deezlepower productions
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Login Smart by Matze
 Benutzername
 Kennwort
 in Cookie speichern


Registrierung
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Hauptmenü Smart by Matze
· Home
· Mein Profil
· Logout

Bereiche
· Forum
· User-Galerie
· Hardware Guide

================
· Regionalforen
· Galerie
· Downloads
· Web-Links
· Nutzungsbestimmungen
· Mitglieder
· Team & Kontakt
· Spende an den Club

================
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Wer ist online? Smart by Matze
Aktuell sind hier 3925 Besucher und 1 Mitglied online.

Anmeldung


Wir haben 10632 registrierte Mitglieder.
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Neueste Posts Smart by Matze
 Tachobeleuchtung g...
 Motortausch
 Softwareupdate und...
 Softtop auf manuel...
 Audiosignal abgrei...
 Suche beide Nebels...
 kompetente Werksta...
 Beitritt in den SRC
 (B) Roadster Coupé...
 Wie Spiegelglas en...
 Auspuff für Brabus...
 Hardtop hat sich i...
 Hupe tut's nicht
 Smart Roadster Coupe
 Der Neue aus Witte...
 Tacho tot
 bin mal neu hier
 Roadsterfahrer aus...
 Smartie geht aus
 Masseanschluss hin...

zum Forum
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Themen Smart by Matze
· alle Themen
· Bild / Video
· Presse
· Technik
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Inhalte Smart by Matze
· techn. Daten
· Motorpflege


Du bist nicht eingeloggt!

 < Voriges Thema  Nächstes Thema > Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren
Autor: Betreff: ABS- und ESP-Warnungen gehen nach ner Weile an



Beiträge: 39
Registriert: 28.2.2018
Status: Offline
  erstellt am: 28.2.2018 um 17:30 Uhr:
Hallo erstmal zu meinem ersten Post

Ich habe mir letzte Woche ein Brabus Coupé gegönnt und der Händler hat mich gleich noch für ein Brabus-Lenkrad begeistern können, was er auch sofort mit eingebaut hat. Das Lenkrad stand da etwa 3° schief, aber das hab ich darauf geschoben, dass er einfach einen Zahn Versatz drin hatte. Für die Heimfahrt hat's aber nicht gestört.
Also ich dann heimgefahren sind nach etwa 15-20 Minuten das gelbe Warndreieck und die ABS-Lampe angegangen.
Zu Hause hab ich das Lenkrad dann einen Zahn weiter versetzt, da sitzt es um etwa den selben Winkel in die andere Richtung schief Und auch da gingen nach ner gewissen Zeit wieder beide Lampen an.
Ich hatte aber im Internet gelesen, dass die Brabus-Lenkräder nicht ganz der Zahnorientierung der Originallenkräder entsprechen.
Aber das kann man ja mit ner Spureinstellung hinbekommen.

Was mich jetzt interessiert ist, ob man den LWS vor oder nach der Spureinstellung in die Richtige Orientierung bringen sollte (entsprechend der Anleitung bezüglich des kleinen weißen Zahrades)? Bzw. was noch zu tun wäre...

Leider habe ich im Internet keine Fotos gefunden, die den inneren Aufbau bzw. das Funktionsprinzip zeigen. Nach meinem Verständnis sind die zwischen den Lenkradherstellern unterschiedlich aufgebaut, oder?

[Bearbeitet am 28/2/2018 von H4NNE5]



Beiträge: 308
Registriert: 12.5.2015
Status: Offline
erstellt am: 28.2.2018 um 17:54 Uhr:
Mein Roadie hat schon eine Weile 2 gebrochenen ABS-Ringe an der HA - da ist es mir auch schon passiert, dass nach (schärferem) Fahren plötzlich ABS/ESP Lampen an waren. Nach Neustart hatte es sich aber erledigt.
Kurz: schau mal, ob die ABS-Ringe iO sind...



Beiträge: 9194
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 28.2.2018 um 18:07 Uhr:
Also die Spureinstellung sollte/muß der Händler noch übernehmen, gehört ja wohl zum Einbau dazu, das man danach ein gerades Lenkrad hat. ABS/ESP Warnung kommt, weil der LWS neu angelernt werden muß mit einer StarDiagnose. Ob vor oder nach Spureinstellung sollte egal sein, weil sich Stellung LWS zur Lenksäule ja nicht ändert durch Spureinstellung. Da mna aber nicht genau weiss, ob die Spur als solches richtig eingestellt ist, würde ich erst Spureinstellung machen und dann LWS anlernen. Also entweder von Privat wenn du Jemanden kennst mit ner StarDiagnose oder somst SmartCenter.
 
