deezlepower productions
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Login Smart by Matze
 Benutzername
 Kennwort
 in Cookie speichern


Registrierung
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Hauptmenü Smart by Matze
· Home
· Mein Profil
· Logout

Bereiche
· Forum
· User-Galerie
· Hardware Guide

================
· Regionalforen
· Galerie
· Downloads
· Web-Links
· Nutzungsbestimmungen
· Mitglieder
· Team & Kontakt
· Spende an den Club

================
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Wer ist online? Smart by Matze
Aktuell sind hier 1037 Besucher und 1 Mitglied online.

Anmeldung


Wir haben 10601 registrierte Mitglieder.
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Neueste Posts Smart by Matze
 Smart Roadster bek...
 Herzliche Einladun...
 (O) Schluss mit de...
 Roadster verliert Öl
 Teppich hinter den...
 Schalterabdeckung ...
 Diagnosegerät
 Suche rechtes Rück...
 Smart Roadster Coupe
 Loses Kabel hängt ...
 (B) Roadster Coupé...
 rechter mechanisch...
 Der Neue aus Witte...
 Verdeck Reparatur ...
 Verkaufe Smart Roa...
 Suche Sportauspuff
 Schon wieder Auspuff
 Suche diverse Teile
 Smart Roadster 452...
 RoadsterTimes 2024...

zum Forum
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Themen Smart by Matze
· alle Themen
· Bild / Video
· Presse
· Technik
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Inhalte Smart by Matze
· techn. Daten
· Motorpflege


Du bist nicht eingeloggt!

 < Voriges Thema  Nächstes Thema >   <<  1  2  3  4  5  >> Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren
Autor: Betreff: Keine Neuauflage roadster



Beiträge: 213
Registriert: 31.3.2012
Status: Offline
erstellt am: 1.9.2016 um 23:50 Uhr:
Schade, A-Klasse bin ich nie gefahren. Ich kenne nur die 2L Maschinen aus C-Klasse, SLK und 190E, aber diese langweiligen Drehmomentmotoren möchte ich im Roady nicht haben. Zum Cruisen sind sie ja OK und auf der Bahn schieben sie auch ordentlich, aber sie fühlen sich immer schwerfällig und träge an. Sie haben einfach keine Leistungsspitze. So ein Motorradmotor, bzw ein aufs Auto angepasster Kurzhuber mit extrem niedriger Schwungmasse und einem nutzbarem Drehzahlband von 3tsd-10tsd U/Min würde mir hingegen schon gefallen.
In dem Sinne ist der verbaute 3 Zylinder eigentlich gar nicht so schlecht. Er dreht ja schon mal recht spritzig hoch, man merkt das die Leistung mit steigender Drehzahl zunimmt und der Motor fühlt sich nie gequält an. Ganz im Gegenteil, er schreit ja förmlich danach noch höher drehen zu dürfen, nur leider steht ihm der Begrenzer im Weg.



Beiträge: 1539
Registriert: 3.8.2012
Status: Offline
erstellt am: 2.9.2016 um 00:00 Uhr:
Gequält wirkt er eigentlich immer bis man über 2200U/min kommt. Da nerven die Schleicher die mit 40 durch die Stadt kurven... mit 50-55 kommt man gerade so im 5. Gang bei 2000U an und kann noch halbwegs "ungequält" dahinrollen ohne akut runterschalten zu müssen. Gut, es gibt Leute die fahren den Motor nie unter 2500 oder gar mehr, aber irgendwo will ich ja etwas Sprit sparen. Ich geb schon immer 3/4 Gas beim Beschleunigen, "der höheren Effizienz wegen".
 
____________________

Spritmonitor.de

* Unterstützer *

Beiträge: 1601
Registriert: 7.1.2010
Status: Offline
erstellt am: 2.9.2016 um 02:09 Uhr:
@Phin
Wenn Du den kleinen Dreizylinder dann hingehunzt hast sagste Bescheid.Schalt lieber nen Gang runter und erhöh die Drehzahl,sonst wirds beim cruisen nichts mehr mit der Spritersparnis,wegen 1/10tel Gas.
Probier doch mal die 3000U/min zu halten,damit hängt er doch viel besser am Gas.

