deezlepower productions
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Login Smart by Matze
 Benutzername
 Kennwort
 in Cookie speichern


Registrierung
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Hauptmenü Smart by Matze
· Home
· Mein Profil
· Logout

Bereiche
· Forum
· User-Galerie
· Hardware Guide

================
· Regionalforen
· Galerie
· Downloads
· Web-Links
· Nutzungsbestimmungen
· Mitglieder
· Team & Kontakt
· Spende an den Club

================
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Wer ist online? Smart by Matze
Aktuell sind hier 650 Besucher und 0 Mitglieder online.

Anmeldung


Wir haben 10380 registrierte Mitglieder.
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Neueste Posts Smart by Matze
 Optionen für einen...
 Vorwiderstand Gebl...
 RoadsterTimes 2023...
 Achtung neuer Term...
 Reparatur Massepun...
 Biete Smart Roadst...
 Klimaanlagenschalt...
 Anlasserschlüssel
 Frohe Weihnachten
 Problem mit Drehzahl
 Oliver Lucas aus M...
 [Termin VERSCHOBEN...
 Schraube hat wiede...
 Regler für Umluft ...
 Karosserie
 Es ist soweit
 Chiptuning Brabus ...
 muss mich leider v...
 verölter Schlauch ...
 Die leidige Sache ...

zum Forum
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Themen Smart by Matze
· alle Themen
· Bild / Video
· Presse
· Technik
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Inhalte Smart by Matze
· techn. Daten
· Motorpflege


Du bist nicht eingeloggt!

 < Voriges Thema  Nächstes Thema > Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren
Autor: Betreff: Schaltprobleme



Beiträge: 8
Registriert: 18.11.2019
Status: Offline
erstellt am: 1.2.2020 um 19:45 Uhr:
Hallo!
Ich bin seit heute auch Besitzer eines Roadsters!
Nach vielen Jahren Fortwo und seit 2016 auch Forfour, habe ich mir als Spaßauto endlich den langen Traum erfüllt und einen 204er60kw- Roadster geholt :-) Lange habe ich nach einem mit wenig KM und sauberer Historie gesucht und gefunden. Er ist aus 1. Hand (plus vorher 3 Monate Werkswagen von Smart) und hat 45000 Km runter. Nu hatte ich ihn letztenSonnabend probegefahren und alles war ok. Heute habe ich ihn von Schwerte (bei Dortmund) zu mir in den Kreis Plön geholt. Leider zickt jetzt die Schaltung...während der Fahrt geht alles, aber wenn er steht, geht der 1. oder auch der Rückwärtsgang nicht rein. Gas gebenund ni hts passiert, ausser natürlich Motorheulen. Dann plötzlich "knallt" es und der Gang ist drin. Wenn ich ihn aus mache, weil nichts geht, abschließ und neu starte, dann klappt es wieder. Im Display erscheint kein Fehler, sondern 1 oder R.
Kann mir jemand einen Rat geben???
Sorry, falls ich mich hier an dieser Stelle falsch gemeldet habe...ich übe noch :-)
Gruß, Sönke



Beiträge: 1257
Registriert: 17.9.2007
Status: Offline
erstellt am: 1.2.2020 um 21:51 Uhr:
Moin und herzlich Willkommen, also stirbt der Nachwuchs hier im Norden nicht aus. Das Problem wurde hier schon öfters behandelt, solltest über die Suchfunktion Lesestoff finden.
Wenn du nicht selber schraubst, kann ich dir die Smart Piraten in Lübeck empfehlen.
Oder die Fa. MVL Autotechnik in Kayhude.
 
____________________
Gruß Holger
´

* Moderator *
* Unterstützer *

Beiträge: 2801
Registriert: 31.3.2011
Status: Offline
erstellt am: 2.2.2020 um 10:01 Uhr:
Moin und Willkommen. Könnte Getriebemotor (bzw die aufgescheuerten Kabel in der Luftleitlippe), Drehwinkelsensor, Aktuator oder Ausrücklager (welches durchgeschlagen ist und der Aktuator-Stift drin hängen bleibt) sein.