____________________

* Roadster-Messi *

Beiträge: 6465
Registriert: 17.7.2005
Status: Offline
erstellt am: 28.2.2018 um 19:44 Uhr:
Der Lenkwinkelsensor muss normalerweise nicht angelernt werden. Bis zu 15Grad Abweichung korrigiert der Wagen selbst. Wenn der Lenkwinkel nicht richtig kalibriert ist, tritt der Fehler unmittelbar nach Start auf, die Prüfung des Lenkwinkels ist eine Routine die unmittelbar nach Start abläuft. Ich vermute hier entweder die ABS Ringe (wobei diese die ABS Leuchte eigentlich nicht dauerhaft aktivieren). Schau mal nach dem Bremslichtschalter. Wenn es der braune von Bosch ist, solltest Du diesen tauschen, der ist Murks.
 
____________________
...3xQP / 4 x Roadster / 2 x 450 / 5 x Calibra + diverse Andere



Beiträge: 1190
Registriert: 29.8.2009
Status: Offline
erstellt am: 28.2.2018 um 20:00 Uhr:
Bei meinem Roadster musste damals nach Umbau auf die Brabuslenke auch der Lenkwinkelsensor neu kalibriert werden. Schraube hatte mir damals die einzelnen Schritte, die mit der Stardiagnose ausgeführt werden müssen schriftlich mitgeteilt. Das war auch gut so, da das Smart Center schon wieder das Lenkrad ausgebaut hatte und nach einem Fehler gesucht hatte. Ich habe dann meinen Zettel, wo die einzelnen Schritte aufgeführt waren dem Mechaniker gegeben und dann ging es ganz schnell.
Danke Schraube
Gruß Ralle
Hab die Info von Schraube nochmal rausgesucht. Lenkwinkelsensor mit der DAS Kalibrieren, ca 20 min Arbeitszeit.

mit einer das gehts so:
hauptmenü->systeme->steuergerät esp->ansteuerung der aktuatoren->kalibrierung des lenkwinkelsensors

bei der aktion ganz normal den anweisungen auf dem bildschirm folgen

* Roadster-Messi *

Beiträge: 6465
Registriert: 17.7.2005
Status: Offline
erstellt am: 28.2.2018 um 21:49 Uhr:
Wenn der Lenkwinkelsensor nicht kalibriert ist, kommt der Fehler SOFORT!
Wenn der Fehler erst nach 20Minuten auftritt, liegt das NICHT an der Kalibrierung!
 
____________________
...3xQP / 4 x Roadster / 2 x 450 / 5 x Calibra + diverse Andere

* Unterstützer *

Beiträge: 681
Registriert: 9.2.2016
Status: Offline
erstellt am: 28.2.2018 um 22:29 Uhr:
Zitat:
H4NNE5 hat geschrieben: ? Bzw. was noch zu tun wäre...

Die Kiste wieder beim Händler hinstellen und drauf beharren, dass dieser Mangel, worauf er auch immer zurückzuführen ist, behoben wird.

Am idealsten von jemanden hier mit Delphi o.ä. vorher auslesen lassen, damit man dem Händler mit einem gewissen Wissensvorsprung gegenüber treten kann.

Äh jo .. und willkommen hier im Forum und Glückwunsch zum qp

Gruß, Jörg
 
____________________

Wer driftet braucht kein Kurvenlicht



Beiträge: 39
Registriert: 28.2.2018
Status: Offline
erstellt am: 28.2.2018 um 23:05 Uhr:
Hey Leute, Danke für die zahlreichen Antworten.

Also damit scheidet der LWS ja schon mal aus.
Dann bleiben noch die ABS-Ringe und der Bremslichtschalter.
Oh, an den Schalter kommt man ja nur auf der Bühne ran... Wäre es dann evtl. ratsam, falls das Teil tatsächlich defekt ist, gleich einen neuen parat zu haben, wenn man da schon mal alles abgebaut abhat?

Zitat:
L0B0 hat geschrieben:
Die Kiste wieder beim Händler hinstellen und drauf beharren, dass dieser Mangel, worauf er auch immer zurückzuführen ist, behoben wird.
Hm, ich werd den Händler morgen mal anrufen. Denn einfach wieder hin geht nicht, da ich den Wagen am Freitag von Remscheid nach Dresden gebracht habe

* Unterstützer *

Beiträge: 681
Registriert: 9.2.2016
Status: Offline
erstellt am: 28.2.2018 um 23:22 Uhr:
Zitat:
H4NNE5 hat geschrieben:
Hm, ich werd den Händler morgen mal anrufen. Denn einfach wieder hin geht nicht, da ich den Wagen am Freitag von Remscheid nach Dresden gebracht habe

..dann wäre ich nach den ersten 15 Minuten direkt wieder umgekehrt.. nichts desto Trotz würde ich ihn damit konfrontieren und auf Lösungsvorschläge drängen.

