deezlepower productions
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Login Smart by Matze
 Benutzername
 Kennwort
 in Cookie speichern


Registrierung
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Hauptmenü Smart by Matze
· Home
· Mein Profil
· Logout

Bereiche
· Forum
· User-Galerie
· Hardware Guide

================
· Regionalforen
· Galerie
· Downloads
· Web-Links
· Nutzungsbestimmungen
· Mitglieder
· Team & Kontakt
· Spende an den Club

================
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Wer ist online? Smart by Matze
Aktuell sind hier 930 Besucher und 2 Mitglieder online.

Anmeldung


Wir haben 10385 registrierte Mitglieder.
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Neueste Posts Smart by Matze
 Chiptuning Brabus ...
 Komplettlackierung...
 Optionen für einen...
 Vorwiderstand Gebl...
 RoadsterTimes 2023...
 Achtung neuer Term...
 Reparatur Massepun...
 Biete Smart Roadst...
 Klimaanlagenschalt...
 Anlasserschlüssel
 Frohe Weihnachten
 Problem mit Drehzahl
 Oliver Lucas aus M...
 [Termin VERSCHOBEN...
 Schraube hat wiede...
 Regler für Umluft ...
 Karosserie
 Es ist soweit
 muss mich leider v...
 verölter Schlauch ...

zum Forum
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Themen Smart by Matze
· alle Themen
· Bild / Video
· Presse
· Technik
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Inhalte Smart by Matze
· techn. Daten
· Motorpflege


Du bist nicht eingeloggt!

 < Voriges Thema  Nächstes Thema >   <<  1  2  >> Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren
Autor: Betreff: Rückstellkräfte der Lenkung



Beiträge: 14
Registriert: 4.5.2020
Status: Offline
erstellt am: 6.5.2020 um 22:58 Uhr:
Hallo,

ich habe meinen Roadster noch nicht so lange.
Mir ist aufgefallen das mein Roadster so gut wie keine Rückstellkräfte in der Lenkung hat.
Das Lenkrad dreht sich nach einer Kurve nicht von selber wieder in die gerade Ausstellung.
Ist das normal oder hat mein Roadster einen defekt.
Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Laura



Beiträge: 983
Registriert: 7.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 6.5.2020 um 23:01 Uhr:
....das könnte eine defekte Lenksäule sein..
da wird ein Kreuzgelenk fritte sein....:-(

Hast Du eine Servo...?

Daniel



Beiträge: 9116
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 6.5.2020 um 23:08 Uhr:
Hab ne Servo und bei mir ist das auch so
Hab mich mit abgefunden, aber ne kostengünstige Lösung wäre auch gut
 
____________________



Beiträge: 14
Registriert: 4.5.2020
Status: Offline
erstellt am: 6.5.2020 um 23:22 Uhr:
Zitat:
Tingel-Tangel-Bob hat geschrieben: ....das könnte eine defekte Lenksäule sein..
da wird ein Kreuzgelenk fritte sein....:-(

Hast Du eine Servo...?


Daniel
Hallo Daniel,
ich habe eine Servolenkung.
Bei meinen Roadster habe ich die Schwenklager, Traggelenke und die Führungsgelenke erneuert
Könnte es sein das sich alles noch einspielen muss.

Laura

* Roadster-Messi *

Beiträge: 6343
Registriert: 17.7.2005
Status: Offline
erstellt am: 7.5.2020 um 00:16 Uhr:
Diese Servolenkung ist schlichtweg schrott.
Besorge Dir Eine ohne Servomotor.
Umbauzeit, wenn alle Schrauben gut auf gehen ca. 15 Minuten.
Danach hast du eine sehr präzise Lenkung mit ordentlichen Rückstellkräften.
 
____________________
...1xQP / 3 x Roadster / 2 x 450 / 5 x Calibra + diverse Andere



Beiträge: 61
Registriert: 2.7.2013
Status: Offline
erstellt am: 7.5.2020 um 07:25 Uhr:
Hatte ich auch schon...fette mal das Kreuzgelenk unter der Kofferraumwanne...hat bei mit geholfen



Beiträge: 178
Registriert: 8.1.2018
Status: Offline
erstellt am: 7.5.2020 um 08:02 Uhr:
Zitat:
Techmodrome hat geschrieben:
Besorge Dir einen ohne Servomotor.
Umbauzeit, wenn alle Schrauben gut auf gehen ca. 15 Minuten.