Gruß
 
____________________
Der Motor
https://m.youtube.com/watch?v=om_5cYgD2bc
Zu Cäsars 10. Todestag
https://m.youtube.com/watch?v=a7iaUKKu8GA
Wer kennt nicht auch das Kornlied ? Aber nicht so:
https://m.youtube.com/watch?v=T4336H7nD8E



Beiträge: 1539
Registriert: 3.8.2012
Status: Offline
erstellt am: 2.9.2016 um 02:36 Uhr:
Da hat der Motor ganz andere Probleme, im Leerlauf mit Klima verreckt er ja auch nicht akut.
Man muss nicht in jeder Situation sofort Ladedruck haben, das ist zwar toll, verbrät aber auch Sprit,
zumal der kleine je nach Auspuff dann auch deutlich lauter ist. Man muss ja nicht immer wie ein
Typ mit M3 fahren.

Ich fahr meine 55-60 innerorts wenn es geht und wenn man"darf", da hatter keine Probleme mit.
Jeder darf ja so fahren wie es ihm beliebt, im Rahmen der StVO.
 
____________________

Spritmonitor.de



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 2.9.2016 um 06:09 Uhr:
Zitat:
Phin hat geschrieben: Da hat der Motor ganz andere Probleme, im Leerlauf mit Klima verreckt er ja auch nicht akut.

Das glaub ich dir aufs Wort, dass dein Motor ganz andere Probleme hat

Und das die Klima den Motor nicht abwürgt ist wahrlich eine Ingenieursleistung der Smart Ingenieure

Übrigens darf keiner 55-60 innerorts fahren Die in Deutschland festgelegte Ortsgeschwindigkeit beträgt so ziehmlich genau 50km/h. Ich denke SRCinSE kann das hervorragend im Beamtendeutsch wiedergeben :-P Was aber jeder Einzelne daraus macht, ist ja sein Bier, ich würde mich nicht trauen, bei uns mit 50 dahin zu schleichen
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 4358
Registriert: 17.12.2009
Status: Offline
erstellt am: 2.9.2016 um 08:22 Uhr:
Sprit sparen im Stadtverkehr mit niedriger Drehzahl habe ich damals beim 451er drei Jahre lang versucht. Hat überhaupt nicht funktioniert. Mein Roadster verbraucht bei mittel- bis hochtouriger Fahrweise deutlich weniger, obwohl ich ihn deutlich öfter deutlich stärker trete! Merke: Es ist kein Sauger.

Im übrigen finde ich den Dreizylinder angemessen für das Auto. Es macht den Charakter aus. Ein moderner 3zylindriger 1 L Hubraum würde da einiges rausholen. Hingegen die Vierzylinder-Sauger des MX5 damals waren ein grottiges Fahrgefühl. Schwere, schluckende Drehorgeln.
 
____________________
Wir sind nicht auf dieser Welt, um perfekt zu sein.



Beiträge: 1539
Registriert: 3.8.2012
Status: Offline
erstellt am: 2.9.2016 um 09:08 Uhr:
Gott, ich wusste warum ich den Laden hier gemieden hab.... zum Kopfschütteln.
 
____________________

Spritmonitor.de



Beiträge: 9193
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 2.9.2016 um 09:38 Uhr:
Es hat dich auch keiner vermisst



Beiträge: 764
Registriert: 9.11.2009
Status: Offline
erstellt am: 2.9.2016 um 11:05 Uhr:



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 2.9.2016 um 11:11 Uhr:
Zitat:
Gott, ich wusste warum ich den Laden hier gemieden hab....

Was hat der damit zu tun?! Welcher Laden?

Zitat:
zum Kopfschütteln.

Da muss ich dir zustimmen.
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!

