deezlepower productions
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Login Smart by Matze
 Benutzername
 Kennwort
 in Cookie speichern


Registrierung
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Hauptmenü Smart by Matze
· Home
· Mein Profil
· Logout

Bereiche
· Forum
· User-Galerie
· Hardware Guide

================
· Regionalforen
· Galerie
· Downloads
· Web-Links
· Nutzungsbestimmungen
· Mitglieder
· Team & Kontakt
· Spende an den Club

================
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Wer ist online? Smart by Matze
Aktuell sind hier 837 Besucher und 2 Mitglieder online.

Anmeldung


Wir haben 10385 registrierte Mitglieder.
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Neueste Posts Smart by Matze
 Chiptuning Brabus ...
 Komplettlackierung...
 Optionen für einen...
 Vorwiderstand Gebl...
 RoadsterTimes 2023...
 Achtung neuer Term...
 Reparatur Massepun...
 Biete Smart Roadst...
 Klimaanlagenschalt...
 Anlasserschlüssel
 Frohe Weihnachten
 Problem mit Drehzahl
 Oliver Lucas aus M...
 [Termin VERSCHOBEN...
 Schraube hat wiede...
 Regler für Umluft ...
 Karosserie
 Es ist soweit
 muss mich leider v...
 verölter Schlauch ...

zum Forum
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Themen Smart by Matze
· alle Themen
· Bild / Video
· Presse
· Technik
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Inhalte Smart by Matze
· techn. Daten
· Motorpflege


Du bist nicht eingeloggt!

 < Voriges Thema  Nächstes Thema > Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren
Autor: Betreff: Spurtreue bei Bodenwellen



Beiträge: 13
Registriert: 25.8.2020
Status: Offline
erstellt am: 17.3.2022 um 22:42 Uhr:
Hallo,
ich hab den Smart jetzt schon gut 1 Jahr.
Er macht prima Spass, nur die Spurtreue ist bei
schneller Fahrt katastrophal:
Fahre ich ca. 120km/h auf Landstraße mit
Bodenwellen und langgezogenen Kurven,
so hab ich Mühe, auf der Fahrbahn zu bleiben.
Der Kleine hat gut 80tkm drauf und ich ließ
im Winter beim Fachmann Spur und Sturz
prüfen/einstellen. Ebenso wurde das vordere
Motorlager und die Buchsen der hinteren
Querlenker erneuert.
Danach wurde dieser "Effekt" eher schlimmer
(ich fahr gerade auf Winterreifen - vielleicht ist
die Verschlimmerung darauf zurückzuführen).
Hab im Forum gesucht, aber nicht wirklich
was dazu gefunden.
Habt Ihr bitte Tips für mich?
Grüße
Alex

[Bearbeitet am 17/3/2022 von semmesbauer]



Beiträge: 178
Registriert: 8.1.2018
Status: Offline
erstellt am: 17.3.2022 um 23:06 Uhr:
Mit welcher Reifengröße und mit welchen Reifendruck fährst du denn?
Hast du eine Tieferlegung, Sportfahrwerk oder Spurverbreiterung verbaut?

Der Roadster (noch schlimmer ist der Smart fortwo) ist aufgrund seines Radstandes schon von Haus aus ein wenig hoppelig und recht anfällig für Bodenwellen.
Aber ganz sicher nicht in dem Maße wie du es beschreibst.



Beiträge: 13
Registriert: 25.8.2020
Status: Offline
erstellt am: 17.3.2022 um 23:17 Uhr:
Hallo Supernasenbär,
ich dank für die schnelle Antwort.
Die Sommerreifen sind auf den Spikeline Felgen: 205 45 r16
Die Winterreifen sind auf den Original Stahlfelgen: 185 55 r15
Druck hab ich im Allgemeinen ~2,5bar.
Das Fahrwerk ist original ohne Tieferlegung/Spurverbreiterung.

Grüße
Alex



Beiträge: 402
Registriert: 14.3.2006
Status: Offline
erstellt am: 18.3.2022 um 00:41 Uhr:
2,5 bar?

Selbst die Bedienungsanleitung/Werksvorgabe sieht nur 2,0 bar vor bei Spike-, Spin-, Trackline und Stahfelgen. Und viele hier fahren mit weniger.
 
____________________
Gruß
Drivesmart

........... . . . . . . o~o

* Roadster-Messi *

Beiträge: 6343
Registriert: 17.7.2005
Status: Offline
erstellt am: 18.3.2022 um 00:45 Uhr:
Vorne fahre ich 1.6 - hinten 1.8 bei meinen Spikelines und auch bei den Monos
 
____________________
...1xQP / 3 x Roadster / 2 x 450 / 5 x Calibra + diverse Andere



Beiträge: 178
Registriert: 8.1.2018
Status: Offline
erstellt am: 18.3.2022 um 05:06 Uhr:
Bei 2,5bar ist das kein Wunder.