Verstehe ich das richtig, einfach nur das Lenkgetriebe tauschen und schon ist es fertig? Nichts noch umprogrammieren/freischalten/...

Ich habe die Servo drin und bin damit soweit halbwegs zufrieden. Habe mich allerdings auch schon gefragt wie der ohne Servo sich fahren würde.
Ich hatte schon Autos ohne Servo,d die deutlich schwerer als der Roadster waren mit ähnlichen Reifendbreiten, daher dürfte es mit den Lenkkräften kein Problem sein.

Dann würde ich mal bei passender Gelegenheit mir nen Lenkkgetriebe schießen und den Versuch wagen.



Beiträge: 150
Registriert: 24.7.2012
Status: Offline
erstellt am: 7.5.2020 um 08:19 Uhr:
Die mechanische Lenkung erscheint mir sehr indirekt .
Ist es ohne großen aufwand möglich auf servo umzurüsten und ist diese direkter ?

mfgw.
 
____________________
einer wie keiner .



Beiträge: 270
Registriert: 24.6.2018
Status: Offline
erstellt am: 7.5.2020 um 08:54 Uhr:
Die meisten sagen ja.
Man könnte doch testweise den Motor oder die ganze Servoregelung ausstecken um zu sehen ob es einem besser gefällt. Wird zwar nicht zu 100% sein wie ohne Servo, aber doch mal die Richtung zeigen. Wenn einem dies dann besser gefällt lohnt sich der wohl recht einfacher Umbau bestimmt.



Beiträge: 2708
Registriert: 15.5.2009
Status: Offline
erstellt am: 7.5.2020 um 12:54 Uhr:
Ich habe eine Servo, und dieses Problem nicht. Ich habe allerdings auch ein ehemaliges Entwicklungsfahrzeug von Mercedes, und 15"-Trackline. Mag sein dass das Phänomen bei fetteren, schwereren Rädern häufiger ist.



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 7.5.2020 um 13:24 Uhr:
Zitat:
DC-SR hat geschrieben: Die meisten sagen ja.
Man könnte doch testweise den Motor oder die ganze Servoregelung ausstecken um zu sehen ob es einem besser gefällt. Wird zwar nicht zu 100% sein wie ohne Servo, aber doch mal die Richtung zeigen. Wenn einem dies dann besser gefällt lohnt sich der wohl recht einfacher Umbau bestimmt.

Er möchte AUF Servo umrüsten.
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!

* Roadster-Messi *

Beiträge: 6343
Registriert: 17.7.2005
Status: Offline
erstellt am: 7.5.2020 um 13:29 Uhr:
Zitat:
cossydriver hat geschrieben: Die mechanische Lenkung erscheint mir sehr indirekt .
Ist es ohne großen aufwand möglich auf servo umzurüsten und ist diese direkter ?

mfgw.

https://smart-roadster-club.de/modules.php?op=modload&name=XForum&f
ile=viewthread&tid=34798


Glaube mir, das rentiert sich nicht.
Die Smart Servo ist und bleibt ein Fall für die Wall of Shame bei Mercedes.
 
____________________
...1xQP / 3 x Roadster / 2 x 450 / 5 x Calibra + diverse Andere



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 7.5.2020 um 14:12 Uhr:
Halt auf komplett billig gemacht, so wie der MCC / Smart gedacht war
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 829
Registriert: 22.6.2009
Status: Offline
erstellt am: 7.5.2020 um 15:35 Uhr:
meine Servolenkung ist seit 160tkm total unauffällig.
Wenn die Rückstellkräfte völlig fehlen, stimmt irgendwas nicht.
Spur, Nachlauf, Sturz ok?

LG, Peter
 
____________________



Beiträge: 9116
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 7.5.2020 um 15:52 Uhr:
Also Spureinstellung bei mir stimmt. Werde mal das Gelenk reinigen und neu schmieren
 
____________________



Beiträge: 178
Registriert: 8.1.2018
Status: Offline
erstellt am: 7.5.2020 um 16:40 Uhr:
Die Rückstellkräfte sind aus meinem Emofinden sehr gering. Aber vorhanden. Wenn ich das Lenkrad loslasse geht es nach einer Kurve langsam zurück. Wenn ich voll rausbeschleunige, dann muss ich natürlich selbst mit zurückdrehen. Das ist bei anderen Autos aber auch so.
Wenn das Lenkrad gar nichts macht in Richtung zurückstellen, dann ist es n.i.O.