Sinnvoll wäre hier ein "Wissender" oder einer wenigstens mit einer Diagnose, der ggf mal Fehlerspeicher auslesen könnte.
 
____________________
DerFalk



Beiträge: 8
Registriert: 18.11.2019
Status: Offline
erstellt am: 2.2.2020 um 12:18 Uhr:
Hallo,ihr zwei!
Danke für eure schnellen Rückmeldungen!:-)
Jetzt am WE ist ja nicht viel möglich. Aber ich vermute auch den Aktuator,dervielleicht schwergängig ist? Aber dann nur beim Anfahren? Egal ob vorwärts oder rückwärts? Wäre ja das kleinste Problem. Ich habe für den Wagen vom Händler eine Garantie von Intec mitbekommen, aber ob die bei so etwas greift? Da der Händler ja 450 KM weg ist, nützt mir die reine Gewährleistung ja nichts. Ich schaue heute mal in die anderen Beiträge, wie empfohlen :-)
Danke erstmal, für weitere Ratschläge bin ich gern offen! 
Ich freue mich schon auf das Frühjahr, wenn er dann ganz funktioniert :-)
Gruß, Sönke



Beiträge: 2708
Registriert: 15.5.2009
Status: Offline
erstellt am: 2.2.2020 um 12:51 Uhr:
Der Aktuator ist normalerweise nicht schwergängig, sondern die Kunststoffführungen des Ausrückdorns sind ausgeschlagen bzw. von der thermischen Belastung geweitet. Dann rückt der nicht mehr sauber gerade aus, sondern hängt leicht, und knallt dann erst bei entsprechendem Druck in die Aufnahme auf der Gegenseite. Das führt aber mit der Zeit unweigerlich zur Zerstörung von Kupplung und/oder Aktuator, also unbedingt beheben. Neue Aktuatoren werden teilweise für 180 Euro angeboten, also nicht die für >300 kaufen. Gebrauchte müsste jemand kompetentes überholen und ggf. "tunen", das kostet dann aber auch Geld.

Falls jemand einen gebrauchten aber definitiv voll funktionsfähigen Aktuator auf Lager hat, kann man den schnell tauschen und einfach ausprobieren. Ist das Problem noch genauso da, war es was anderes, sonst hat man das Problem gelöst.



Beiträge: 9113
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 2.2.2020 um 14:23 Uhr:
Ich weiss nicht wieso die anderen alle vom Aktuator und so reden, wenn schalten während der fahrt funktioniert
Wenn es nur bei 1 und R ist, Bremslichtschalter defekt!
Der hat 2 Schalter, einen für Bremslicht und einen um 1 oder R frei zu geben. Deswegen muß man beim Gang einlegen im Stand ja auch die Bremse treten
 
____________________



Beiträge: 8
Registriert: 18.11.2019
Status: Offline
erstellt am: 2.2.2020 um 17:37 Uhr:
Hallo SmartRoadsterCoupe!
Das mit dem Bremslichtschalter klingt auch logisch... Blöde Frage,aber wo sind dafür denn 2 Schalter?
Und ja, während der Fahrt läuft er prima. Aber seit vorhin geht gar nichts mehr.Ist zum Glück zu Hause passiert und wir konnen ihn ins Carport schieben. Beim Starten leuchtet jetzt die gelbe Motorleuchte und beim Schalten - ob 1 oder R - zeigt er dann die gefürchteten 3 Striche...
Ich möchte mich hier auch bei den anderen für ihre Tipps bedanken. Ihr scheint eine gute hilfsbereite Community zu sein!

* Unterstützer *

Beiträge: 46
Registriert: 15.6.2019
Status: Offline
erstellt am: 2.2.2020 um 17:38 Uhr:
Hallo,

falls das Problem durch einen defekten Bremslichtschalter verursacht wird, kann der erste Gang auch eingelegt werden indem man den Schalthebel erst nach links und dann zwei mal nach vorne bewegt. Das Einlegen des Rückwärtsganges ist so meines Wissens allerdings nicht möglich.

