deezlepower productions
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Login Smart by Matze
 Benutzername
 Kennwort
 in Cookie speichern


Registrierung
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Hauptmenü Smart by Matze
· Home
· Mein Profil
· Logout

Bereiche
· Forum
· User-Galerie
· Hardware Guide

================
· Regionalforen
· Galerie
· Downloads
· Web-Links
· Nutzungsbestimmungen
· Mitglieder
· Team & Kontakt
· Spende an den Club

================
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Wer ist online? Smart by Matze
Aktuell sind hier 2391 Besucher und 1 Mitglied online.

Anmeldung


Wir haben 10617 registrierte Mitglieder.
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Neueste Posts Smart by Matze
 Softtop auf manuel...
 Hupe tut's nicht
 Smart Roadster Coupe
 Der Neue aus Witte...
 Tacho tot
 Hardtop hat sich i...
 bin mal neu hier
 Roadsterfahrer aus...
 Smartie geht aus
 Masseanschluss hin...
 Lenkgetriebe Axial...
 Smart Roadster bek...
 Herzliche Einladun...
 Freie Smart Werkst...
 Diagnosegerät
 RoadsterTimes 2024...
 Fahrertür Bowdenzu...
 RADIO-CODE
 FELGEN MIT/ODER OH...
 Verkaufe Roadster

zum Forum
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Themen Smart by Matze
· alle Themen
· Bild / Video
· Presse
· Technik
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Inhalte Smart by Matze
· techn. Daten
· Motorpflege


Du bist nicht eingeloggt!

 < Voriges Thema  Nächstes Thema > Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren
Autor: Betreff: Roadster Transport auf Anhänger



Beiträge: 11
Registriert: 20.8.2017
Status: Offline
erstellt am: 25.9.2017 um 13:10 Uhr:
Moinsen,
so wie es aussieht bin ich im November stolzer Beisitzer eines Roadster.
Ich möchte Ihn u.a. hinter meinem Wohnmobil auf dem Anhänger mit in den Urlaub nehmen.
Wer von euch hat Erfahrung mit Transport eines Roadster auf'm Hänger?

Gibt es noch eine andere Möglichkeit außer die Zurrgurte an den Reifen zu befestigen ?

Über Erfahrungen und Tipps würde ich mich sehr freuen.
Freundliche Grüße Polle

* Unterstützer *

Beiträge: 206
Registriert: 18.10.2010
Status: Offline
erstellt am: 25.9.2017 um 21:18 Uhr:
Neptun Hänger mit 900kg Zuladung.
Kostet neu 1400¤.
Er ist mit nur 280kg sehr leicht und trotzdem gebremst.
AL-KO Achse und Feuerverzinkter Rahmen.
Nachteil: roadster mit Spurplatten gehen nur sehr knapp drauf.
Verzurren an der achse und am Traggelenk.




 
____________________

* Hardware Guide *
* Team *

Beiträge: 161
Registriert: 11.3.2014
Status: Offline
erstellt am: 25.9.2017 um 23:18 Uhr:
Hallo
Habe dieses Jahr meine Roadster so schon fast 3000 km durch Europa gefahren.
Leihe mir immer einen für 10¤ pro Tag. Bei diesem Typ von Anhänger hab ich nur das Problem, daß der Wagen zu tief ist und ich muss die Rampe immer verlängern. Wir aber auch an den Felgen fest gezurrt.
Aber ohne Probleme bis jetzt, selbst die Polizei fand es in Ortnung.

Gruss Ritchy

 
____________________

* Unterstützer *

Beiträge: 211
Registriert: 9.4.2012
Status: Offline
erstellt am: 26.9.2017 um 10:29 Uhr:
Hab einen ähnlichen Trailer wie den obigen Neptun. Einen Humbauer KFT 1300. Mit Spurplatten wirklich knapp. Ausserdem lade ich den Roadster rückwärts drauf, da die Deichsellast sonst nicht stimmt. Der Roadster ist durch den Heckmotor hinten schwer. Vorwärts beladen geht die Deichsel sonst fast hoch ! Befestigung mit Zurrgurten um die Räder.