Beiträge: 270
Registriert: 24.6.2018
Status: Offline
erstellt am: 7.5.2020 um 17:00 Uhr:
Zitat:
Neoelectric hat geschrieben:
Er möchte AUF Servo umrüsten.

OH, ja. Alle anderen davor wollten eher weg von der Servo. Das kleine "auf" hab ich aufm Handy nicht gesehen.



Beiträge: 178
Registriert: 8.1.2018
Status: Offline
erstellt am: 8.5.2020 um 08:05 Uhr:
Hier laufen gerade diverse Themen parallel
1. Rückstellkräfte fehlen --> komplett fehlen ist nicht gut. Geringe Rückstellkräfte sind normal beim Smart (meine Einschätzung)

2. Umrüstung von keine Servolenkung auf Servolenkung --> Anleitung verlinkt, erledigt

3. Rückbau von Servolenkung auf keine Servolenkung (das war meine Frage) --> ist quasi auch beantwortet, erledigt

* Roadster-Messi *

Beiträge: 6343
Registriert: 17.7.2005
Status: Offline
erstellt am: 8.5.2020 um 15:19 Uhr:
Zitat:
supernasenbaer hat geschrieben: Die Rückstellkräfte sind aus meinem Emofinden sehr gering. Aber vorhanden. Wenn ich das Lenkrad loslasse geht es nach einer Kurve langsam zurück. Wenn ich voll rausbeschleunige, dann muss ich natürlich selbst mit zurückdrehen. Das ist bei anderen Autos aber auch so.
Wenn das Lenkrad gar nichts macht in Richtung zurückstellen, dann ist es n.i.O.

Bei einem Roadster ohne Servo ist das nicht so!
Meine Roadster ohne Servo 'gieren' quasi nach Geradeausfahrt. Da ist nicht ein Millimeter 'Rückstellhilfe' notwendig!
Und was manche Leute als 'unauffällig' bezeichnen, wäre bei anderen Herstellern schlichtweg ein Grund für eine Retrofit Aktion.

Habe auch schon einen Roadster mit 'einwandfreier' Servolenkung gekauft, hätte ich einen Backstein auf das Gaspedal gelegt, wäre er im Kreis gefahren bis der Tank leer ist. Nein, die Spur war nicht verstellt. Servomüll raus, Lenkung ohne Servo rein und der Wagen fuhr gerade aus ubd die Lenkrückstellkräft waren sofort da um die Fuhre sofort gerade aus fahren zu lassen.

Zudem ist die Servo Softwareseitig das Schlechteste was ich je gefahren bin. Ich war Launch Engineer bez. der Lenkung beim 2010er Ford Focus in allen Werken weltweit, in denen der C346 gebaut wurde, ebenfalls beim Chevrolet Cruze (D2xx Plattform Opel Astra) und beim 2015er Opel Astra in Vauxhall Plant Ellesmere Port UK.
Eine Lenkung wie die des Roadsters hätte in keinem dieser Werke das Werk verlassen, sondern hätte zu einem sofortigen Linestopper geführt.
 
____________________
...1xQP / 3 x Roadster / 2 x 450 / 5 x Calibra + diverse Andere



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 8.5.2020 um 15:40 Uhr:
Einen Smart mit der Technik der ersten Stunde mit einem KFZ der Mittelklasse zu vergleichen missfällt aber. Betriebswirtschaftlich ist die Marke Smart, in den Anfängen, ein absolutes Vorzeigeobjekt gewesen. Die komplette Supply Chain ist (zu dem Zeit Punkt) so dermaßen durch geleaned, dass hat es bis zu dem Zeitpunkt bei keinem anderen Hersteller gegeben. Das Produkt MCC/Smart sollte Kundenzufriedenheit für die Stadt schaffen. Durch die dennoch teure Fertigung (Lohnkosten) in Frankreich, musste der Kunde letztlich doch einen recht hohen Preis für dieses kleinst KFZ bezahlen - was gerade beim Roadster (noch teurer) - für Unverständnis gesorgt hat. Die Servo ist Müll, dass ist richtig. Aber eigentlich kann man schon "froh" sein, dass überhaupt eine verbaut ist War sie das eigentlich seit der ersten Stunde (bezogen auf den MCC)?
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!

