deezlepower productions
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Login Smart by Matze
 Benutzername
 Kennwort
 in Cookie speichern


Registrierung
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Hauptmenü Smart by Matze
· Home
· Mein Profil
· Logout

Bereiche
· Forum
· User-Galerie
· Hardware Guide

================
· Regionalforen
· Galerie
· Downloads
· Web-Links
· Nutzungsbestimmungen
· Mitglieder
· Team & Kontakt
· Spende an den Club

================
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Wer ist online? Smart by Matze
Aktuell sind hier 788 Besucher und 2 Mitglieder online.

Anmeldung


Wir haben 10385 registrierte Mitglieder.
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Neueste Posts Smart by Matze
 Chiptuning Brabus ...
 Komplettlackierung...
 Optionen für einen...
 Vorwiderstand Gebl...
 RoadsterTimes 2023...
 Achtung neuer Term...
 Reparatur Massepun...
 Biete Smart Roadst...
 Klimaanlagenschalt...
 Anlasserschlüssel
 Frohe Weihnachten
 Problem mit Drehzahl
 Oliver Lucas aus M...
 [Termin VERSCHOBEN...
 Schraube hat wiede...
 Regler für Umluft ...
 Karosserie
 Es ist soweit
 muss mich leider v...
 verölter Schlauch ...

zum Forum
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Themen Smart by Matze
· alle Themen
· Bild / Video
· Presse
· Technik
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Inhalte Smart by Matze
· techn. Daten
· Motorpflege


Du bist nicht eingeloggt!

 < Voriges Thema  Nächstes Thema > Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren
Autor: Betreff: Nächstes Fehlerbild, brauche Hilfe



Beiträge: 271
Registriert: 21.11.2003
Status: Offline
  erstellt am: 1.5.2019 um 17:21 Uhr:
Hallo Zusammen,

nachdem ich gestern und heute ein paar Stunden mit Zusammenbauen verbracht habe um den Kleinen wieder auf die eigenen Beine stellen zu können, kann ich nun wieder mit laufendem Motor im manuellen Betrieb die Gänge von 1 auf R über N durchschalten, ohne das der Getriebeaktuator komische Geräusche macht.
Allerdings bewegt sich der Kleine immer noch nicht mit eigener Kraft vom Hof

Ich habe ein kleines Video hochgeladen um das ganze Verhalten zu zeigen. Videolink
Direkt nach dem Motorstart kann ich ohne große Schwankungen Gas geben und er hält im Leerlauf die Drehzahl die ich per rechtem Fuß anfordere. (Im Video zeigt das Creadar-Display die aktuelle Drosselklappen Stellung was einher geht mit dem Druck auf das Gaspedal).
Sobald er aber einmal unterhalb 1000 Umdrehungen gekommen ist oder im Standgas war (Gaspedal vollkommen frei) kann ich nicht erneut Gas geben. Im Video ist das ab 1:55 zu sehen. Das Drosselklappen Display zeigt das ich das Gaspedal durchdrücke, aber weder Drehzahl noch Ladedruck verändern sich.
Dieser Zustand bleibt so lange unverändert bis ich den Motor ausmache und neu starte.

Eigentlich wollte ich morgen Testfahrten machen und Sachen packen für die Roadster-Times. So wie das derzeit aussieht, werde ich aber wohl eher nicht aus eigener Kraft kommen können. Es sei denn jemand hat noch einen Tipp zur Fehlerbehebung für mich.

Gruß & schönen 1.Mai noch
Ingo
 
____________________

* Roadster-Messi *

Beiträge: 6343
Registriert: 17.7.2005
Status: Offline
erstellt am: 1.5.2019 um 17:31 Uhr:
Falls Du ne Drosselklappe benötigst, ich habe eine nagelneue hier...
 
____________________
...1xQP / 3 x Roadster / 2 x 450 / 5 x Calibra + diverse Andere



Beiträge: 9116
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 1.5.2019 um 18:57 Uhr:
Ich würde auch ne andere Drosselklappe testen, vielleicht stimmt da was mit den Schleifbahnen nicht mehr das er falsche Werte zurückmeldet, wenn die Drosselklappe in Nullstellung ist.

Kennst du keinen Smartfahrer zum Tauschen für eine Fehlereingrenzung in Gütersloh?
 
____________________



Beiträge: 271
Registriert: 21.11.2003
Status: Offline
erstellt am: 1.5.2019 um 19:30 Uhr:
hmm meint ihr wirklich ? Wenn die Drosselklappe ein Problem hätte dürfte das ja in den ersten knapp zwei Minuten des Videos auch nicht funktionieren mit dem Gas geben, oder ?
Ich habe den Drosselklappenwert ja nur hergenommen um das Gas geben im Video anschaulich darzustellen weil das kleine Diagnosegerät keinen Istwert für das e-Pedal anzeigen kann.