Beiträge: 11
Registriert: 20.8.2017
Status: Offline
erstellt am: 27.9.2017 um 15:23 Uhr:
Moinsen.
Danke für die Antworten,
Ich kann meinen Anhänger nehmen, den ich für meinen Buggy gekauft habe.
Ist 1.70 X 3.50m .
Meiner Roadster ist 40mm tiefer. Meine Auffahrrampen von 1.50m werden zu kurz sein. Besorge mir 3.50m. lange Holzbohlen die ich dann während des Transports lang mittig drunter lege und vorne und hinten befestige. Bohre dann durch die Siebdruckplatte. Schraube von oben und Mutter von unten.

LG Polle

* Unterstützer *

Beiträge: 681
Registriert: 9.2.2016
Status: Offline
erstellt am: 28.9.2017 um 06:20 Uhr:
Zitat:
Polle hat geschrieben:Ich kann meinen Anhänger nehmen, den ich für meinen Buggy gekauft habe.
Ist 1.70 X 3.50m .

1,70m breit ? Das wird eine sehr enge Kiste! Vor allem wenn Du ihn selbst drauf fahren willst.

Bei den Holzbohlen musst du drauf achten, dass sie irgendwie am Hänger fixiert sind während des Auffahrens.. wenn eine wegrutscht, hast Du ein Problem. Am elegantesten ist eine Seilwinde/Kurbel um ihn manuell hoch zu ziehen.

Gruß, Jörg
 
____________________

Wer driftet braucht kein Kurvenlicht

* Unterstützer *

Beiträge: 3415
Registriert: 7.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 28.9.2017 um 08:18 Uhr:
Moin,

je nach Felge und Spurplattenvariante bleiben bei einem Roadster auf unserem Anhänger pro Seite noch 1 cm Platz.
Seilwinde : JA - aber nur mit Motor und Fernbedienung.

Wenn man versuchen würde zu kurbeln würde die Roadsterlenkung selbst einschlagen und es wäre wie beim Einkaufswagen.

Per Fernbedienung kann man sich ans Lenkrad stellen und sehr genau einparken.

170cm reichen gut aus.

Der Neptunanhänger ist nicht schlecht ...wenn er auf 100km/h zugelassen ist und nicht eigenständig (sondern kontrolliert) kippt. Wir haben die Variante mit Halter für die E-Winde und er ist im Kippwinkel anpassbar.
Hat eine Zuladung von etwas über 1000 kg (plus Stützlast).

Ansonsten sind Bordwände verbaut und er muss im Wald arbeiten.


Gruß Mark
 
____________________

Nur wer keinen Schimmer hat, kann mit blindem Gehorsam glänzen.

* Unterstützer *

Beiträge: 681
Registriert: 9.2.2016
Status: Offline
erstellt am: 28.9.2017 um 08:25 Uhr:
Zitat:
Seilwinde : JA - aber nur mit Motor und Fernbedienung.

Wenn man versuchen würde zu kurbeln würde die Roadsterlenkung selbst einschlagen und es wäre wie beim Einkaufswagen.

Logisch, komfortabler ist es mit elektrischer, fernbedienbarer Winde, aber mit Kurbel geht es auch.. selbst schon ausgeführt. Alleine und problemlos - bis auf ein bisschen Schweiss

Gruß, Jörg
 
____________________

Wer driftet braucht kein Kurvenlicht

* Unterstützer *

Beiträge: 3415
Registriert: 7.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 28.9.2017 um 08:29 Uhr:
Ich kenne es immer so dass der Wagen beim Handkurbeln (ohne Hand am Lenkrad) schräg zur Seite lenkt.
Die 1. E-Winde war schnell besorgt und hatte Knöpfe für vor und zurück...falls man mal ein Stück zurück muss um neu anzusetzen.
 
____________________

Nur wer keinen Schimmer hat, kann mit blindem Gehorsam glänzen.