Um den Bremsschalter zu tauschen, brauchst Du keine Bühne.. der sitzt im Fussraum des Fahrers. Ein wenig gelenkig sollte man jedoch sein.

Am besten, wie gesagt, mal auslesen lassen.

Gruß, Jörg
 
____________________

Wer driftet braucht kein Kurvenlicht



Beiträge: 207
Registriert: 22.11.2014
Status: Offline
erstellt am: 1.3.2018 um 10:20 Uhr:
Wenn du den Bremslichtschalter tauschen willst, schau Dir auf jeden Fall die Anleitung an wie er justiert werden muss.
 
____________________
Gruß
Thomas



Beiträge: 39
Registriert: 28.2.2018
Status: Offline
erstellt am: 7.3.2018 um 18:44 Uhr:
Hallo ihr,
Habe heute im Smartcenter die Diagnose "Bremslichtschalter" bekommen. War ja wie erwartet.
Interessanterweise trat das Problem bei den letzten beiden Fahrten nicht mehr auf. Ich werde das jetzt noch mal etwas beobachten und dann ggf tauschen.
(Im Smartcenter kostet ein Austausch 78¤, da probier ich's doch erstmal selbst )

@Techmodrome: Der Schalter (bzw. ist es ja eher ein Taster) hat ein weißes Gehäuse, wurde also evtl. schon mal ausgetauscht, d.h. es könnte also sein, dass dieser evtl. beim Einbau falsch justiert wurde, oder?

* Roadster-Messi *

Beiträge: 6465
Registriert: 17.7.2005
Status: Offline
erstellt am: 7.3.2018 um 19:27 Uhr:
Weiße sind schon mal besser wie die Braunen.
Ja, der Taster muss nach dem Wechsel eingestellt werden
 
____________________
...3xQP / 4 x Roadster / 2 x 450 / 5 x Calibra + diverse Andere



Beiträge: 39
Registriert: 28.2.2018
Status: Offline
erstellt am: 27.4.2018 um 16:54 Uhr:
Update: Die Warnleuchten sind nicht mehr angegangen, deswegen vermute ich einfach, es war ein zufällig aufgetretener Defekt. Evtl. hat es aber auch mit der Umgebungstemperatur zu tun.
Mal sehen wie es aussieht, wenn es wieder kälter wird



Beiträge: 293
Registriert: 20.11.2005
Status: Offline
erstellt am: 29.4.2018 um 13:11 Uhr:
Zitat:
H4NNE5 hat geschrieben: Update: Die Warnleuchten sind nicht mehr angegangen, deswegen vermute ich einfach, es war ein zufällig aufgetretener Defekt. Evtl. hat es aber auch mit der Umgebungstemperatur zu tun.
Mal sehen wie es aussieht, wenn es wieder kälter wird

Diese Beiden Leuchten haben mir auch schon Nerven gekostet. Aber habe geduld. Es geht von allein weg.
Es wurde auch schon der Fehler ausgelesen. Wurde als Fehler erkannt, aber ohne Ursache. Lässt sich auch nicht löschen.
Wie gesagt, der Fehler kommt und geht. Mal eine Woche oder auch mal drei Wochen.
Schlecht ist nur, dass die Anfahrhilfe auf der Schräge auch ausfällt.

Unsere Roadis haben eine sensible Elektronik.
Meine Sitzheizung war auch über ein Jahr funktionslos. Nachdem ich dann eine neue Starterbatterie einbauen musste, ging die Sitzheizung wieder....schon ein halbes Jahr. wow. Ist wohl durchgepustet worden.
 
____________________


Ralf aus Berlin



Beiträge: 848
Registriert: 22.6.2009
Status: Offline
erstellt am: 29.4.2018 um 21:35 Uhr:
Hab Ihr das SAM auf gebrochene Lötstellen testen lassen / getestet?
Das verursacht viele sporadische Fehler.
Oft ohne Fehlerspeichereintrag.
Falls das nach >10J noch original ist, bin ich mir 95% sicher, dass es dort gebrochene Lötstellen gibt.
Und da das fast alles im Roadster steuert....

LG, Peter
 
____________________


Hosted @ Falkenseer.NET
2.9574840 - 24 queries