* Roadster-Messi *

Beiträge: 6454
Registriert: 17.7.2005
Status: Offline
erstellt am: 2.9.2016 um 11:27 Uhr:
Mal was zum Verbrauch:

Meine Kugel (450) war quasi nicht unter 7l zu bewegen, viele "MHD" (451) saufen
zwischen 7 und 9 Litern, ohne ihn als Rennwagen zu bewegen.

Mit meinem 2.5l 6 Zyl, entwickelt vor ca. 30 Jahren, 170PS fahre ich auf gleichem Level,
wenn ich es drauf anlege sogar sparsamer. Neo kennt den "Kollegen" - ein C25XE
Der hat auch heute noch genug Bumms alles in dieser PS Region einfach so stehen zu lassen,
weniger zu verbrauchen und mehr Laufkultur anzubieten.

Aber das hat irgendwie nichts mit dem Roadster und warum er nicht in einer Neuauflage
erscheinen wird zu tun.

Also back to Topic:
Warum die Anette und ihr Team den Roadster an die Wand fuhren -. und es quasi immer
wieder 1:1 gleich machen würden, weil sie nix kapiert haben, was man auch an der neuen
Daisy Duck Handtasche (453) mehr als deutlich sehen kann.
 
____________________
...3xQP / 4 x Roadster / 2 x 450 / 5 x Calibra + diverse Andere



Beiträge: 561
Registriert: 10.9.2009
Status: Offline
erstellt am: 2.9.2016 um 11:35 Uhr:
So halb on topic... ;-)
Immerhin haben es einige andere Hersteller ja auch probiert mit dem Konzept "Sportlich angehauchter Zweisitzer, offen, zu relativ kleinem Preis". Und so richtig durchgezogen über die Zeit bis Heute hat es eigentlich ja nur Mazda mit dem MX5.
Denke da so an...
Toyota (MR2)
Renault (Wind)
Daihatsu (copen)
Ford (Streetka)
Fiat (Barchetta)

Insofern ist Smart da nicht ganz alleine, auch wenn die Gründe für die Einstellung sicherlich unterschiedlich waren,
 
____________________



Beiträge: 2727
Registriert: 15.5.2009
Status: Offline
erstellt am: 2.9.2016 um 11:48 Uhr:
Ein leichter 3-Zylinder-Turbo ist eigentlich genau das richtige Konzept, BMW und Ford nutzen das Konzept ja immer noch. Auch der Verbrauch von knapp über 5l eines Motors von 2003 zeigt eigentlich wie gut das Konzept ist. Problematisch war, dass 700ccm einfach zu wenig waren, 1.0-1.5 (je nach Raumbedarf) wären das richtige Maß. Dazu noch ne gute Ladeluftkühlung an der richtigen Stelle und an die gegenüber einem 42 grössere Leistung angepasste Abgaswege, modernerer Lader mit Registeraufladung, und der Roadster wäre mit nur 120 PS ein Pfund im Bereich sportliche Kleincabrios. Oben dran kann man ja noch ein Topmodell mit 150 PS stricken, ohne die Basis zu überreizen. Darüber ist es dann Quatsch, da kommt man in Anforderungen an die Fahrdynamik im Bereich von Porsche, Alfa 4C und Co., das ist a) teuer und b) gefährlich für den Normalo. Ne Handschaltung will ich gar nicht mehr haben und ist auch nicht "besser", sondern wieder sowas für "Eingefleischte". Wäre nur gut gewesen gegen Aufpreis halt ne bessere Automatik/DSG zu bekommen die schnell schaltet. Nervig ist für mich aber nur das Anfahren, wenn die Karre erstmal rollt und mit höheren Drehzahlen und Ladedruck gefahren wird, schaltet sogar das Nußschalengetriebe schnell.