Beiträge: 11
Registriert: 20.8.2017
Status: Offline
erstellt am: 30.9.2017 um 18:05 Uhr:
Moinsen

Die seitliche Umrandung vom Anhänger ist so tief das nicht die Felge sondern nur der Reifen sie berühren würde. In den Holzbohlen bohre ich ein Loch. Dann kommt von oben eine Schraube rein, unterhalb der Bohle fixiere ich die Schraube mit einer Mutter. Die Schraube passt genau in die Bohrung wo die Zurrösenhaken reinkommen. Die Schraube steckt also in der Bohrung und kann so nicht verrutschen.

Danke für eure Konversationen, macht Spaß hier und ich fühle mich jetzt schon wohl.
Hoffentlich trifft man sich mal

Gruß Polle

Ausgeschlossen

Beiträge: 417
Registriert: 14.9.2012
Status: Offline
erstellt am: 9.10.2017 um 19:30 Uhr:
Zitat:
ritchy hat geschrieben: Hallo
Habe dieses Jahr meine Roadster so schon fast 3000 km durch Europa gefahren.
Leihe mir immer einen für 10¤ pro Tag. Bei diesem Typ von Anhänger hab ich nur das Problem, daß der Wagen zu tief ist und ich muss die Rampe immer verlängern. Wir aber auch an den Felgen fest gezurrt.
Aber ohne Probleme bis jetzt, selbst die Polizei fand es in Ortnung.

Gruss Ritchy





Schon Hardcore Ritchy!

Aber, was soll man machen mit Familienanhang??!!

Ich installiere mir jetzt ne Anhängerkupplung an den Smarty , um mein neu angeschafftes Pitbike immer mitnehmen zu können!

Sozusagen der umgekehrte Weg für Singles.

Gruß

Thomas
 
____________________
Es gibt zwei mögliche Ausbremser!
Sonntagsfahrer und Kurven!
Variante Zwei scheidet bei mir aus!

* Unterstützer *

Beiträge: 206
Registriert: 18.10.2010
Status: Offline
erstellt am: 10.12.2017 um 19:08 Uhr:
Falls jemand Interesse hat, bin am überlegen meinen Hänger zu verkaufen. Ich nutze Ihn einfach zu wenig.
 
____________________



Beiträge: 9193
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 10.12.2017 um 22:42 Uhr:
Preis?
 
____________________

* Unterstützer *

Beiträge: 206
Registriert: 18.10.2010
Status: Offline
erstellt am: 11.12.2017 um 21:08 Uhr:
1350¤.
Ich habe zusätzlich zum Kaufpreis noch einiges Investiert.
Kippverhinderer, Auffahrrampen, 2 Seilwinden, 100kmh Zulassung, Abdeckplane für Deichsel und einen Satz Spanngurte.
Zusätzlich gebe ich noch ein ein Schloss dazu, damit der Hänger nicht an bzw. abgekuppelt werden kann.

Hast du Interesse SmartRoadsterCoupe ?
 
____________________



Beiträge: 9193
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 11.12.2017 um 22:10 Uhr:
Nein, bei fast Neupreis sicher nicht
Trotzdem Danke, vielleicht findet sich ja ein Anderer
 
____________________



Beiträge: 178
Registriert: 8.1.2018
Status: Offline
  erstellt am: 12.1.2020 um 12:15 Uhr:
Zitat:
basmarti hat geschrieben: Neptun Hänger mit 900kg Zuladung.
Kostet neu 1400¤.
Er ist mit nur 280kg sehr leicht und trotzdem gebremst.

Hallihallo

Ich weiß dass der Thread recht alt ist, aber ein Thema interessiert mich zu dem Anhänger.

Anhand der Eckdaten kann es sich dabei nur um den Neptun N13-305 Multi/Tip handeln. Dieser ist kippbar und hat keine richtige Auffahrschienen sondern nur die ca. 30cm breite Heckklappe als Rampe. Funktioniert das problemlos den Smart Roadster darauf zu fahren, oder werden noch zusätzliche Auffahrschienen benötigt?

