Offline
erstellt am: 28.5.2017 um 22:39 Uhr:
Wirklich gut hier im Forum gesucht, findest Du z.B. das hier: https://www.smart-roadster-club.de/modules.php?op=modload&name=XForum&a
mp;file=viewthread&tid=26678&pid=296649#pid296649

oder auch das hier:
https://www.smart-roadster-club.de/modules.php?op=modload&name=XForum&a
mp;file=viewthread&tid=22428


Für SCC Distanzen gibt es Festigkeitsgutachten bis -55mm GesamtET.
Im Bilstein-Gutachten steht max -35mm ET?
Habe schon lange den Verdacht, dass sich einige Sachverständige sich mit negativen ET insgesamt schwer tun.

Früher, noch so vor 3 bis 4 Jahren, war allerdings das Thema Radabdeckung noch nicht so wichtig wie heute.
Das war auch ein Grund, warum ich es mit 15er Platten hinten habe gut sein lassen. Hilft dem Serienelendlook wirksam ab (gerade mit Runlines oder den anderen 17''-Felgen) und muss mir deswegen nix extra ans Auto kleben.
Haben die echten CEs (ja, damals aus 2005-2006) ja auch nicht ....

Mittelholsteinische Grüße
SRBinSE
 
____________________

</font

Ausgeschlossen

Beiträge: 256
Registriert: 2.2.2010
Status: Offline
erstellt am: 28.5.2017 um 22:47 Uhr:
Ja Olli die Böse Suchfunktion.... Danke!
Ich hoffe mit dem Zusatzschreiben paßt das irgendwie, wie gesagt der Herr Schröerer aus Borken sagte wenn ich das nicht hinbekomme soll ich bei Ihm Aufschlägen dann macht das der Haus Prüfer fertig &#128077; Sind aber leider pro Strecke 260 Km aber wenn hier nichts geht dann mache ich auch das!
 
____________________
Smart Roadster ist ein Virus...



Beiträge: 321
Registriert: 17.11.2004
Status: Offline
erstellt am: 28.5.2017 um 23:50 Uhr:
Jepp...das Spiel kennen wir

Beim B14 ist für 17" min 5mm je Seite vorgeschrieben, eine max. ET steht im Bilstein Gutachten nicht drin.
Das Gutachten von SCC für eine 19.3er Abnahme geht nur bis ET -35
Wenn Du bei SCC deswegen nachfragst kannst Du dort einen Zettel für 149,00 TEURO kaufen.
Dann bekommst Du einen Schrieb der auf deine Fahrgestellnummer ausgestellt ist und auf dem steht das es ein Gutachten für deine gewünschte ET gibt.
Dieses Schreiben interessiert den TÜV Ing. aber überhaupt nicht. Er will das Gutachten sehen.
Dann kannst Du wieder bei SCC anrufen und die Faxen dann ein Stufengutachten an die TÜV Stelle.
SCC hütet dieses Gutachten wie einen Goldschatz.
Was Du also tatsächlich brauchst ist das hier:

Stufengutachten zur Fahrwerksfestigkeit Nr. 351-0769-03FBTP 1.10.2003 TÜV Automotiv GmbH
Das Gutachten bezieht sich auf VA bis ET -16 bei 5,0x15 und HA ET -55 bei 6,0x15.
Unter Punkt 5.1 steht dann das andere Rad/Reifen Kombis bis zu diesen ET ebenfalls verwendet werden können.

Wenn der TÜV Ing. mit dem Computer um kann findet er das Gutachten auch ohne den teuren Zettel.
Sollte er das nicht hinbekommen melde Dich noch mal bei mir.

Das ganze wird dann übrigens eine Abnahme nach §21 also eine Einzelabnahme.
 
____________________

* Moderator *
* Unterstützer *

Beiträge: 5909
Registriert: 14.3.2008
Status: Offline
erstellt am: 29.5.2017 um 00:15 Uhr:
Zitat:
Rallofax hat geschrieben:
Das ganze wird dann übrigens eine Abnahme nach §21 also eine Einzelabnahme.

Genau.
Ist immer so, wenn das Fahrwerk eines WME452 die beliebte Kombi-Änderung "Tiefer und breiter" verpasst bekommen hat.