Alles in allem muss ich mal sagen, bei allem was man "falsch" gemacht hat (nicht zu Ende entwickeln, schlechte Kompromisse um 42-Technik weiter zu verwenden), hat man auch sehr viel richtig gemacht. Die Linie ist super, das Leichtbaukonzept ist super, der 700ccm-Motor ist für die Grösse super, Fahrverhalten ist top und geht mit wenig Aufwand noch besser, das Targakonzept toll (Dach auf und zu bei 120, geht, keine extreme Windbelastung), die Grösse zum Fahren gut (nur bissel mehr Stauraum wäre cool), Schaltpaddles am Lenkrad in nem Billigkleinwagen toll. Mit Flügeltüren hat man praktisch nen Traumwagen mit kleinen Mängeln im Detail. Aus nem Fiat 500 mache ich auch mit Aufwand kein Traumauto, beim Roadster ist das mit Einschränkungen möglich. Für den Hersteller wäre es leicht gewesen ein echtes Traumauto für wenig mehr (oder auch nicht) Geld hinzustellen, 300ccm mehr Hubraum und den LLK an die richtige Stelle legen hätten das Konzept nicht gekillt, dazu nen netten Innenraum mit ner anständigen Soundanlage als Option und man hat was das man aus dem Laden gerne nimmt.

* Roadster-Messi *

Beiträge: 6454
Registriert: 17.7.2005
Status: Offline
erstellt am: 2.9.2016 um 12:05 Uhr:
Klaus - bei Deiner Aussage bin ich zu 99% bei Dir, aber trotzdem habe ich eine Bitte:

Absätze machen, damit das, was du schreibst lesbarer wird!
Spätestens nach der dritten Zeile wird es sonst sehr ermüdendzu lesen!
 
____________________
...3xQP / 4 x Roadster / 2 x 450 / 5 x Calibra + diverse Andere



Beiträge: 4358
Registriert: 17.12.2009
Status: Offline
erstellt am: 2.9.2016 um 12:08 Uhr:
Zitat:
Phin hat geschrieben: Gott, ich wusste warum ich den Laden hier gemieden hab.... zum Kopfschütteln.

Pauschalisierung über alles.

Du musst an Deinem Logikproblem arbeiten. Beispielsweise schreibst du "Man muss nicht in jeder Situation sofort Ladedruck haben, das ist zwar toll, verbrät aber auch Sprit," - was totaler Nonsense ist und Deine Priorität "Sprit sparen mit einem Roadster" noch weniger ernsthaft erscheinen lässt. Wir haben Dir schon am Anfang gesagt, dass du durch niedrige Drehzahl nicht zwangsläufig Sprit sparen wirst, aber bist noch immer davon überzeugt. Abgesehen davon, dass es witzlos ist, einen halben Liter Sprit sparen zu wollen. Wir reden von Kosten, Die du auch durch ein Salamibrot weniger einsparen kannst.

Das Downsizing-Konzept mit dem Drezylinder ist für mich ein Kernpunkt des Roadsters. Anno 2004 hat dem aber niemand vertraut. Vertrauen, was durch die reihenweisen Motorschäden der 600ccm-Smart-Motoren in den Vorjahren zerstört wurde. Auch ein Fehler des Smart-Managements. Noch heute wird man gefragt, den wievielten Motor man hat oder wo man die Ölflaschen bei dem kleinen Kofferraum versteckt...

* Roadster-Messi *

Beiträge: 6454
Registriert: 17.7.2005
Status: Offline
erstellt am: 2.9.2016 um 12:21 Uhr:
Zitat:
störtebecker hat geschrieben:
Toyota (MR2)
Kein schlechter Wagen, krankte aber an seinen Motoren und das sprach sich rum

Zitat:
Renault (Wind)
Ja, sowas würde rauskommen, wenn man den 453 mit einem Renault kreuzt,
fehlt nur noch, dass er 4 Türen bekommt. Schnell wegrenn, schauder!

Zitat:
Daihatsu (copen)

Krankte zu Anfang am RHD und war in asiatischen Ländern durchaus ein "Erfolg",
zwar im übersichtlichen Rahmen, aber dennoch mit höheren Stückzahlen als unser
geliebter "EMU".

Zitat:
Ford (Streetka)

Dieser Bein Godik krankte an genau der gleichen Beinfehllstellung wie unsere Flachflieger.
Mit ein bischen Tuning, ordentlich eingestellten Rädern und etwas dezentem "BlingBling" sieht
der Ka nicht mal verkehrt aus.