Ich schau mal ob ich morgen irgendeinen smart finde der für ne Stunde ohne Klappe auskommt



Beiträge: 180
Registriert: 25.12.2013
Status: Offline
erstellt am: 1.5.2019 um 20:49 Uhr:
Hallo Ingo
Drosselklappe kann ich mir zwar nicht vorstellen, hätte aber eine zum Testen hier.
Ist etwas weiter weg, nur für den Notfall.
Ist denn keiner mit ner SD in deiner Nähe?
BR
Reiner
 
____________________



Beiträge: 271
Registriert: 21.11.2003
Status: Offline
erstellt am: 1.5.2019 um 21:19 Uhr:
SD leider nicht, nur ein delpi.
Gibt es eigentlich irgendwo eine Art Referenztabelle für die Istwerte die die Delphi anzeigt ?
Also Werte eines Fahrzeugs bei dem alles funktioniert um dann Rückschlüsse anhand stark abweichender Werte schließen zu können.



Beiträge: 180
Registriert: 25.12.2013
Status: Offline
erstellt am: 1.5.2019 um 21:31 Uhr:
Hast du die Stecker am MEG auf Korrosion überprüft?
Hast du im ESP Menü geschaut , ob das Lenkrad plausible Werte anzeigt.
Grundsätzlich solltest du mal den kompletten Fehlerspeicher auslesen.
 
____________________



Beiträge: 271
Registriert: 21.11.2003
Status: Offline
erstellt am: 1.5.2019 um 22:24 Uhr:
Fehlerspeicher ist leer.
Stecker kontrolliere ich morgen noch mal.
Lenkrad . . . das könnte was sein je länger ich drüber grübel.
Ich hatte das im Herbst mein ich vor der Winterpause zerlegt um die Hupentaster nachzulöten.
Was sind denn "plausible" Werte ? Erkennt man die bzw. sind die selbsterklärend. Werd ich mir morgen mal genauer ansehen.
Danke schonmal.

* Moderator *
* Unterstützer *

Beiträge: 2805
Registriert: 31.3.2011
Status: Offline
erstellt am: 2.5.2019 um 07:20 Uhr:
Wenn der Aktuator keine Geräusche macht, würde ich da ansetzen. Also die Kabel in die Richtung checken. Ggf bekommt er auch keine Freigabe um Schalten zu dürfen. Aber das sieht man nur mit einer Delphi oder Stardiagnose. Mit einer der beiden würde ich auch einmal die Werte der Kupplung/Getriebe/Aktuator checken.

Wie kommst du da drauf, das es die Drosselklappe sein soll?

Ansonsten auch einmal die Massekabel kontrollieren... Also Getriebe und hinter dem Luftfilterkasten. Ggf mal die Sicherung 27 für 2-3 Minuten ziehen und erneut testen.
 
____________________
DerFalk



Beiträge: 180
Registriert: 25.12.2013
Status: Offline
erstellt am: 2.5.2019 um 08:32 Uhr:
Dann schaue dir auch gleich den hinter dem ABS Block mit an
 
____________________



Beiträge: 271
Registriert: 21.11.2003
Status: Offline
erstellt am: 2.5.2019 um 09:54 Uhr:
Guten Morgen,

das es was mit der DK zu tu haben könnte habe ich nirgendwo vermutet.

Im Grunde wenn man es objektiv betrachtet stehe ich bzw. der Kleine wieder genau da womit alles begonnen hat am Saisonende letzten Jahres.
https://smart-roadster-club.de/modules.php?op=modload&name=XForum&f
ile=viewthread&fid=43&tid=37516&page=1&orderdate=


Nur das ich mittlerweile einige hundert Euro an Neuteilen verbaut habe die aber alle nicht die Lösung des Problems waren.
Die Kupplung selber hat ja nun auch eine neue Druckplatte die funktioniert und Öl in der Kupplungsglocke bzw. auf der (alten verglasten) Reibscheibe kann kein Rutschen mehr auslösen.
https://smart-roadster-club.de/modules.php?op=modload&name=XForum&f
ile=viewthread&tid=35195&pid=436186#pid436186


In der Delphi ist die Schaltfreigabe zu sehen. Ich höre ja auch das ganz normale Schaltgeräusch beim ändern von 1 auf R über N.
Der Aktuator arbeitet ebenfalls normal inkl. pulsen.
Massepunkte sind ALLE mittlerweile gelöst, poliert und mit Chemie behandelt.
Alle elektr. Steckverbindungen am Motor/Getriebe sind durch die Teile Tauschaktionen ebenfalls gereinigt und überprüft worden.

das muss was ganz anderes, ich fürchte triviales sein was verhindert das der Kleine losrollt.
Jetzt erstmal frühstücken und dann nochmal die offenen Punkte Stecker-MEG usw. überprüfen gehen.