Nur Tiefer oder nur breiter geht auch über eine einfache, gebühren-günstigere Änderungsabnahme mit passendem Teilegutachten im Sinne des § 19 Abs. 3 StVZO.
Aber diese Kombi-Änderung regelmäßig eben nicht, weil sich die Verwendungsbereiche der Teilegutachten ins Gehege kommen. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Damit bist Du übrigens auch nur beim TÜV Nord gut aufgehoben. Dort solltest Du einen Sachverständigen ausmachen, der auch selbst 21er Abnahmen wirklich machen darf. Die sind dort eher in der Minderheit.
 
____________________

</font



Beiträge: 9193
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 29.5.2017 um 07:04 Uhr:
Zitat:
SRCinSE hat geschrieben:
Damit bist Du übrigens auch nur beim TÜV Nord gut aufgehoben.
Weil?

Die Vorgaben sind für alle gleich!

Ich wiederhole mich ungerne, aber du hast TÜV Nord geschrieben und es gibt auch den TÜV Süd. Den hast du mit deiner Aussage aber ausgeschlossen und darauf bezog sich mein "weil?"

* Moderator *
* Unterstützer *

Beiträge: 5909
Registriert: 14.3.2008
Status: Offline
erstellt am: 29.5.2017 um 11:40 Uhr:
Zitat:
SmartRoadsterCoupe hat geschrieben:
Zitat:
SRCinSE hat geschrieben:
Damit bist Du übrigens auch nur beim TÜV Nord gut aufgehoben.

Weil?

Die Vorgaben sind für alle gleich!

Jepp, Oli, aber nicht alle Sachverständigen-Orgas sind befugt, 21er Abnahmen zu machen. Im Alt-Bundesgebiet nur der TÜV und in den jüngeren Bundesländern nur die Dekra.

Findest Du hier im Norden außerhalb des TÜVs einen amtlich anerkannten Sachverständigen (aaS), der befugt ist, 21er Abnahmen zu machen, wäre das echt mal eine gute Nachricht.

Nicht mehr aktuell, aber noch Stand der "Zuständigkeits"-Dinge: http://www.auto.de/magazin/gtue-fordert-21-liberalisierung-von-ramsauer/
und http://www.dekra.de/de/1477

 
____________________

</font

* VIP-Deluxe *

Beiträge: 1106
Registriert: 2.11.2014
Status: Offline
erstellt am: 29.5.2017 um 12:23 Uhr:
21er darf ja nur ein prüf ingenieur machen, denn findest du aber in allen
TÜV/dekra haupt geschäftsstellen. das ist vorschrift in deutschland.
ohne ingenieur geht es nur in den nebenstellen und diese sind dann der
hauptstelle unterstellt.
hauptstelle hat es in fast jeden ort.



Beiträge: 321
Registriert: 17.11.2004
Status: Offline
erstellt am: 29.5.2017 um 15:49 Uhr:
@Andre....hast PN
 
____________________

* Moderator *
* Unterstützer *

Beiträge: 5909
Registriert: 14.3.2008
Status: Offline
erstellt am: 29.5.2017 um 16:15 Uhr:
@-Hecki-: Nein.
Prüfingenieure (PI) sind nach Punkt 3.9 der Anlage VIIIb (Anerkennung von Überwachungsorganisationen) zur StVZO die mit der Durchführung von HU und SP (Sicherheitsüberprüfungen) betrauten Personen. Ohne wird es nach 2 Jahren nichts mit dem neuen legalen Aufkleber für das Heckkennzeichen.

Aber nicht jeder PI ist auch ein amtlich anerkannter Sachverständiger oder Prüfer für den Kraftfahrzeugverkehr (aaSoP).

Der Wortlaut überzeugt meist - hier § 21 Abs. 1 S. 2 StVZO: "Mit dem Antrag auf Erteilung der Betriebserlaubnis ist der nach Landesrecht zuständigen Behörde das Gutachten eines amtlich anerkannten Sachverständigen für den Kraftfahrzeugverkehr vorzulegen."

Da steht nicht Prüfingenieur und diese höher Qualifizierten und meist sehr Erfahrenen sind eher selten. Vereinzelt anzutreffen im "Westen" nur beim TÜV und im "Osten" und in Berlin nur bei der DEKRA. Hier in Kiel beim TÜV Nord haben die zig PIs, aber nur zwei aaSoP.