Ganz ehrlich:
So im direkten Vergleich mit einem "Werksroadster" gefällt mir der Ka fast
schon besser, dieses Bild fängt in schauriger Weise ein, wie erbärmlich der
452 in Serie da stand.

Autobild

Zitat:
Fiat (Barchetta)

Naja, gefiel mir nie. Fiat hat mit dem neuen MX5 im Italiengwand aber meiner Meinung nach
ein sehr heißes Eisen im Feuer!
 
____________________
...3xQP / 4 x Roadster / 2 x 450 / 5 x Calibra + diverse Andere



Beiträge: 2727
Registriert: 15.5.2009
Status: Offline
erstellt am: 2.9.2016 um 12:40 Uhr:
Der 600ccm zeigt, was Sparwut anrichten kann, wenn man auf wenige Euro Aufwertung verzichtet. Wenn man sich überlegt was es am Ende gekostet hat, auf gehärtete Oberflächen, bessere Lager und die nitritgefüllten Auslassventile zu verzichten die der 700ccm ja hatte, dann ist das blanker Irrsinn. 20-100 Euro "Mehrkosten" pro Motor gegenüber ner Milliarde die man an Imageschaden und Kulanz verloren hat.

Der 700ccm wird von uns zwischen 25 und 50 (!) Prozent jenseits seiner Spezifikation betrieben - und er läuft immer noch, bei vielen über 100tkm ohne Revision. Das heisst der Motor ist top. Den mit 800 und 1000-1200ccm, und man könnte ihn auch 15 Jahre später noch genau so bauen wenn er die Abgaswerte einhält (?).

Keine Ahnung was der in der Herstellung kostet, und wo das im Vergleich zu nem Ford EcoBoost steht, aber wenn die Aggregate für 1200 Euro im Tausch angeboten werden müsste das doch sehr überschaubar sein. So ein hochdrehender Leichtmotor der 2.2 Bar Ladedruck verträgt und mit etwas mehr Hubraum sicher locker die 120 PS trägt, für dieses Geld, das ist doch Peanuts für Sportwagen. Je mehr man drüber nachdenkt umso blöder dass es nicht passiert ist.

* Roadster-Messi *

Beiträge: 6454
Registriert: 17.7.2005
Status: Offline
erstellt am: 2.9.2016 um 12:48 Uhr:
Zitat:
Klaus hat geschrieben:
...auf gehärtete Oberflächen, bessere Lager und die nitritgefüllten Auslassventile zu verzichten die der 700ccm ja hatte...

Nein, der 45kw hatte das auch nicht. Sonst würde der ewig halten!
 
____________________
...3xQP / 4 x Roadster / 2 x 450 / 5 x Calibra + diverse Andere

* Unterstützer *

Beiträge: 397
Registriert: 22.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 2.9.2016 um 13:13 Uhr:
Zitat:
Klaus hat geschrieben: Schaltpaddles am Lenkrad in nem Billigkleinwagen toll.

Da habe ich wohl was verpasst ?

Bei smart war noch nie was billig oder besser gesagt "markgerecht" eingepreist.


Autos werden nun mal über den Preis verkauft, als die Haldenautos verramscht wurden, war es ein halbwegs angemessener Preis. Aber alle die davor einen Neuwagen gekauft hatten waren richtig angefressen....

