* Roadster-Messi *

Beiträge: 6343
Registriert: 17.7.2005
Status: Offline
erstellt am: 8.5.2020 um 16:02 Uhr:
In anderen MCC kam sie glaube ich 2003 - ebenfalls Schrott. Beweis durch eigenen Besitz möglich.

Manchmal ist es besser nicht alles in-house zu machen und Zulieferer dazu auszuwählen. Bei einer solchen Katastrophe wie der Smart Servo hätte es dann sicherlich keine Abwägungen bez. rejects dieser katastrophalen Qualität gegeben. Während man sich selbst (Mercedes Benz Lenkungen) nicht so gerne quasi selbst in den Hintern tritt, verlangt man bei einem Zulieferer direkz eine entsprechende ICA und zeitnah eine PCA um die Qualität zu verbauen, die in den Specs nun mal vorgesenen ist. Und da steht bestimmt nicht drin, dass er mit Servo selbstständig Kreise fahren kann.
Bei einer so auffälligen Lenkung wie beim Smart hätte bei uns alles rotiert, sorting actions, retrofit, teleconference calls an 25 Stunden des Tages.
Bei Smart wurde wohl einfach weiter gebaut, hätte ja das eigene Geld gekostet.

Edit:
Auch bez. 'Clatter und rattle' Geräuschen sind ALLE 452 Lenkungen eine mittlere Katastrophe - fahr mal mit 15-20Km/h über 'Belgium Blocks' (zertifizierte Teststrecke, weltweit nahezu gleicher Standard) und lausche den Geräuschen - man glaubt, dass es gleich den Vorderbau rausreisst.
 
____________________
...1xQP / 3 x Roadster / 2 x 450 / 5 x Calibra + diverse Andere



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 9.5.2020 um 00:20 Uhr:
Ja Siggi, bei dir. Der Smart hätte Preislich eigentlich günstiger als ein Dacia Sandero daher kommen müssen! Die Wahl des Werkes in Hambach hat das verhindert.

Smart hat sehr wenig Inhouse gemacht. Schau dir den Aufbau des Werkes mit den direkten Zulieferern an, die Sternförmig um du das Werk herum platziert sind. Oder meinst du die Entwicklung? Wie gesagt, dass die Servo überhaupt verbaut wurde ist bemerkenswert. 90% der Kunden von Smarts genügt dieses Teil. Das sie im Roadster so verbaut ist, liegt einfach an den Gleichteilen und sprichwörtlich eine Flachkugel ist. Es ist ein billiges Kleinstauto, das auf Roadster gemacht wurde und etwas Pepp in die Marke bringen sollte. Nicht mehr! Was später aus der Marke gemacht wurde steht wieder auf einem anderen Blatt.

Da kann man sich jetzt immer wieder drüber aufregen. Ich kann mich auch über die Verarbeitung eines Fords aufregen, tue es aber nicht, da es dem Preissegment würdig ist.

Wenn du in der KFZ Entwicklung bist, ist dir ja bekannt, wie um viertel Cents gekämpft wird.. Und, ich habe keine Ahnung von Servolenkungen, das integrieren einer "herkömmlichen" Hydraulischen Servolenkung dürfte sehr Aufwendig gewesen sein. Riementrieb zusätzlich, lange Leitungswege, Gewicht. Bei denen kann man natürlich quasi ins Regal greifen. Eine elektrische Servolenkung dürfte deutlich einfacher umzusetzen gewesen sein, bei unseren Smarts. Wobei hier dann wieder Erfahrung fehlt (meine Vermutung) und man von Grund auf ein neues System Servolenkung, entwickeln musste. Dann weiß ich auch nicht, wieviel Entwicklungszeit für das Teil blieb?! Wenn du sagst, bei MCC gab es sie noch nicht und man kam erst in den 2000ern drauf, für das FL und den Roadster 2003 eine solche in die Produkte einfließen zu lassen, dann ist das für eine "low-budget" Neuentwicklung auch nicht fürchterlich lang.