Viele Grüße
Wolfgang

* Moderator *
* Unterstützer *

Beiträge: 2801
Registriert: 31.3.2011
Status: Offline
erstellt am: 2.2.2020 um 18:35 Uhr:
Zitat:
SmartRoadsterCoupe hat geschrieben: Ich weiss nicht wieso die anderen alle vom Aktuator und so reden, wenn schalten während der fahrt funktioniert
Wenn es nur bei 1 und R ist, Bremslichtschalter defekt!
Der hat 2 Schalter, einen für Bremslicht und einen um 1 oder R frei zu geben. Deswegen muß man beim Gang einlegen im Stand ja auch die Bremse treten

Guter Einwand

@SoenkeMeetz:
der sitzt am Bremspedal und ist quasi ein 2 in 1 Schalter. Blaue sind die aktuellen, alle anderen davor neigen zu Problemen
 
____________________
DerFalk



Beiträge: 2708
Registriert: 15.5.2009
Status: Offline
erstellt am: 2.2.2020 um 22:28 Uhr:
Wenn es beim 1. Gang einlegen "knallt" ist das aber nicht der Bremslichtschalter alleine.



Beiträge: 8
Registriert: 18.11.2019
Status: Offline
erstellt am: 3.2.2020 um 09:28 Uhr:
Ja, man legt den 1. Gang ein, aber nichts passiert...Leerlauf...Wenn man dann vorsichtig mehr Gas gibt, dann kuppelt er manchmal schlagartig ein (das meinte ich mit Knall). Entweder man kommt dann los, oder würgt ihn ab. Gestern zum Schluss sprang er normal an, aber die gelbe Lampe leuchtet und er läuft unruhig. Beim Gangeinlegen wird er dann deutlich unruhiger und dann kommen die 3 Balken im Display. Habe den Händler gestern schon angeschrieben. Er kann es sich auch nicht erklären, weil er dort sauber lief. Auch meine Probefahrt war unauffällig. Achso...gestern, als er noch mal vor dem endgültigen Streik lief, da quitschte er beim Start laut ( evtl. Keilriemen?), was aber nach gut 10 Sekunden weg war. Ich erwähne es nur, falls es auch eine Rolle spielt...
Gruß, Sönke



Beiträge: 9113
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 3.2.2020 um 10:07 Uhr:
Mach erst mal den Bremslichtsschalter neu, kostet nicht die Welt und man kann danach etwas ausschliessen und gucken ob alles läuft oder noch was nicht stimmig ist. Die Kupplung ein paar mal zu pulsen mit der StarDiagnose und danach den Aktuator mit leichtem Gegendruck neu auszurichten und Schleifpunkt neu anlernen kann auch nicht schaden. Vorher mal gucken ob sich in die Pfanne des Ausrücklagers shon ein Loch vom Aktuatorstößel eingearbeitet hat. Auf den Stößel gehört vorne ein bisschen Fett
 
____________________



Beiträge: 8
Registriert: 18.11.2019
Status: Offline
erstellt am: 6.2.2020 um 12:10 Uhr:
Hallo,
sorry, das ich erst jetzt wieder schreibe. Ich bin mit dem Händler in Kontakt wegen der Gewährleistung,die er scheinbar nicht so sieht. Ist aber von meiner Seite bereits anwaltlich geklärt. Der Händler will keine Kosten haben. Ich habe jetzt die Smart-Piraten aus Lübeck kontaktiert. War ein sehr nettes Gespräch. Und die Reparatur -was auch immer es ist- wird dort garantiert günstiger als bei Smart. Und für ihn auch deutlich günstiger, als den Wagen die 450 Km zu sich und zu mir zurücktransportieren zu lassen. Mal sehen, ob er es auch so sieht.
Kann auch der Kabelbaum zum Aktuator etc. sein.
Habe diesen Fehler (Bruch bzw. Isolierung weg) auch gehört. Dann kommt es zu Fehlerströmen und Fehlsteuerungen.
Ich berichte weiter, wenn ich Näheres weiß. Noch stört es mich nicht, dass er nur rumsteht..
Gruß, Sönke



Beiträge: 9113
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 6.2.2020 um 12:16 Uhr:
Wird schon...
 