* Moderator *

Beiträge: 1734
Registriert: 5.1.2008
Status: Offline
erstellt am: 2.9.2016 um 15:28 Uhr:
Der Motorradmotor macht in Fzg. aus vielen Gründen keinen wirklichen Sinn, da sie zu einenm anderen Zweck konzipiert wurden, diese Diskussionen gab's früher schon zu Hauf, aber um hier noch einmal eineige Gründe welche dagegen sprechen aufzuführen.
Geräuschentwicklung auf Dauer viel zu hoch, da immer hohe DZ nötig, kein vernünftiges Getriebe adaptierbar, d.h Kraftübertragung durch Kette, mäßiger Rückwärtsgang, Gewicht für diese Technik zu hoch (das ist kein mk1 Mini o.ä), die NM sind bei dem meisten dieser Motoren zu gering, Bastellösungen, Tüv und Emissionsproblematik...
Ich bleibe dabei, der 698ccm 3 Zylindermotor im Roadster, technisch aus dem 599ccm hervorgegangen, wurde in seiner Ausführung zu günstig geplant und produziert und technisch ist er auch nicht wirklich ausgereift, daher war es keine gute Entscheidung ihn in der Form im Roadster zu verwenden.
Es hätte einen vollkommen neuen und eigenständigen Entwurf mit größerem Hubraum gebraucht, nicht den in nur wenigen Punkten überarbeiteten alten Motor.
Wenn man sich noch einmal vor Augen hält, wie erschreckend gering der Lebenszyklus der ersten Smart Motoren berechnet bzw. angegeben wurde, kann man zwar den Nachfolger als in vielen Punkten verbessert, jedoch nicht als den guten und großen Wurf bezeichnen.
Der 700er lässt sich zwei mal befriedigend überholen und dann? was ist damit in ein paar Jahren? Auto verkaufen, hoffen, suchern oder nur noch ab und zu langsam damit fahren?
Versuch mal heute schon einen neuen Motor bei Smart zu bekommen, das sind bereits fast gänzlich aufbereitete Aggregate, also wird es in der Zukunft eng werden.. das Grundkonzept, die geringen Wand- bzw. Zylinderbstände, die Thermik, die Einbaulage, verwendete Materialien usw. sind alles bekannte Schwachpunkte und lassen den Motor an sich nicht in keinem guten Licht erscheinen.
Man hätte sich damals schon ein zweigleisiges vorgehen gewünscht, von "green" bis " sport", von ED, kleine und sparsame Diesel, bis zu einer vernünftigen Motorisierung für einem Roadster ("Sportwagen") und die weiteren geplanten Baureihen.
Man hatte anscheinend selbst darüber nachgedacht das Produkt noch anders zu positionieren und daher auch diese genannten Versuche mit anderen Motoren, zu der damaligen Zeit kamen aber mehrere Faktoren zusammen, welche das Ganze zu einem jähen Ende brachte.
Partner hatte man in diesem Zeitraum genügend, damals sogar noch Mitsubishi, das MB Regal seht bis heute offen, da Smart wahrscheinlich nur noch Mittel zum Zweck innerhalb des Konzerns geworden ist, wird es solche überlegungen heute bestimmt nicht mehr geben.
All diese Diskussion um die vielen Fehler sollte man lieber an anderer Stelle noch einmal führen, das ist wirklich ein komplexes Thama geworden, es fängt schon bei der damligen übernahme des Swatch Projektes an, geht über die Firmenpolitik/ Philosophie usw. bis zu den aktuellen Modellen, den verwendeten Motren und ihren Verbräuchen, dort sehe ich eines der Hauptprobleme der Marke Smart bis heute.
Wobei man sagen muss, das Bmw z.B mehr als den doppelten Hubraum verwendet und übrigens auch viele Probleme (u.a Kurbelwelle) mit den 3 Zylindern hat, zudem sind sie verbrauchstechnisch nicht gerade Top, wovon ich mich selbst schon mehrfach überzeugen konnte, will gar nicht daran denken wie viel der 2er Grand Tourer voll besetzt und bei normaler Gechwindigkeit verbaucht.
Downsizing ist übrigens out und längst von gesternt, jetzt ist Rightsizing angesagt, es wurde spät erkannt das winzige Motoren in mittleren bis großen Fzg. mehr Nachteile als Vorteile bieten.
Im übrigen ist die zunehmende Häufigkeit der Motorschäden sehr wahrscheinlich auf dieses Phänomen D. zurückgeführt wie man kürzlich lesen könnte, den Bericht und die Grafik pflege ich später noch ein.
Aber hätte, wäre, wenn, das Thema ist doch längst durch.
Lg
 
____________________
Smart Roadster 45 Kw (Basis)
Jack Black
Nur Hardtop
Umbau auf Brabus

* Unterstützer *

Beiträge: 120
Registriert: 3.9.2014
Status: Offline
erstellt am: 2.9.2016 um 15:57 Uhr:
Hi

Wollte nur kurz was zu dem Motor beitragen.