Für den sportlichen Fahrer würde ich sie einfach raus schmeißen und wem sie genügt, ja dem genügt sie halt.
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!

* Roadster-Messi *

Beiträge: 6343
Registriert: 17.7.2005
Status: Offline
erstellt am: 9.5.2020 um 12:19 Uhr:
Die Lenkung an sich war bestimmt gut konstruiiert. Das was sie schlecht machte waren wohl eher Streuungen und eine schlechte Siftware und Calibrierung. Bei "richtigen" Fahrzeugen ist die Servo bei 'schnellerer' Fahrt (ab 20Km/h) eigentlich komplett off. Aber bei einem leichten Roadster ist sie sogar bei über 100 noch eingreifend. What?
Zudem mit einem ellenlangsamen Steuergerät/ schlechter Software. Bei sehr schnellen Lastwechseln drückt der Motor noch nach links während der Fahrer schon wieder nach rechts will.
Im Focus gab es alleine 50 Softwareupdates während der Bauzeit des C346 - bei Smart gar nichts. Die Lenkung hatte Qualitätsprobleme ohne Ende. Siehe Threadersteller. Das ist keine Ausnahme sondern quasi die Regel.
 
____________________
...1xQP / 3 x Roadster / 2 x 450 / 5 x Calibra + diverse Andere



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 9.5.2020 um 16:07 Uhr:
Was ich geschrieben habe, hast du aber schon verstanden?!

Ein komplett neues Fahrzeugkonzept mit einem stark begrenztem Budget mit dem Zugpferd einer Marke (Ford Focus) zu vergleichen ist wohl etwas weit her geholt. Abgesehen davon, dass zwischen den Fahrzeugen 10 Jahre liegen...

Beim 451 wurde ja vieles richtig gemacht, Materialwahl, Komponenten. Gerade die ersten 450 waren die ersten ihrer Klasse. Ein völlig neues Konzept mit völlig neuen Ansätzen (Entwicklung, Vertrieb, Marketing und letztlich Produkt selbst). Wenn du Entwickler für solche Systeme bist, verstehe ich nicht, warum du dich in den letzten Jahren nicht einfach damit beschäftigt hast und die Hardware/Software optimiert hast für die Servo. Es wird nur immer wieder gemeckert. Ich mag sie auch nicht, raus damit und gut.

Edit: Mein Focus mk2 hatte nicht einmal einen Synchronisierten Rückwärtsgang... Das war kein Defekt, das war ein Feature.
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!

* Roadster-Messi *

Beiträge: 6343
Registriert: 17.7.2005
Status: Offline
erstellt am: 9.5.2020 um 19:43 Uhr:
Launch Engineer ist nicht gleich Entwicklungsengineering. Ich habe das einzig Richtige gemacht: Raus mit dem Schrott.
Und Du schaffst es tatsächlich noch, dass ich den Facepalm Smiley hier noch einpflege...

Nur einen Satz zu Deinem Geschreibsel:
Wenn man eine Servolenkung baut, egal ob HPas, EHPas oder EPS - dann hat diese im Auto zu funktionieren. Nicht vorhandene Rückstellkräfte sind ein Mangel und bei massenhaftem Auftreten definitiv nicht dem Baujahr und dem 'das war damals so' geschuldet, sondern definitiv ein Qualitätsproblem. Es gibt auch beim Roadster einige Wenige die funktionieren wenigstens bei der Rückstellung. Ergo gibt es mechanische Probleme, welches das System in Bereich Komfort beeinträchtigt, so wie Mängel in der Calibrierung, was sich in Sachen Vehicle Dynamics bemerkbar macht. Beides MUSS dem Hersteller bekannt sein und nach Abstellung geradezu schreien. Das was Du dazu geschrieben hast ist - sorry auch wenn das hart ist - dummes Gebrabbel. Damit ist das Thema für mich jetzt auch erledigt, denn eine Konversation mit meiner Katze ist ergiebiger, als dein Geschwätz über den Anfang der Servolenkungen in Kleinwagen der frühen 2000er.
 