Mit dem einen bin ich, als der Termin dann nach zwei Wochen oder so endlich dran war, wegen der Abnahme aller Serienräder laut EG-Typgenehmigung für den WME452 zu den 15er Platten hinten nach kurzem Hin- und Her sehr gut klar gekommen.
Der PI wollte mir im Zuge der einfachen, gebührengünstigeren 19erÄnderungsabnahme mit Teilegutachten nur Monoblöcke dazu eintragen. Alle Serienräder waren mit dem nicht zu machen. Geht nicht, gibt`s nicht, wie man z.B. an meinem noch aktuellen Sig.-Bild sieht.

@Rallofax: Jepp, Viel hilft viel. Dein Post von der Einzelabnahme in Deinem Fall geistert hier noch irgendwo rum, Ralf.

Mittelholsteinische Grüße
SRBinSE
 
____________________

</font

* VIP-Deluxe *

Beiträge: 1106
Registriert: 2.11.2014
Status: Offline
erstellt am: 29.5.2017 um 18:33 Uhr:
Ich glaub du hast mich falsch verstanden.es geht jetzt nicht um Eintragung bla bla bla
Sondern darum das ein PI in jeder Hauptniederlassung vorgeschrieben ist.
Nur in Außenstellen sind normale Meister zugelassen.
Daher darf die 19er der Kfz Meister machen als TÜV Prüfer und die 21er nur der PI
Den es aber in jeder Hauptniederlassung geben muss.

Aber evtl. Ist es im Norden nicht so wobei das garnichts mit Landesrecht zu tun hat
Sondern bundesweit gleich geregelt sein muss.



Beiträge: 321
Registriert: 17.11.2004
Status: Offline
erstellt am: 29.5.2017 um 18:41 Uhr:
Hier auf'm Dorf musst du 21er voher anmelden und bekommst einen Termin an dem dann der der das darf extra aus der Hauptstelle kommt.
 
____________________

* Moderator *
* Unterstützer *

Beiträge: 5909
Registriert: 14.3.2008
Status: Offline
erstellt am: 29.5.2017 um 19:59 Uhr:
Zitat:
-Hecki- hat geschrieben:...
Nur in Außenstellen sind normale Meister zugelassen.
Daher darf die 19er der Kfz Meister machen als TÜV Prüfer und die 21er nur der PI

Nein.
Ich mutmaße ja nicht, sondern habe Eigenerfahrung und lese jetzt einfach nur im geltenden Recht nach.

In Anlage VIIIb (Anerkennung von Überwachungsorganisationen) zur Straßenverkehrszulassungsverordnung (StVZO), einer Rechtsverordnung auf Grund der Ermächtigung von § 6 Abs. 1 Nr. 2 Straßenverkehrsgesetz (StVG) erlassen vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, deutschlandweit gültig, ist geregelt, worauf TÜV, KÜS, Dekra, GTÜ und wie sie alle heißen zu achten haben, um von den Anerkennungsbehörden anerkannt zu werden.

Wer mag, kann hier (klick) in den Abschnitten 3 und 4 nachlesen, welche Anforderungen so ein PI, der dann immerhin auch 19er Änderungsabnahmen machen darf, erfüllen muss.

Kfz-Meister sein, reicht regelmäßig nicht. Hat nichts mit Außen- und Hauptstelle zu tun.
Dass die wenigen 21befähigten aaSoPs mit den manchmal langen Terminwartezeiten nicht in den Außenstellen rumlungern, liegt auf der Hand. Äh, und dass der Bund den Ländern vorgibt, wie Bundesrecht zu vollziehen ist (s. Beispiel im oberen Post), ist auch nichts Neues.

Was für Dich ein PI ist, ist im Rechtssinne ein aaSoP.

Der Fred-Ersteller ist mit seiner 21er Kombi-Fahrwerksänderung beim TÜV Nord jedenfalls genau richtig.
Möglicherweise hatte er bisher "nur" Kontakt zu einem PI, der ihm natürlich selbst nicht wirklich weiter helfen kann, sondern an seinen befähigten Kollegen (aaSoP) verweisen muss und idealerweise auch gleich einen Termin macht.

Wir werden es hoffentlich erfahren, wenn die Eintragungsgeschichte über die Bühne gegangen ist.

