deezlepower productions
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Login Smart by Matze
 Benutzername
 Kennwort
 in Cookie speichern


Registrierung
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Hauptmenü Smart by Matze
· Home
· Mein Profil
· Logout

Bereiche
· Forum
· User-Galerie
· Hardware Guide

================
· Regionalforen
· Galerie
· Downloads
· Web-Links
· Nutzungsbestimmungen
· Mitglieder
· Team & Kontakt
· Spende an den Club

================
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Wer ist online? Smart by Matze
Aktuell sind hier 1150 Besucher und 1 Mitglied online.

Anmeldung


Wir haben 10601 registrierte Mitglieder.
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Neueste Posts Smart by Matze
 Smart Roadster bek...
 Herzliche Einladun...
 (O) Schluss mit de...
 Roadster verliert Öl
 Teppich hinter den...
 Schalterabdeckung ...
 Diagnosegerät
 Suche rechtes Rück...
 Smart Roadster Coupe
 Loses Kabel hängt ...
 (B) Roadster Coupé...
 rechter mechanisch...
 Der Neue aus Witte...
 Verdeck Reparatur ...
 Verkaufe Smart Roa...
 Suche Sportauspuff
 Schon wieder Auspuff
 Suche diverse Teile
 Smart Roadster 452...
 RoadsterTimes 2024...

zum Forum
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Themen Smart by Matze
· alle Themen
· Bild / Video
· Presse
· Technik
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Inhalte Smart by Matze
· techn. Daten
· Motorpflege


Du bist nicht eingeloggt!

 < Voriges Thema  Nächstes Thema > Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren
Autor: Betreff: Wann wie und warum entsteht ein Riss im Krümmer?

* Hardwareguide Team *

Beiträge: 328
Registriert: 30.8.2012
Status: Offline
  erstellt am: 3.7.2022 um 19:02 Uhr:
Nö, mein Roady hat keinen Riss im Krümmer. Hatte er aber 2020. Habe mir dann einen komplett neuen Turbolader samt Krümmer, Druckdose und Periphereiteile gegönnt, seitdem keine Probleme. Dennoch frage ich mich immer wieder, wie der Riss damals entstanden sein könnte. Bzw. wie überhaupt ein Riss im Krümmer entstehen kann.

Soweit ich weiß soll dann ein Riss entstehen, wenn der Krümmer zu schnell bzw. nicht ordnungsgemäß abkühlt. Man soll den Motor kalt fahren, also die letzten paar Kilometer kein Vollgas mehr geben. Das soll verhindern, dass man den Motor abschaltet wenn der Krümmer noch sehr heiß ist. Dann würde wohl der Krümmer nicht ordnungsgemäß abkühlen und ein Riss könnte entstehen. Ist das richtig? Kennt sich da jemand aus?

Neulich habe ich mir folgendes Szenario überlegt:
Man fährt eine sehr lange Passstraße, d.h. man fährt über viele Kilometer relativ steil bergauf gepaart mit Vollgas um aus den Spitzkehren heraus zu beschleunigen. Dann wird ja der Krümmer sehr heiß bis rotglühend. Wenn ich dann über dem Pass bin geht es plötzlich über viele Kilometer nur noch steil Bergab, man ist also sehr lange nur am bremsen und gibt kein Gas mehr, d.h. der Motor verbrennt keinen Kraftstoff und kühlt dementsprechend ab. Würde dann nicht auch ein Riss im Krümmer entstehen?

Gruß
McFly

* Unterstützer *

Beiträge: 136
Registriert: 4.8.2009
Status: Offline
erstellt am: 4.7.2022 um 00:16 Uhr:
Hallo Marty Mcfly

Der Krümmer, beim Smart Turbo auch als Collektor bezeichnet, ist aus Gusseisen.
Wie wir wissen, hat Gusseisen einen sehr hohen Kohlenstoffanteil. Der Vorteil ist, dass Gusseisen sehr formstabil ist und das auch bei hohen Temperaturen. Der Nachteil ist, das Gusseisen dadurch sehr spröder und schockanfällig ist. Es reisst oder bricht bei mechanischen Schocks wie Druck, z.B. Hammerschläge, und bei termischen Schocks wie z.B. sehr extreme Temperaturwechsel.

Dein Beispiel mit der Passfahrt stellt keinen solchen extremen Temperaturwechsel dar.
Wenn Du den Pass hinauf fährst, machst Du das nicht ständig mit Vollgas sondern vor jeder Spitzkehre, nimmst Du ja Gas weg, schaltest runter und gibst ja erst am Kurvenscheitelpunkt erst wieder (Voll-)Gas. Und bei der Passabfahrt fährst Du auch nicht ständig ohne Gas zu geben, sonder gibst schon noch nach jeder Kurve wieder etwas Gas was den Turbo wieder erhitzt. Wichtig ist jedoch die dauerhafte Ölversorgung der Turboladers, doch die ist bewährleistet, denn die Ölpumpe läuft ja auch im Schubbetrieb.

Anders sieht das bei Vollgasorgien auf deutschen Aurobahnen aus, wo der Krümmer wirklich rotglühend wird. Wenn Du dann an einem heissen Sommertag so über die Autobahn heizt und in ein plötzliches Sommergewitter kommst, wo dann so viel Wasser auf der Fahrbahn ist, dass es schwallartig an den Krümmer spritzt, kann es zu einem termischen Schock kommen und der Krümmer kann reissen.

Das man nach einer Vollgasorgie den Motor, und somit auch den Turbolader "kaltfahren" soll hat noch einen anderen Grund. Denn die Turbowelle läuft in einem "Öllager". Soll heissen das Motoröl was eingeleitet wird, ist der Gleitfilm der Turbowelle welche ja bekanntlich weit über 200'000 U/min bei Vollgas dreht. Dieses Öl würde bei einem abrupten Stopp so stark erhitzt, das es seine Eigenschaften negativ verändern kann. Dies forciert die Alterung des Motorenöls und somit seine Eigenschaften bezüglich der Schmierwirkung. Was dann nicht gerade zuträglich für Motor und Turbolader ist.

Wenn Du Dir mal eineTurboladerölleitung anschaust, wirst Du sehen, dass die Druckleitung einen sehr geringen Durchmesser hat, welchen kleiner ist als der eines Strohhalms. Der Öldurchluss ist dadurch mengenmässig nicht sehr hoch und das kann man nur ausgleichen, wenn man den Turbolader "kaltlaufen" lässt, den Turbolader eine gewisse Zeit noch mit Öl versorgst und das Öl nicht über seinen termischen Arbeitsbereich hinaus erhitzt. Das Motoröl arbeitet sozusagen als Kühlflüssigkeit und als Schmierstoff für den Turbolader.

Beste Grüsse aus Bern.

* Hardwareguide Team *

Beiträge: 328
Registriert: 30.8.2012
Status: Offline
erstellt am: 4.7.2022 um 19:32 Uhr:
Vielen lieben Dank für diesen langen, informativen Text @DerBerner!


Hosted @ Falkenseer.NET
0.1113501 - 22 queries