deezlepower productions
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Login Smart by Matze
 Benutzername
 Kennwort
 in Cookie speichern


Registrierung
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Hauptmenü Smart by Matze
· Home
· Mein Profil
· Logout

Bereiche
· Forum
· User-Galerie
· Hardware Guide

================
· Regionalforen
· Galerie
· Downloads
· Web-Links
· Nutzungsbestimmungen
· Mitglieder
· Team & Kontakt
· Spende an den Club

================
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Wer ist online? Smart by Matze
Aktuell sind hier 654 Besucher und 0 Mitglieder online.

Anmeldung


Wir haben 10380 registrierte Mitglieder.
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Neueste Posts Smart by Matze
 Optionen für einen...
 Vorwiderstand Gebl...
 RoadsterTimes 2023...
 Achtung neuer Term...
 Reparatur Massepun...
 Biete Smart Roadst...
 Klimaanlagenschalt...
 Anlasserschlüssel
 Frohe Weihnachten
 Problem mit Drehzahl
 Oliver Lucas aus M...
 [Termin VERSCHOBEN...
 Schraube hat wiede...
 Regler für Umluft ...
 Karosserie
 Es ist soweit
 Chiptuning Brabus ...
 muss mich leider v...
 verölter Schlauch ...
 Die leidige Sache ...

zum Forum
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Themen Smart by Matze
· alle Themen
· Bild / Video
· Presse
· Technik
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Inhalte Smart by Matze
· techn. Daten
· Motorpflege


Du bist nicht eingeloggt!

 < Voriges Thema  Nächstes Thema > Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren
Autor: Betreff: Leerlauf unruhig mit Elektroausfällen?



Beiträge: 11
Registriert: 23.4.2012
Status: Offline
erstellt am: 2.6.2021 um 10:01 Uhr:
Guten Morgen zusammen, ich benötige einmal Schwarmwissen, um zu beurteilen, wie es weitergehen könnte.

Zunächst die Fehlerbeschreibung, an die ich noch ein bisschen der jüngeren (unglücklichen) Geschichte meines Brabus Roadsters anschließe, da die vielleicht relevant sein könnte:

Im Leerlauf (und nur da) zeigt sich ein sehr unruhiger Leerlauf mit Drehzahlen (lt. Bordcomputer) von 775-1025 Umdrehungen. Dabei kann man im Display ein gleichzeitges Ein-Ausschalten mit Klacken sehen/hören. Während die Drehzahl kurz abfällt, ist das LED-Display kurz(!) heller und die Hintergrundbeleuchtung des Tachos/Drehzahlmessers aus, bevor sie dann wieder in den Normalzustand übergeht, bis (unregelmäßig) (halbe bis 2 Sekunden) drauf das Spiel von vorne beginnt. Das alles ist unabhängig von der Motortemperatur, tritt also auf sowohl nach längerer Fahrt (beim ersten Mal, s. Video) als auch im kalten Betrieb.

Ich habe davon ein Video gemacht und hier hochgeladen: https://drive.google.com/file/d/11gvMAWfSDlgxnWD5V1hB0V6QmfdE42zK/view?usp=
sharing


Dazu habe ich mit einem OBD-Adapter die folgenden Fehler ausgelesen: P201A, P2019, P0301, P0300


Zur (jüngeren) Geschichte: Der Roadster hat vor etwa einem Jahr einen Austauschmotor bekommen (es sollte eigentlich eine neue Zylinderkopfdichtung rein, aber die Werkstatt vorort hatte beim Zusammenbau ohne den kranken Meister den alten Motor hingerichtet). Danach hatte ich über etwa 5000km einen hohen Ölverbrauch - ohne Flecke in der Garage. Das "ignorierte" ich bis zum Aussetzen eines Zylinders im Winter. Ein anderer Schrauber stellte nun fest, dass eine der Kerzen vollständig verbrannt war. Der Wagen ging zurück zur Werkstatt, die mir seinerzeit den ATM verbaute (spezialisiert auf Smart ATM). Angeblich habe ich dort "auf Kulanz" einen weiteren ATM bekommen - und für viel Geld einen neuen Turbo, da der wohl auch viel Spiel hatte und ausgetauscht werden musste.