Mittelholsteinische Grüße
SRBinSE
 
____________________

</font



Beiträge: 9193
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 29.5.2017 um 22:24 Uhr:
Mensch olli, wieso schreibst du explizit nur TÜV Nord?

Zitat:
SRCinSE hat geschrieben:
Damit bist Du übrigens auch nur beim TÜV Nord gut aufgehoben.
Es gibt auch den TÜV Süd in Deutschland und das auch im Norden

* Moderator *
* Unterstützer *

Beiträge: 5909
Registriert: 14.3.2008
Status: Offline
erstellt am: 29.5.2017 um 23:14 Uhr:
Trifft Du auf eine Tüv-Station hier im Norden, ist es meist eine vom Tüv-Nord, Oli.
Und womit hat smartandre laut Fred-Überschrift Ärger? Genau, nicht mit dem Tüv Süd.
 
____________________

</font



Beiträge: 9193
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 30.5.2017 um 06:52 Uhr:
Das ist jetzt trotzdem keine Begründung für deinen Satz, aber lassen wir es mal gut sein.

TÜV hanse in Hamburg ist TÜV Süd.
TÜV Nord ist strenger, weil die es vor Jahren mit Harley Eintragungen übertrieben haben und deswegen zurückrudern mussten

* Moderator *
* Unterstützer *

Beiträge: 5909
Registriert: 14.3.2008
Status: Offline
erstellt am: 30.5.2017 um 11:16 Uhr:
Genau.
Entscheidend ist ja nur, dass smartandre sich mit seiner 21er Geschichte an den Tüv wendet, damit es was wird.

Ausgeschlossen

Beiträge: 256
Registriert: 2.2.2010
Status: Offline
erstellt am: 12.6.2017 um 19:13 Uhr:
So es gibt was neues vom TÜV Nord...
Der Super Prüf Ing. der meine Kombi eintragen soll hat nun die Erforderlichen Unterlagen eingesehen samt Zusatzgutachten vom Scheiben Hersteller für eine ET-54 ja dachte ich nun läuft es wohl....

zu Punkt 5.1 im Gutachten das auch andere Rad Reifen Kombinationen zugelassen sind fand er ja soweit ok!

Aber dann fragt er mich ob ich 5.2 gelesen hätte.... ich ahnte Böses. Es kommt wie es kommen musste

Jetzt kommts dicke...
- Fahrverhalten Handling. Antwort so etwas machen wir hier nicht
- Brems und Lenkverhalten Antwort kein Thema
- Freigängigkeit der Reifen Antwort kein Thema
- Radabdeckungen Antwort kein Thema
- Materialprüfung Antwort kein Thema
- Tragfähigkeit Antwort kein Problem
- Genauigkeit des Tachos Antwort Hm
- Abgasverhalten ( Toleranz durch unterschiedlichen Umfang der Reifen gegenüber den Serienreifen bis zu 8% zulässig)

Antwort damit Fahr mal nach Hannover zur Haptprüffstelle!

Dann habe ich Ihn ausgelacht und bin gefahren, habe nun an anderen Prüfstellen mit anderen Prüf Ing. Termine gemacht...
nee 9mm hätte mir da heute helfen können.... aber ich schön freundlich geblieben um ihn glauben zu lassen er macht es richtig!

Dann habe ich mit einem aus der Nachbarschaft von einem Reifen Center gesprochen der hat nen Passat mit ner tollen Kombi wo das Gewinde Fahrwerk zu Tief eingestellt ist weil es besser aussieht, bei Ihm eintragen lassen... da kamen die Worte vom besagtem Prüf Ing. zum Besitzer bei der Prüfung war das Gewindefahrwerk auf die richtigen Werte das das klar ist ....

Bin begeistert !
 
____________________
Smart Roadster ist ein Virus...



Beiträge: 321
Registriert: 17.11.2004
Status: Offline
  erstellt am: 12.6.2017 um 20:07 Uhr:
uaaahhhh....TÜV was eine Bespaßungsgesellschalft

Wir Nordlichter kennen die beiden ja.......



den Text zum Bild lass ich mal lieber wech, nicht das es noch mecker gibt.
Möge jeder selber nachlesen.

http://werner.de/darsteller/ww06guenter-klaus.html

Ich drück dir die Daumen das es beim nächsten Termin klappt.
 