Der 451 bisitzt einen Mitsubichi Motor.

Die Japaner haben eine lange Erfahrung mit Kleinwagen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kei-Car

Smart hätte etwas mehr von den lernen können.

Aber die versuchen es ja lieber selber sowas zuentwickeln.

Wäre bestimmt günstiger gewesen.

Gruss

Werni



Beiträge: 2727
Registriert: 15.5.2009
Status: Offline
erstellt am: 2.9.2016 um 17:24 Uhr:
Irgendeinen Grund muss es aber geben, warum der 60kW-Motor bei ca. 105 PS mit seinen 2,x Bar Ladedruck lange zurechtkommt (ohne Vollgasorgie), und trotzdem im Alltag mit 5,x Liter zu fahren ist. Das ist das Gegenteil von säuft. Mein 13 Jahre alter Motor mit 135tkm verbraucht mit dem 75kW-Tuning drei Liter weniger als ein aktueller Smart 42, obwohl der leichter ist und weniger Leistung hat. Dieser Motor in etwas grösser, vielleicht mit mehr Potential zum Aufarbeiten, scheint mir da ein grosser Wurf zu sein.



Beiträge: 213
Registriert: 31.3.2012
Status: Offline
erstellt am: 2.9.2016 um 18:54 Uhr:
Zitat:
Der 700er lässt sich zwei mal befriedigend überholen und dann?

Ist das nicht Standard? Schön ist doch dass er sich überhaupt überholen lässt, mittlerweile gibts ja auch schon Motoren die gar nicht mehr zu überholen sind.
Und, im Normalfall bedeutet das 400-600tsd km. Bis dahin ist er Oldtimer und es werden ihn eh nur noch Elektroniker fahren.

Zitat:
Der Motorradmotor macht in Fzg. aus vielen Gründen keinen wirklichen Sinn, da sie zu einem anderen Zweck konzipiert wurden

Das war auch gar nicht mein Anliegen so eine Bastellösung. Mir ging es um das Konzept dabei weil die Frage ob es denn nicht ein 4-Zylinder hätte sein müssen aufkam.
Ein Vierzylinder müsste dann schon einen eigenständigen Sound und sportlichen Charakter haben. Das Yamaha Crossplain Konzept könnte ich mir da im Roady sehr gut vorstellen. Klein, leicht, breites Drehzahlband, drehfreudig und trotz hoher Drehzahlen klingt der Motor nie aufdringlich, aber dafür sehr eigenständig.
Was das Thema Drehmoment angeht, so hängt er dem Roady auch schon in der Motorradversion nicht gross hinterher, bei einer Neuentwicklung geht da sicher auf Kosten der Spitzenleistung deutlich mehr.

Ansonsten, ich bin mit dem 3Zylinder auch sehr zufrieden. Hat jetzt 150tsd km und funktioniert noch wie am ersten Tag. Einzig ein paar Kerzen und Wasser-/Oelleitung zum Turbo benötigte er bisher noch keine Ersatzteile.
Aber 1000U/min mehr könnte er schon drehen damit er nicht dauernd in die Nothochschaltung geht.



Beiträge: 2727
Registriert: 15.5.2009
Status: Offline
erstellt am: 2.9.2016 um 19:16 Uhr:
Wenn Du nicht den Brabus-Lader hast, geht ihm bei 6200 ohnehin die Luft aus, eigentlich schon etwas früher. Mit den bekannten Spezialfiles liegt die Notschaltdrehzahl auch bei 6850-7200 U/min, mehr geht sinnvoll nicht ohne richtig was dran zu machen an der Hardware.

