deezlepower productions
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Login Smart by Matze
 Benutzername
 Kennwort
 in Cookie speichern


Registrierung
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Hauptmenü Smart by Matze
· Home
· Mein Profil
· Logout

Bereiche
· Forum
· User-Galerie
· Hardware Guide

================
· Regionalforen
· Galerie
· Downloads
· Web-Links
· Nutzungsbestimmungen
· Mitglieder
· Team & Kontakt
· Spende an den Club

================
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Wer ist online? Smart by Matze
Aktuell sind hier 2281 Besucher und 1 Mitglied online.

Anmeldung


Wir haben 10616 registrierte Mitglieder.
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Neueste Posts Smart by Matze
 Hupe tut's nicht
 Smart Roadster Coupe
 Der Neue aus Witte...
 Tacho tot
 Hardtop hat sich i...
 bin mal neu hier
 Roadsterfahrer aus...
 Softtop auf manuel...
 Smartie geht aus
 Masseanschluss hin...
 Lenkgetriebe Axial...
 Smart Roadster bek...
 Herzliche Einladun...
 Freie Smart Werkst...
 Diagnosegerät
 RoadsterTimes 2024...
 Fahrertür Bowdenzu...
 RADIO-CODE
 FELGEN MIT/ODER OH...
 Verkaufe Roadster

zum Forum
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Themen Smart by Matze
· alle Themen
· Bild / Video
· Presse
· Technik
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Inhalte Smart by Matze
· techn. Daten
· Motorpflege


Du bist nicht eingeloggt!

 < Voriges Thema  Nächstes Thema > Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren
Autor: Betreff: Coupe-Seitliche Heckscheiben Befestigung



Beiträge: 7
Registriert: 9.9.2019
Status: Offline
erstellt am: 9.9.2019 um 14:45 Uhr:
Hallo zusammen,

da meine seitlichen Heckscheiben nur noch an der Hälfte der Schrauben hielten und die Inserts sich ja doch eher verabschieden musste eine haltbare Lösung her. In den Foren fand man nur die Möglichkeit die alten Inserts risikoreich wieder einzusetzen. Deswegen hier einmal meine Lösung, bisher hält alles problemlos.

Was man braucht:

Gewindereduzierstück (Insert) M6 auf M4
-zB.: https://www.ebay.de/itm/Reduzier-Gewinde-Adapter-Messing-M6-AG-M4-IG-Lange-
6mm-/263993461557




Schraube M4x25
-zB.: https://www.screwsandmore.de/de/sortiment/schwarze-verbindungselemente/samm
y-flachkopf-torx/sammy-a2-tx8-m4-sb/sammy-a2-m4x25-sb/15213/10-stueck-sammy
-flachkopfschrauben-a2-m4x25-torx-schwarz?c=70375



Heißluftpistole/Föhn

evtl. Dremel/Feile

Werkzeug


Und so geht es:

Zuerst natürlich die Scheiben ausbauen..
Bei Bedarf die Aufnahmen für die Inserts etwas ausblenden/glätten (für Rissvermeidung und planes aufliiegen)


Die Aufnahme mit der Heißluftpistole erhitzen und den neuen Insert einsetzen (eventuell die Dichtungen wegen der Hitze abnehmen)



Ich habe dafür eine kurze M4 Schraube genommen sodass der Insert mit dem Schraubenende abschließt



Danach kann das Fenster wieder montiert werden. Bei der Gelegenheit kann man auch gleich noch die Dichtungen reinigen und mit Gummipfleger (Glycerin) versehen. Unter die Schraube muss natürlich noch eine Unterlegscheibe (ich habe die richtigen noch nicht da, deswegen sind zwei zu sehen).



Hoffentlich bleiben so noch mehrere Scheiben an ihrem Platz und müssen nicht durch die überteuerten neuen getauscht werden (ca. 300¤ pro Stück). Über Verbesserungsvorschläge freue ich mich natürlich jederzeit!



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
  erstellt am: 9.9.2019 um 18:58 Uhr:
Erster Post und gleich so eine Nummer. Top! Vielen Dank dafür.

Darf ich das so in den Hardware Guide übernehmen?
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 7
Registriert: 9.9.2019
Status: Offline
erstellt am: 9.9.2019 um 19:04 Uhr:
Na klar sehr gerne!

* VIP-Deluxe *

Beiträge: 1106
Registriert: 2.11.2014
Status: Offline
erstellt am: 9.9.2019 um 19:55 Uhr:
leider wird diese lösung nicht lange halten.
original ist eine bundschraube drinnen, dieser bund sitz original
auf der scheibe mit dem gewindeeinsatz auf dadurch kann garnicht der
gewindeinsatz heraus gerissen werden weil der bund aufsitzt.
das herausreißen der gewindeeinsätze kommt davon das der bund nicht richtig
durch den inneren rahmen gefädelt wurde und auf diesem aufsitzt.
bei deiner lösung gibt es keinen mechanischen anschlag wie bei der original schraube
dadurch ist ein überdehnen vom gewindeeinsatz durch anwendungsfehler oder durch
warm/kalt ausdehnung möglich.



Beiträge: 7
Registriert: 9.9.2019
Status: Offline
erstellt am: 9.9.2019 um 20:44 Uhr:
Hi, bei meinen Scheiben hält der Insert lediglich formschlüssig durch einen kleinen Absatz (und teilweise kraftschlüssig durch die aneinander liegenden Zylinderwände) in dem Plastikzylinder. Da sich der Kunststoff etwas bewegen kann, reicht der kleine Absatz bei großer Belastung nicht mehr aus um den Insert zu halten. Ein (durchaus gut gebauter) Freund hatte sich gegen meine Scheibe gelehnt und damit zwei Inserts "rausgeholt". Sieht der Aufbau bei deinen Scheiben anders aus?
Der neue Gewindeeinsatz hält nun natürlich durch die Gewindegänge die sich zwar nicht tiefer als der alte Absatz in den Kunststoff graben, aber mit ca 4 Gängen deutlich besser halten (so jedenfalls mein Gedankengang).
Die Schrauben an den Scheiben sollte man natürlich nie zu fest anziehen, so auch nicht die neuen. Wenn die Dichtung aufliegt reicht das ja fast. So kann die Dichtung die Temperaturdifferenz (Länge der Schraube) im Winter kompensieren. Dass sich der Gewindeeinsatz überdehnt ist kaum möglich. Bei 8mm Insertlänge und ca 40 Grad Temperaturdifferenz beträgt die Längenänderung bei Messing ca. 0,0061mm.
Oder meinst du etwas komplett anderes und wir reden aneinander vorbei?



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 11.9.2019 um 18:29 Uhr:
Anzugsdrehmoment der Originalschrauben sind meine ich.... 1Nm!
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!


Hosted @ Falkenseer.NET
0.5588500 - 22 queries