____________________



Beiträge: 9193
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 12.6.2017 um 22:25 Uhr:
Hast du jetzt wieder nen neuen Termin bei selbigem Ingieneur oder was ist der Plan. Habs jetzt nicht verstanden

* Moderator *
* Unterstützer *

Beiträge: 5909
Registriert: 14.3.2008
Status: Offline
  erstellt am: 12.6.2017 um 22:40 Uhr:
Jepp, hoffentlich wieder mit einem 21er fähigen aaSoP in jeder Hinsicht (also auch zwischenmenschlich).
Verweis nach H ist natürlich der Hammer und wenn Serienfelgen montiert sind, verstehe ich besonders die Tacho-Frage und die Abgas-Frage nicht bei der Kombi Spur breiter und Autochen tiefer ...

* Moderator *
* Unterstützer *

Beiträge: 2849
Registriert: 31.3.2011
Status: Offline
erstellt am: 13.6.2017 um 07:24 Uhr:
Das ist Unwissenheit des Prüfers...

Ich hatte mich auch schonmal mit einem Ing. in den Haaren... aber kurz vor Klopperei... Weil der es einfach nicht kapieren wollte... Am nächsten Tag als ich dann mit dem CHef gequatscht hab war dann alles ganz klar und einfach ...
 
____________________
DerFalk

Ausgeschlossen

Beiträge: 256
Registriert: 2.2.2010
Status: Offline
erstellt am: 13.6.2017 um 07:28 Uhr:
Ich lebe im Landkreis Verden da ist TÜV Nord zuständig, ich versuche es nun im Stadtstart Bremen auch TÜV Nord mit viel Glück aber ein anderer Prüf Ing.
parallel dazu habe ich vorsichtshalber mal einen Termin beim Hanse TÜV in Hamburg Harburg das ist da der TÜV Süd.
Wegen der Vorlaufzeit habe ich das Parallel gemacht, absagen geht ja auch falls ich einen finde.

Klappt das beides nicht fahre ich nach Borken sind zwar 250 Km eine Richtung aber da klappt es ohne zu Betteln.
 
____________________
Smart Roadster ist ein Virus...

Ausgeschlossen

Beiträge: 256
Registriert: 2.2.2010
Status: Offline
  erstellt am: 20.6.2017 um 20:26 Uhr:
Kleines Update, heute beim Neustadt TÜV in Bremen.
Der Prüfer Guckt das Gutachten an, macht eine Probefahrt, nimmt alles auf am Auto, nimmt nen Bandmaß
Und bittet zum Gespräch....

Punkt 1 das Fahrzeug ist 5 mm zu Tief eingestellt... (kann man Anpassen)
Punkt 2 die Radabdeckung reicht Ihm nicht, ist nicht viel aber so gehts nicht. ( soll bei Smart fragen da gibts welche)
Punkt 3 ET vorne zu Hoch ist Wert Positiv ET 5 mehr geht da leider nicht.
Punkt 4 ET hinten zu Hoch ist Wert Negativ ET -45

Das Zusatz Gutachten von SCC mit der ET - 54 ist ungültig und darf nicht verwendet werden.....

Das Positive der Prüfer ist Gesprächs und Handlungsbereit.
Ich fragte ob ich Ihn mit einem Smart Fachmann mit Werkstadt verbinden darf..... die Antwort: JA WENN ES HILFT!

Kurz gesagt Herrn Schroer von Smart JW angerufen er kennt mein Problem ja bereits zu genüge, an Prüfer übergeben.
Die beiden sich Ausgetauscht.... Gespräch Ende

Ja Herr Andre also wir machen das so Aufgrund der Felgen Größe gehen wir vorne auf Positiv ET 15
und hinten passt das mit ET -45 plus die Radabdeckung von Smart und ich Trage es Ihnen dann so ein.

Ich hatte ja auch von den CO2 Problemen oben gesprochen durch Softwareupdate mit Leistungssteigerung das wird durch diesen Prüfer einfach so eingetragen ohne Irgendwelche Messungen Test oder dergleichen.