Beiträge: 271
Registriert: 21.11.2003
Status: Offline
erstellt am: 2.5.2019 um 12:57 Uhr:
. . . das mit dem trivial nehme ich zurück.

Wenn ich mir so ansehe wie sich der Motor im Leerlauf am schütteln ist scheint da doch mehr im Argen zu liegen. Video : https://1drv.ms/v/s!ApEX-uK5MeoFjfgGJ-VruGfQMRbSDQ

Habe nochmal ein neues Video gemacht bei dem auch Anfahrversuche dabei sind wo zu erkennen ist das bei gleichmäßigem Gasgeben (Delphi %-Wert) der Wagen kleine Ruckler nach vorne macht.
https://1drv.ms/v/s!ApEX-uK5MeoFjfgH9rwZSXgqLICNZQ
Und im Leerlauf mit etwas mehr Mut mal <1bar sind auch kurze Knack/Knall Geräusche zu hören von denen man auch meinen könnte das es eine Fehlzündung ist.
Aber bei einer Fehlzündung müsste ja was im Fehlerspeicher zu finden sein, was nicht der Fall ist.

Andere Idee/Frage : Wie kann ich die Funktion der Benzinpumpe testen/bewerten ? Gibt es einen auslesbaren Wert, sowas wie Benzindruck ? Benzinfilter ist getauscht. Aber vielleicht bekommt er einfach nicht genug / gleichmäßig Benzin zum rundlaufen.



Beiträge: 2708
Registriert: 15.5.2009
Status: Offline
erstellt am: 2.5.2019 um 14:27 Uhr:
Gäbe es finanziell die Möglichkeit, den kompletten Motor samt Anbauteilen gegen einen aus einem Schlachtfahrzeug zu tauschen der definitiv funktioniert, und dann den alten Motor in Ruhe zu überholen und zu prüfen um ihn dann wieder zu verkaufen ? Oder ist der Markt für Austauschmotoren inzwischen zu malade bzw. das Geld nicht da ?



Beiträge: 271
Registriert: 21.11.2003
Status: Offline
erstellt am: 2.5.2019 um 23:23 Uhr:
finanziell machbar ja, aber noch nicht bereit soviel Geld auf einmal in die Hand zu nehmen.
Wenn ich die Motivation wieder gefunden habe weiter zu machen werde ich wohl noch ein paar Teile (Druckdose, Taktventil, Sensoren) tauschen.
Eventuell findet sich ja noch ein roadster hier in der Nähe bei dem ich mir mal Referenzwerte per Delphi auslesen kann um die dann mit meinen Werten zu vergleichen.



Beiträge: 271
Registriert: 21.11.2003
Status: Offline
erstellt am: 12.4.2022 um 21:11 Uhr:
... und auch hier zum Abschluss der Verweis auf den Lösungsthread falls mal wer ähnliche Probleme haben sollte (wenn auch ein 6'er im Lotto wahrscheinlicher sein dürfte )

https://smart-roadster-club.de/modules.php?op=modload&name=XForum&f
ile=viewthread&tid=37516&pid=444418#pid444418

* Unterstützer *

Beiträge: 113
Registriert: 3.9.2014
Status: Offline
erstellt am: 14.4.2022 um 12:48 Uhr:
Hallo
Hattest du die Drosselklappe mal abgebaut.
Ich hatte meine auch mal abgebaut und um 90 Grad verdreht darufgebaut. der lief dann auch sehr komisch.

Wäre nur ein Tip
 
____________________
Smart Rooadster schwarz/schwarz 2003 45kw



Beiträge: 271
Registriert: 21.11.2003
Status: Offline
erstellt am: 15.4.2022 um 10:28 Uhr:
Moin,
ui, sowas könnte mir auch fast passieren Wobei ich die schon so oft ab hatte. Aber sag niemals nie...

Ne, aber mein Problem wurde ja behoben und lag an der falschen Stellung der OT-Sensor-Lücke auf der Kupplungs-Schwungscheibe, weil Bastelkupplung und nicht Originalteil.

Trotzdem Danke für deinen Beitrag und schöne Ostern


Hosted @ Falkenseer.NET
0.2136459 - 24 queries