____________________



Beiträge: 1257
Registriert: 17.9.2007
Status: Offline
erstellt am: 6.2.2020 um 15:53 Uhr:
 
____________________
Gruß Holger
´



Beiträge: 8
Registriert: 18.11.2019
Status: Offline
erstellt am: 15.2.2020 um 20:46 Uhr:
Hallo, da bin ich wieder!
Hatte jetzt ja Kontakt zu den Smart-Piraten in Lübeck (Danke für den Tipp!). Nach einem Besuch dort zunächst ohne Auto, wafen sie sich sicher, dass die Kupplung auf ist. Bei 45000 Km zwar ungewöhnlich, aber er ist ja trotzdem 16 Jahre alt. Am Donnerstag habe ich den Wagen dann hingefahren. Bin nur 2x an Ampeln nicht wieder sofort los gekommen, aber letztendlich ging es irgendwie. Gestern dan von den Piraten die Info, dass die Druckplatte durchgestochen ust und der Aktuator auch nicht immer will.Jetzt wird er dirt repariert und der Verkäufer aus Schwerte zahlt die Rechnung. Die Preise bei den Smart-Piraten sind wirklich fair....und die sind wirklich Profis :-)
Ich warte jetzt auf die Reparatur und die Begleichung der Rechnung um dann den Wagen abzuholen :-)
Ich danke euch für eure Mühen und Überlegungen. Hier wird einem gern geholfen!
Liebe Grüße
Sönke



Beiträge: 1257
Registriert: 17.9.2007
Status: Offline
erstellt am: 15.2.2020 um 20:59 Uhr:
 
____________________
Gruß Holger
´



Beiträge: 2708
Registriert: 15.5.2009
Status: Offline
erstellt am: 15.2.2020 um 21:27 Uhr:
Das war schon relativ klar. Der Roadster ist zwar nach automobilen Maßstäben ne Kleinserie, aber die Technik ist stabile Großserientechnik Stand 2003 Mercedes/Bosch/Valeo usw. Also nix exotisches handgelötetes was ständig Probleme macht.

Wenn da noch nie was gemacht wurde, sollte man bei Gelegenheit mal die Simmerringe tauschen. Einer sitzt "ungünstig" hinter der Kupplung, und scheidet wenn man längere Strecken fährt minimale Ölmengen aus. Die sammeln sich langsam bis der Tropfen gross genug ist um in die Kupplung zu sickern, und dann rutscht die Kupplung durch. Sehr nervig, und an sich sehr leicht zu beheben. In dem Fall bloss nicht immer ne neue Kupplung kaufen sondern das Öl schwiitzen abstellen, die Kupplung erholt sich dann wieder wenn man immer schön bei höheren Drehzahlen kuppelt und Gas gibt, und nicht aus niedrigen Drehzahlen voll beschleunigt.



Beiträge: 9113
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 16.2.2020 um 14:11 Uhr:
Zitat:
SoenkeMeetz hat geschriebenie Preise bei den Smart-Piraten sind wirklich fair....und die sind wirklich Profis :-)
Ich warte jetzt auf die Reparatur und die Begleichung der Rechnung um dann den Wagen abzuholen :-)
Wow......tolle Aussage bevor eine Reparatur statt gefunden hat sowie die Rechnung ausgestellt wurde. Darf ich deine Glaskugel auch mal haben
 
____________________



Beiträge: 8
Registriert: 18.11.2019
Status: Offline
erstellt am: 16.2.2020 um 15:59 Uhr:
Hallo SmartRoadsterCoupe!
Die Glaskugel kann ich leider nicht weggeben...habe von Nostradamus nur die eine geerbt ;-)
Spaß beiseite...da die Smart-Piraten echte Profis sind, glaube ich den genannten Betrag. Da ich ja nicht bezahlen muss, ist der Betrag mir aber auch eigentlich egal. Klar, wenn da jetzt etwas unerwartetes kommt, dann wird es teurer. Aber davon gehe ich mal nicht aus.
Gruß und in Erwartung eines intakten Autos am nächsten WE :-)