Ich denke ich bin kurz vorm Ziel
 
____________________
Smart Roadster ist ein Virus...



Beiträge: 321
Registriert: 17.11.2004
Status: Offline
erstellt am: 20.6.2017 um 20:49 Uhr:
Zitat:
Punkt 2 die Radabdeckung reicht Ihm nicht, ist nicht viel aber so gehts nicht. ( soll bei Smart fragen da gibts welche)

Jepp...nehm die für den 450 passen auch am Roadster. Habe diese bei mir auch drauf.

Zitat:
Das Zusatz Gutachten von SCC mit der ET - 54 ist ungültig und darf nicht verwendet werden.....

Dazu hätte ich gerne mehr erfahren. Wenn dem so wäre, müsste die Hälfte der mir bekannten Roadster aus'm Verkehr gezogen werden, incl. meinem.
Die Spurverbreiterungen wurden alle auf Grund dieses Gutachtens eingetragen.
 
____________________

* Unterstützer *

Beiträge: 154
Registriert: 3.4.2016
Status: Offline
erstellt am: 21.6.2017 um 17:36 Uhr:
Zitat:
smartandre hat geschrieben: Habe mir ein Bilstein B 14 verbaut dazu habe ich vorn 20 mm Scheiben und hinten 30 mm Scheiben verbaut. Das ganze habe ich mit Serienfelgen Smart Runline versehen

Ich hab die selbe Kombi nur mit den Spikeline.
Wenn ich hier die Probleme lese bin ich froh das es bei mir reibungslos ging.
Hatte nen Hefter mit zig Gutachten und es war gar kein Thema. der Prüfer hatte beim verscheren sogar einen gaaanz dünnen Kugelschreiber welche gerade noch so gepasst hat.

Ich bin Samstags ohne Termin einfach beim TÜV Süd in Unterhaching vorgefahren. 1,5h gewartet und 5 Minuten vor Feierabend bin ich drangekommen. Ich musste sogar vorab zahlen damit die die Kasse zumachen können.

Ausgeschlossen

Beiträge: 256
Registriert: 2.2.2010
Status: Offline
erstellt am: 21.6.2017 um 18:22 Uhr:
Bei der Spikeline ist das ganze im Verhältnis einfacher weil die Felgen andere Abmessungen 7x16 Et -20 haben da kann man ohne weiteres die Kombo verwenden. Bei der Runline ist das 7x17 ET Positiv 20 (vorne) da ist nicht mehr viel zu machen


AA
Zitat:
Joymachine hat geschrieben:
Zitat:
smartandre hat geschrieben: Habe mir ein Bilstein B 14 verbaut dazu habe ich vorn 20 mm Scheiben und hinten 30 mm Scheiben verbaut. Das ganze habe ich mit Serienfelgen Smart Runline versehen

Ich hab die selbe Kombi nur mit den Spikeline.
Wenn ich hier die Probleme lese bin ich froh das es bei mir reibungslos ging.
Hatte nen Hefter mit zig Gutachten und es war gar kein Thema. der Prüfer hatte beim verscheren sogar einen gaaanz dünnen Kugelschreiber welche gerade noch so gepasst hat.

Ich bin Samstags ohne Termin einfach beim TÜV Süd in Unterhaching vorgefahren. 1,5h gewartet und 5 Minuten vor Feierabend bin ich drangekommen. Ich musste sogar vorab zahlen damit die die Kasse zumachen können. [/
 
____________________
Smart Roadster ist ein Virus...



Beiträge: 154
Registriert: 6.5.2016
Status: Offline
erstellt am: 22.6.2017 um 09:39 Uhr:
Macht es bei den Problemen die man mit den verschiedenen TÜV Leuten hat nicht vielleicht Sinn, sich die Kombis über einen Tuner eintragen zu lassen? Ich könnte mir vorstellen, dass die Ihre Prüfer kennen und die Prüfer etwas offener sind..

Für mich stehen tiefer und etwas breiter erst im nächsten Jahr an. Da hatte ich schon mit dem Gedanken gespielt mir das im April (da ist eh Tüv fällig) zu gönnen und das dann gleich der Werkstatt zu überlassen.

Dafür würde ich dann auch ein paar Kilometer fahren.. vielleicht bei CS zum Opening..
 
____________________
Wer in der Kurve nicht bremst, war auf der Geraden schon zu langsam
 <<  1  2  >> 


Hosted @ Falkenseer.NET
0.3885949 - 22 queries