Der Hänger ist wegen des geringen Leergewichtes echt interessant. Denn den kann (leer natürlich) der Roadster auch ziehen.

EDIT: Falls ich mit meiner Annahme falsch liege was den Anhänger betrifft, wärst du so nett und sagst um welchen Anhänger es sich bei dir handelt? Ich sehe nämlich gerade dass der von mir angegebene Anhänger zwar auch 280kg leer wiegt, aber eine Nutzlast von 1020kg hat.

Danke und Gruß
Daniel a.k.a Supernasenbaer

* Unterstützer *

Beiträge: 3415
Registriert: 7.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 12.1.2020 um 17:46 Uhr:
Mahlzeit Daniel,

genau das ist er.
- rund 280kg leer ...ohne Winde und nackt
- das Innenmaß ca. 166 breit und 305cm lang
- bei uns mit Kurbel bzw. E.Winde ...je nach Einsatz
- die Kiste habe ich primitiv aus Holz und Siebdruckplatte gebaut...ist dann innen komplett 30cm hoch
- hat sofort eine 100km/h Zulassung bekommen
- der Gasdruckdämpfer wurde gegen eine kontrollierbare Winde (Wagenheber) getauscht
so kann man die Neigung ganz genau "erkurbeln"








Gruß
Mark
 
____________________

Nur wer keinen Schimmer hat, kann mit blindem Gehorsam glänzen.



Beiträge: 178
Registriert: 8.1.2018
Status: Offline
erstellt am: 13.1.2020 um 16:22 Uhr:
Hi Mark

Danke für die Infos! Mit der stufenlosen kurbelbaren Neigungsverstellung klingt gut.
Benötigt man für den Roadster die Auffahrrampe oder geht es auch ganz ohne?

Ich bin mir fast sicher dass es dieser Anhänger werden wird. Oder eine Nummer größer noch als N15-380 (da wirds aber mit den 350kg Max. Leermasse schon sehr eng).

Auf die 100km/h-Zulassung lege ich nicht so viel Wert. Ist aber natürlich immer gut wenn es prinzipiell geht.
Allerdings kann jeder Anhänger die 100km/h Plakette bekommen, egal ob mit/ohne Bremse, Stoßdämpfer, Antischlinger oder sonstwas. Es ist dann alles immer vom Zugfahrzeug abhängig. ;-)

Daniel

* Unterstützer *

Beiträge: 3415
Registriert: 7.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 13.1.2020 um 20:05 Uhr:
Nabend Daniel,

der Roadster hat praktisch keinen Überhang und passt ohne Tricks auf den angekippten Anhänger.

Ich wollte keinen größeren Anhänger ...es stehen hier schon genug Fahrzeuge rum und der Platz ist begrenzt.

Die Kurbelmechanik kann ich morgen mal knipsen...Dienstag fahre ich mit Anhänger.

Gruß
Mark
 
____________________

Nur wer keinen Schimmer hat, kann mit blindem Gehorsam glänzen.

* Unterstützer *

Beiträge: 3415
Registriert: 7.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 14.1.2020 um 17:07 Uhr:
Ein alter Benz Wagenheber dient zum Einstellen der Neigung.
Die originale Einstellmöglichkeit gab es damals noch nicht zu kaufen.
 
____________________

Nur wer keinen Schimmer hat, kann mit blindem Gehorsam glänzen.



Beiträge: 178
Registriert: 8.1.2018
Status: Offline
erstellt am: 15.1.2020 um 01:08 Uhr:
Top.
Sehr geil.

Danke für die Bilder und Infos.

Ich werde mir mal beide Anhänger live ansehen, wenn ich wieder in D bin.
Also in Rennen sind für mich der Neptun N13-305 und N15-380.
Andere Hersteller fallen für mich wegen zu hoher Leermasse oder zu kleiner Plattform raus.


Hosted @ Falkenseer.NET
0.2653890 - 22 queries