Vor etwa 3 Wochen holte ich den Wagen wieder ab, fuhr etwa 250km ohne Probleme (vorsichtig, um den neuen Motor nicht übermäßig zu belasten), bis ich dann vor etwa 10 Tagen dieses Verhalten bemerkte. Die zeitliche Nähe zu dem Austausch des Turbo macht mich allerdings stutzig, die Werkstatt kann mit dem Fehlerbild bisher nichts anfangen - daher möchte ich jetzt zunächst mal hier fragen, bevor ich weiter überlege, wie es weitergehen könnte.

Hat hier jemand dieses Fehlerbild schon einmal gesehen und vielleicht sogar beheben lassen oder selbst beheben können, oder eine Idee, was es sein könnte?


[Bearbeitet am 2/6/2021 von andybengel]

[Bearbeitet am 13/6/2021 von SRCinSE]

* Unterstützer *

Beiträge: 108
Registriert: 4.8.2009
Status: Offline
erstellt am: 2.6.2021 um 16:56 Uhr:
Diese rythmische Drehzahländerung tritt bei mir auch auf wenn ich die Klimaanlage an habe. Das ist normal. - Schalte mal die Klimaanlage ab und schau wie sich die Drehzahl dann verhält.

Gruss aus Bern.



Beiträge: 11
Registriert: 23.4.2012
Status: Offline
erstellt am: 2.6.2021 um 19:53 Uhr:
Die Klimaanlage ist nicht eingeschaltet - würde auch nicht dieses Ein-Ausschalten am Display erklären.



Beiträge: 11
Registriert: 23.4.2012
Status: Offline
erstellt am: 3.6.2021 um 09:25 Uhr:
Mir kam gerade noch eine Idee, die ich aktuell gerade nicht prüfen kann, da ich unterwegs bin und der Roadster in der Garage wartet:

Kann das Problem evtl durch ein lockeres Massekabel (Getriebe-Karosserie) hervorgerufen werden? Ich habe seit Jahren dieses Kabel als Problemquelle: zuerst war es korrodiert (und das SC hatte das Steuergerät getauscht..), dann wurde es umgebaut auf das ummantelte, dabei wurde die Schraube am Getriebe abgedreht und irgendwie durchbohrt und auf der anderen Seite gekontert. Der Konter löste sich gerne mal. Später hat mir ein findiger ADACler ein längeres Ersatzkabel an einer anderen Stelle befestigt (rechts neben dem Motor, ich weiß gerade nicht genau wo), das neulich beim Motortausch wieder rückgebaut wurde..



Beiträge: 11
Registriert: 23.4.2012
Status: Offline
erstellt am: 4.6.2021 um 17:24 Uhr:
Massekabel geprüft: sitzt bombenfest, das war es also nicht..

Bei offener Tür war mir jetzt aufgefallen, dass die Innenbeleuchtung (und auch die Beleuchtung des Displays, da war es nur nicht so offensichtlich) im Takt mit der Motordrehzahl stark schwankt.

Die zyklischen Ausfälle sind zwar aktuell gerade seltener (ich habe den Motor jetzt ca 10 min auf dem Hof laufen lassen und nur ca 5 Ausfälle gehabt), dafür viel mir an der Beleuchtung auf, dass die Rythmik auch bei höheren Drehzahlen bleibt - im Unterschied zu der ersten Beobachtung, dass die Ausfälle nur im Lehrlauf auftreten..

Zu dem Hinweis mit der Klima noch etwas: sie lässt sich aktuell nicht einmal einschalten. Ich hatte sie lange nicht mehr in Gebrauch, denn wer braucht schon eine Klimaanlage, wenn er das Dach aufmachen kann.. Stattdessen leuchtet die erste Lampe am Klimaschalter, solange ich ihn drücke und geht danach wieder aus.



Beiträge: 41
Registriert: 13.5.2009
Status: Offline
erstellt am: 4.6.2021 um 17:41 Uhr:
Zur Klimaanlage:
Hast du auch den Lüfterschalter mindestens auf Stellung 1?
Hatte auch jemand bei mir, der hatte den Lüfterschalter auf 0 und die Klima funzt nicht.
Eigentlich banal, aber möglich :-)

VG 2fast4me



Beiträge: 41
Registriert: 13.5.2009
Status: Offline
erstellt am: 4.6.2021 um 17:44 Uhr:
Noch was, ist deine Batterie voll? Über 12V?
Gruß 2fast4me



Beiträge: 11
Registriert: 23.4.2012
Status: Offline
erstellt am: 4.6.2021 um 17:59 Uhr:
*doah* natürlich war der Lüfterschalter nicht an.. peinlich..