Beiträge: 8
Registriert: 18.11.2019
Status: Offline
erstellt am: 9.3.2020 um 15:57 Uhr:
So...lange nichts geschrieben...
Mein Wagen ist jetzt von den Smart-Piraten repariert und der Verkäufer hat die Rechnung beglichen. Es war wirklich die Kupplung. Der Aktuator wurde wieder richtig gangbar gemacht. Jetzt fährt er wieder, wie er soll...auch wenn ich an einer Ampel noch etwas unruhig bin, ob er einkuppelt. Aber bisher alles top! Die Reparaturkosten lagen tatsächlich bei unter 700,-¤. Die Werkstatt steht also zu ihrem Wort :-)
Kann die Smart-Piraten wirklich empfehlen. Auch wenn die 70 Km entfernt sind, werde ich die Inspektion auch dortmachen lassen. Jetzt warte ich nur noch auf gutes Wetter:-)
Danke an alle Clubmitglieder, die mir geholfen haben oder helfen wollten!
Gruß



Beiträge: 9113
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
  erstellt am: 9.3.2020 um 19:59 Uhr:
Top, na denn gute Fahrt und viel Spaß mit der Flunder und Danke für die Rückmeldung
 
____________________



Beiträge: 180
Registriert: 25.12.2013
Status: Offline
erstellt am: 29.7.2020 um 19:59 Uhr:
Hi
ich greife das Thema nochmal auf.
Heute habe ich eine Probefahrt gemacht, ohne Probleme bis auf einmal kein Gang mehr reinging.
Ich bekomme zwar den 1. Und R Gang angezeigt aber keinen Antrieb, so als wären die Antriebswellen demontiert worden.

Fehler gibt mir die SD nicht und der Aktuator arbeitet einwandfrei.

Euer Tipp zur Suche ist jetzt erstmal der Austausch des Bremslichtschalters?
 
____________________

* Moderator *
* Unterstützer *

Beiträge: 2801
Registriert: 31.3.2011
Status: Offline
erstellt am: 30.7.2020 um 11:40 Uhr:
jap
 
____________________
DerFalk

* Roadster-Messi *

Beiträge: 6338
Registriert: 17.7.2005
Status: Offline
erstellt am: 30.7.2020 um 13:31 Uhr:
Wenn der Bremslichtschalter nicht funktioniert, kommt er nicht in '1' und 'R'!

Ich denke hier ist wohl der Aktuator defekt.
Reiner, die Xentry hat wundervolle Diagnosefunktionen bez. des Aktuators, geh doch
die alle mal durch und berichte!
 
____________________
...1xQP / 3 x Roadster / 2 x 450 / 5 x Calibra + diverse Andere



Beiträge: 180
Registriert: 25.12.2013
Status: Offline
erstellt am: 30.7.2020 um 18:04 Uhr:
Hat sich erledigt , die rechte Antriebswelle war rausgesprungen &#128584;
 
____________________



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 30.7.2020 um 23:25 Uhr:
Ich wollts erst schreiben, zugegeben als Gag, dass du mal prüfen sollst, ob die antriebswellen eingebaut sind
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 248
Registriert: 16.6.2020
Status: Offline
erstellt am: 31.7.2020 um 08:25 Uhr:
Wie kann das denn passieren?
 
____________________
Gruß Jörg



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 31.7.2020 um 11:48 Uhr:
Beim wieder einbau nicht auf ganz korrekten sitz geachtet. Kann ich der Hetze manchmal schon passieren.
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 248
Registriert: 16.6.2020
Status: Offline
erstellt am: 31.7.2020 um 11:50 Uhr:
Ah...... Ich dachte schon die hüpfen von alleine raus. Was blöd wäre..
 
____________________
Gruß Jörg


Hosted @ Falkenseer.NET
0.3053069 - 24 queries