Ich fahre mit den 185/55R15 im Winter 1,8bar. Im Sommer mit 205/55R15 ebenso.
Die 2,0bar aus Bedienungsanleitung sind das absolute Maximum.



Beiträge: 721
Registriert: 25.8.2006
Status: Offline
erstellt am: 18.3.2022 um 18:15 Uhr:
1,8-2,0 Bar?
Ich bin im Sommer mit max. 1,5bar unterweg gewesen. (16zoll)
 
____________________
-- Der mit der Einpresstiefe tanzt --



Beiträge: 13
Registriert: 25.8.2020
Status: Offline
erstellt am: 20.3.2022 um 22:34 Uhr:
Hallo Leute, ich dank für Eure Antworten.
Bei zuviel Reifendruck würde ich eher damit
rechnen, daß die Reifen auf der Straße springen
und ich dadurch aus der Kurve getragen werde.
Hab jedenfalls am Wochenende auf Sommerräder
gewechselt und mal den Druck auf 2,0bar gestellt.
Ich werde morgen früh wieder Gelegenheit haben,
zu testen.
Grüße
Alex



Beiträge: 829
Registriert: 22.6.2009
Status: Offline
erstellt am: 21.3.2022 um 08:42 Uhr:
Stossdämpfer?
 
____________________



Beiträge: 388
Registriert: 18.10.2015
Status: Offline
erstellt am: 22.3.2022 um 22:22 Uhr:
Ich würde auch sagen "Stoßdämpfer"....Der Roadster ist bei welliger Fahrbahn schon schnell an der Grenze, aber unsicher hab ich mich nie gefühlt. Auch das normale Fahrwerk war durchweg sicher. Besser war es durch Eibach Federn mit passenden Stoßdämpfern von Bilstein.
 
____________________
Smart 452 verkauft



Beiträge: 13
Registriert: 25.8.2020
Status: Offline
erstellt am: 23.3.2022 um 21:40 Uhr:
Neuigkeiten:
Ich konnte die letzten Tage testen und mit den Sommerrädern fährt sich das Ding richtig prima.
Wo ich mit den Winterrädern und im letzten Jahr mit den Sommerrädern kämpfen musste,
um nicht in den Gegenverkehr zu fahren, kann ich jetzt beruhigt nochmal Geschwindigkeit
drauflegen.
Das mit Spur einstellen, Querlenkerlager erneuern, Motorlager erneuern hat sich gelohnt.
Bei den Winterrädern hab ich jetzt den Druck noch nicht überprüft und so, wie ich mich kenne,
gebe ich mich mit dem guten Resultat zufrieden und werde mich dann im nächsten Winter
wieder wundern...
Grüße und Dank an Euch
Alex



Beiträge: 2708
Registriert: 15.5.2009
Status: Offline
erstellt am: 29.3.2022 um 12:46 Uhr:
Der Roadster reagiert, weil er sehr leicht ist, auch relativ sensibel auf das konkrete Zusammenspiel von Reifendruck, Motorlagern, Fahrwerksbuchsen, Dämpferzustand, Federn und Alterungs-/Einstellungszustand. Die Teile sind, wenn nicht getauscht, 20 Jahre alt.

Aus der Erinnerung war nach der Erneuerung von Motorlagern, Stabi-Koppelrohreinbau, Spurverbreiterungen und Tausch alt gegen Brabusfahrwerk das Verhalten nahezu optimal. Wegen fehlender Eintragungsfähigkeit der Kombination musste ich dann auf Bilstein B8 mit Eibachfedern gehen, und das Ergebnis war in manchen Fahrsituationen tendenziell gefährlich. Erst nach Ersatz der alten Fahrwerksbuchsen mit neuen Sportversionen (kein Rennsport) und Tüfteln an den Einstellungen ist es jetzt relativ gut, aber leider nicht mehr optimal einstellbar. Relativ hart, also bei stark welligen Untergründen etwas holprig, aber beherrschbar. Einlenken prima und so gut wie keine Lastwechselreaktion mehr.

Wie du ja schon festgestellt hast, gibt es klare KO-Kriterien:
- zu hoher Reifendruck oder alte, ausgehärtete Reifen ( ) - Kirmesfahrverhalten bei Nässe und Wellen
- verschlissene Motorlager und Fahrwerksbuchsen - starke Lastwechselreaktionen
- zu aggressive Tieferlegung - holprig bis unfahrbar bei schlechter Straße
- Fehleinstellungen - alles mögliche

Ansonsten ist der Roadster für die Preisklasse bei gutem Erhaltungszustand und passenden Teilekombinationen und Einstellungen erstaunlich gut und gutmütig im Fahrverhalten, besonders im sportlichen Alltagsfahren. Wenn es sich schwierig bis unfahrbar anfühlt, ist was defekt oder unpassend.


Hosted @ Falkenseer.NET
0.1733670 - 24 queries