____________________
...1xQP / 3 x Roadster / 2 x 450 / 5 x Calibra + diverse Andere



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 10.5.2020 um 12:56 Uhr:
Genau, dass ist der richtige Weg einer Konversation. Bravo Siggi. Und wieder können alle nur schmunzeln. (hier wäre jetzt dein Facepalm Smiley angebracht )

Ich habe nicht gelesen, dass du "launch engineer" bist, sondern habe nur aus deinem Geschreibsel interpretiert. Du kannst mir auch sonstwas für Fachbegriffe und Abkürzungen zu dem Thema um die Ohren hauen, davon habe ich keine Ahnung und verstehe sie nicht - so wie wahrscheinlich fast alle hier.

Meine Gedanken zu dem Thema habe ich geschrieben. Von den "Anfängen DER Servolenkung" habe ich nicht geschrieben, dass willst du nur so rausfiltern, aber ist halt dein Bier. Die betriebswirtschaftlichen Besonderheiten von Smart in den Anfängen habe ich angerissen. Das sind Fakten, die Zahlen sind verfügbar und kann man recherchieren (das hatte ich im Rahmen einer Projektarbeit vor 1,5 Jahren mal gemacht).
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!

* Roadster-Messi *

Beiträge: 6343
Registriert: 17.7.2005
Status: Offline
erstellt am: 10.5.2020 um 15:19 Uhr:
*Facepalm*
 
____________________
...1xQP / 3 x Roadster / 2 x 450 / 5 x Calibra + diverse Andere



Beiträge: 933
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 11.5.2020 um 12:52 Uhr:
Bei meinen mit Servo ist es auch so wie bei Laura und Olliver.
ich hatte die Servo von der Elektronik getrennt, kein Unterschied.
Habe das Kreuzgelenk sauber gemacht und geschmiert, kein Unterschied.
Habe das Lenksäule vom Lenkgetriebe getrennt, lenkte sich ganz leicht ohne zu haken.
Habe die Manschetten des Lenkgetriebes geöffnet und Fett reingetan, kein Unterschied.
Habe die Domlager aus und wieder eingebaut, die sind auch unauffällig.
Schraubelocka empfahl mal die Traggelenke zu tauschen, habe ich noch nicht gemacht.

Wenn ich im Stand ganz leicht mit 2 Fingern das Lenkrad nach links drehe merke ich einen Widerstand beim weiterdrehen gehts wieder leicht, wei0 nicht wie ichs besser beschreiben soll.
Laura und Oliver, probiert das mal aus, würde mich interessieren ob es bei Euch auch so ist.

Das ist was der Threatersteller wissen möchte und nicht was Siggi alles schreibt das hilft ihr nicht weiter!

Bis denne
 
____________________
Wenn nicht jetzt...wann dann !?

* Roadster-Messi *

Beiträge: 6343
Registriert: 17.7.2005
Status: Offline
erstellt am: 11.5.2020 um 13:25 Uhr:
Doch, das hilft weiter, weil Du diesen Mist niemals so hinbekommst, dass ein Fahrer mit funktionierenden Rezeptoren zufrieden fahren kann. Bau eine normale Lenkung ein und du wirst verstehen wo das Problem liegt - nämlich bei der Servo.
Die Lenkung hat eine extreme Qualitätsstreuung und zudem eine völlig irre Kalibrierung in Verbindung mit zu wenig Rechenkapazität des Steuergerätes. Kernschrott ab Werk.

Es gibt nur eine Lösung:
Ausbauen und ersetzen durch eine Manuelle.
 
____________________
...1xQP / 3 x Roadster / 2 x 450 / 5 x Calibra + diverse Andere



Beiträge: 829
Registriert: 22.6.2009
Status: Offline
erstellt am: 11.5.2020 um 13:50 Uhr:
Also meine funktioniert. Kann sein dass sie auf der Gutseite der Streuung liegt.
Rückstellung nach Abbiegen funktioniert mit Loslassen des Lenkrads bis auf die letzten +-5° des Lenkrads.
Bei diesen kleinen Ausschlägen des Lenkrads gibt es keine Rückstellung und er würde ohne Lenken ganz leicht nach links oder rechts ziehen.
Ist mir aber noch nie negativ aufgefallen.

LG, Peter
 
____________________
 <<  1  2  >> 


Hosted @ Falkenseer.NET
0.3284080 - 22 queries