Batterie dürfte kein Problem sein, da der Motor ohne Umschweife anspringt. Das OBD zeigt (schwankend mit dem "Pumpen" der Drehzahlen) 13-16V an

Mir ist jetzt aber beim zweiten Blick doch etwas aufgefallen: es fehlt ein Riemen rechts außen am Motor!??? Hat da jemand einen Riemen "wegrationalisiert", weil der nur die Klimaanlage betreiben würde, deren vorderes Rohr gebrochen ist - ich erinnere mich dunkel, dass mir letzteres ein Schrauber mal erzählte, aber da ich die Klima ja eh nie benutzte..

Ein Bild davon: https://photos.app.goo.gl/qH5Jp8SXiNq5Ud7R7



Beiträge: 16
Registriert: 7.4.2019
Status: Offline
erstellt am: 4.6.2021 um 23:29 Uhr:
Zitat:
Mir ist jetzt aber beim zweiten Blick doch etwas aufgefallen: es fehlt ein Riemen rechts außen am Motor!??? Hat da jemand einen Riemen "wegrationalisiert", weil der nur die Klimaanlage betreiben würde, deren vorderes Rohr gebrochen ist - ich erinnere mich dunkel, dass mir letzteres ein Schrauber mal erzählte, aber da ich die Klima ja eh nie benutzte..

Ein Bild davon: https://photos.app.goo.gl/qH5Jp8SXiNq5Ud7R7

Eindeutiger Befund:
- Klimarohr ist gebrochen
- Klimariemen fehlt

Die Klimaanlage ist nicht die Ursache für Deine Schwankungen.

Macht Deine Lima irgendwelche Spirenzen? Regler evtl. defekt?

Woher kommst Du? Vielleicht kann jemand in Deiner Nähe mal ordentlich mit einer Star Diag auslesen. Die Fehlercodes könnten mit Zündaussetzern zusammenhängen. Check mal das Zündsystem und Einspritzventile. Alle Stecker, Leitungen, Kerzen etc.



Beiträge: 27
Registriert: 16.9.2010
Status: Offline
erstellt am: 5.6.2021 um 11:08 Uhr:
Klingt für mich auch nach Lichtmaschine. Hatte ich vor ca. 4 Jahren mit genau den beschriebenen Drehzahl- und Innenbeleuchtungsschwankungen und auch Spannungsspitzen bis 16V. War mit Austausch der Lima erledigt.



Beiträge: 11
Registriert: 23.4.2012
Status: Offline
erstellt am: 5.6.2021 um 22:40 Uhr:
Oh.. wenn ich mich recht entsinne, habe ich die LiMa vor nicht allzu langer Zeit tauschen lassen. Ich werde das morgen mal anhand der Rechnungen nachvollziehen. Kann ich die Funktionalität irgendwie prüfen?



Beiträge: 388
Registriert: 18.10.2015
Status: Offline
erstellt am: 8.6.2021 um 12:32 Uhr:
Ich hatte Drehzahlschwankungen wegen überspringenden Zündfunken. Die Zündkabel sahen noch optisch gut aus, aber bei Nacht hat man gesehen dass jedesmal wenn der Funke auf den Motor übergesprungen ist die Drehzahl kurz in den Keller ging.....evtl mal Zündkabel checken oder wenn alt einfach erneuern
 
____________________
Smart 452 verkauft



Beiträge: 11
Registriert: 23.4.2012
Status: Offline
erstellt am: 30.6.2021 um 13:09 Uhr:
So, noch zum Abschluss der Geschichte: es war die Lichtmaschine.

Ich habe sie in der Werkstatt am Ort prüfen und tauschen lassen (und mich hinterher über den Preis geärgert - offenbar habe ich die Version mit Platinkontakten und Goldumrandung bekommen.. allerdings fehlte mir die Zeit und besonders das Knowhow soetwas selbst zu erledigen.)

Das Problem ist damit wenigstens tatsächlich behoben. Allen hier vielen Dank für's Mitdenken!


Hosted @ Falkenseer.NET
0.1824391 - 22 queries