* Moderator *

Beiträge: 1734
Registriert: 5.1.2008
Status: Offline
erstellt am: 2.9.2016 um 19:44 Uhr:
Lothar, du gehst jetzt aber von einer max. erreichbaren und eher Theoretischen Laufleistung aus meine Erfahrungen mit Smart sagen mir da aber etwas anderes.
Die Mehrzahl der Fahrzeuge wird diese LL wahrscheinlich nicht erreichen, ich gehe dabei vorsichtshalber nur von der Hälfte der genannten km aus, wenn dabei Tuning im Spiel war/ ist, dürfte sich da Ganze auch noch mal weiter verschieben und von den richtig heftigen Sachen erst gar nicht zu sprechen.. dann muss der Block auch noch in einem überholfähigen Zustand sein, das ist dabei auch nicht immer gegeben, ohne Öl oder zu lange gewartet/ nicht bemerkt, die Serienkolben neigen zu Rissbildung mit all seinen Folgen.. es gibt zwar neue Laufbuchsen, aber na ja, ich möchte solch einen Motor dann nicht unbedingt haben.
Nach der xten Hand soll dann bitte noch irgend jemand nachvollziehen können was, wo und wie oft.. nein Danke!
lg
 
____________________
Smart Roadster 45 Kw (Basis)
Jack Black
Nur Hardtop
Umbau auf Brabus



Beiträge: 2727
Registriert: 15.5.2009
Status: Offline
erstellt am: 3.9.2016 um 11:58 Uhr:
Wie sieht eigentlich die Grösse von nem Ford 1.0 EcoBoost samt notwendigen Aggregaten im Vergleich zum Smart Roadster aus ? Würde man den zur Not - falls man das Geld ausgeben möchte - adaptieren können ? Oder erfordern die deutlich mehr Platz als vorhanden ?



Beiträge: 93
Registriert: 14.12.2015
Status: Offline
erstellt am: 3.9.2016 um 13:50 Uhr:
Zitat:
Klaus hat geschrieben: Wie sieht eigentlich die Grösse von nem Ford 1.0 EcoBoost samt notwendigen Aggregaten im Vergleich zum Smart Roadster aus ? Würde man den zur Not - falls man das Geld ausgeben möchte - adaptieren können ? Oder erfordern die deutlich mehr Platz als vorhanden ?

In der Regel erfordern andere Motoren deutlich mehr Höhe. Wobei ich auf meinen 10cm hohen Kofferraum beim Wickeltisch auch verzichten würde.

Zur Größe vom Ecoboost: Breit ist er nicht, aber ziemlich hoch. Und wenn ich mir so den Motorraum beim Focus mit 1L Ecoboost ansehe, sieht der 1.2TSI im Golf bspw. deutlich kleiner aus. Der Eindruck kann natürlich auch täuschen.

Das du für den Preis eines solchen Umbaus natürlich AT-Motoren für die nächste Million an KM finanzieren kannst versteht sich von selbst
 
____________________



Beiträge: 2727
Registriert: 15.5.2009
Status: Offline
erstellt am: 4.9.2016 um 14:54 Uhr:
Wenn ich als Rentner kein Geld mehr brauche, kann ich doch alles in 150 PS im Roadster investieren.



Beiträge: 1272
Registriert: 17.9.2007
Status: Offline
erstellt am: 4.9.2016 um 15:48 Uhr:
Moin,
Zitat:
Wenn ich als Rentner kein Geld mehr brauche

ich kenne deine Vorsorge nicht, aber du wirst dich wundern
 
____________________
Gruß Holger
´

* Roadster-Messi *

Beiträge: 6454
Registriert: 17.7.2005
Status: Offline
erstellt am: 8.9.2016 um 12:27 Uhr:
Gerade ein altes Bild gefunden, welches mich damals recht schnell überzeugte, mir noch
einen nagelneuen Roadster zu kaufen:



Na? Wer kennt den Roadster auf der linken Seite noch?

Schön und hässlich stehen so eng beieinander.
 
____________________
...3xQP / 4 x Roadster / 2 x 450 / 5 x Calibra + diverse Andere
 <<  1  2  3  4  5  >> 


Hosted @ Falkenseer.NET
0.9749460 - 22 queries