deezlepower productions
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Login Smart by Matze
 Benutzername
 Kennwort
 in Cookie speichern


Registrierung
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Hauptmenü Smart by Matze
· Home
· Mein Profil
· Logout

Bereiche
· Forum
· User-Galerie
· Hardware Guide

================
· Regionalforen
· Galerie
· Downloads
· Web-Links
· Nutzungsbestimmungen
· Mitglieder
· Team & Kontakt
· Spende an den Club

================
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Wer ist online? Smart by Matze
Aktuell sind hier 735 Besucher und 1 Mitglied online.

Anmeldung


Wir haben 10385 registrierte Mitglieder.
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Neueste Posts Smart by Matze
 Chiptuning Brabus ...
 Komplettlackierung...
 Optionen für einen...
 Vorwiderstand Gebl...
 RoadsterTimes 2023...
 Achtung neuer Term...
 Reparatur Massepun...
 Biete Smart Roadst...
 Klimaanlagenschalt...
 Anlasserschlüssel
 Frohe Weihnachten
 Problem mit Drehzahl
 Oliver Lucas aus M...
 [Termin VERSCHOBEN...
 Schraube hat wiede...
 Regler für Umluft ...
 Karosserie
 Es ist soweit
 muss mich leider v...
 verölter Schlauch ...

zum Forum
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Themen Smart by Matze
· alle Themen
· Bild / Video
· Presse
· Technik
Ich bin ein Pixel Logo by Matze Inhalte Smart by Matze
· techn. Daten
· Motorpflege


Du bist nicht eingeloggt!

 < Voriges Thema  Nächstes Thema > Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren
Autor: Betreff: 2020 - Roadster Kauf - Was muss man für kommendes Tuning beachten?



Beiträge: 2
Registriert: 25.1.2020
Status: Offline
erstellt am: 25.1.2020 um 16:52 Uhr:
Hallo ihr Lieben,

ich möchte mir 2020 meinen ersten Smart kaufen, gerne ein Roadster.

Da ich diesen als Tuning-Objekt benutzen möchte (da er preiswert zu haben ist und wenig wiegt + Heckantrieb und Turbo) möchte ich einmal abklopfen, was eure Tipps und Erfahrungen sind.

Ich suche also einen Roadster, dem ich gern einen größeren Smart Motor verpassen möchte, z.B. der 1,0l plus DCT Getriebe und ca 150-200 PS.

Reicht da als Basis der 61PS Roadster, welche Vorteile hat die 82 PS Version? Ich schätze größere Bremsen und neues Fahrwerk werde ich sowieso einbauen, daher wird hier wohl hauptsächlich zu klären sein, welche Kabelbäume / Elektriken zusammen harmonieren.

Für jegliche sachdienliche Hinweise bin ich euch dankbar.

Grüße,
Thorsten



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 25.1.2020 um 21:33 Uhr:
Moin Thorsten,

was die Karosse angeht sind die div. Leistungsstufen (45, 60, 66, 74 kw) identisch. Abgesehen von dem Unterschied Roadster / Coupe. Die Unterschiede sind kosmetischer (Plastikspoiler) oder technischer Natur.

Ich bin mir nicht sicher, ob der Motor mit dem Getriebe so sauber hinein passt, ich meine bei den Britten oder Japanern gab es da mal was zu lesen. Allerdings bezweifel ich stark, dass du dein Leistungsziel mit dem 451 Motor erreichen wirst. Eine Zulassung wirst du auch nicht bekommen, also wäre es ja ein reines Fun Auto für den Track. Hier würde ich dann eher den Hayabusa Motor oder einen halbwegs Hubraum starken Motor einsetzen (auch hier gibt es über google genügend Beispiele zu finden) - und natürlich ohne Zulassung!

Ansonsten hol dir einen Mazda MX5, NA und NB sind auch recht leicht, und tob dich an denen aus. Da werden auch 200 PS mit etwas Aufwand (realistisch gesehen) drin sein. Teurer als mit dem Smart würde das ganze dann ganz sicher nicht werden.

PS: Deinen Eingangspost nochmal gelesen...

Du weißt aber schon, wovon du redest, wenn du aus einem 999ccm Motor 200 PS heraus holen möchtest, der nur für 84 respektive 120 ps (maximale Ausbaustufe bei Brabus) konstruiert wurde?

Und du fragst ernsthaft, ob die Bremsen oder das Fahrwerk gemacht werden müssen, wenn du einen anderen Motor mit 100% Mehrleistung gegenüber der maximalen Serie einbauen möchtest?!

Also je nachdem was du alles selbst machst (wie Jacklee hier z.B.) schätze ich deine Projektkosten mal locker auf 20-30t¤. Inkl. dem Roadster, der wohl für 1000-1500¤ zu haben sein sollte.
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!

Ausgeschlossen

Beiträge: 400
Registriert: 4.5.2019
Status: Offline
erstellt am: 25.1.2020 um 22:50 Uhr:
Die Schätzungen vom vorhergehenden Poster treffen recht gut zu. Da wenige so viel Leistung nur zum beschleunigen und nicht für den Track nutzen (wie ich), ist Fahrwerk und Bremse wohl weit über Limit. Immerhin haben wir es hier mit Trommel hinten und Massivscheibe vorn zu tun.
Günstiger für gleiche Fahrleistung wäre ein Opel Speedster/Lotus Elise.
Wenns unbedingt der Smart werden soll und 30000¤ Gesamtbuget ok sind, kannst du ja wohl ab ca. Mitte des Jahres meinen e Umbau nachbauen. Jenachdem worauf der Akku ausgelegt ist, sind 150-220kw (nicht PS...) drin, ohne Schaltpause, da nur ein Gang vorhanden. Eintragung und Zulassung sind, im Vergleich zum Verbrenner, einfach und Haltbarkeit und Wartung günstig.

Ansonsten baue ich aktuell noch den 0,7er um, ca 200ps/l sind real machbar für einen solide gebauten Turbomotor. Dafür bedingt es aber den Umbau von einem nennenswerten Teil der Peripherie und nochmal 1500¤ fir Abgasgutachten und Zulassung.

Gruß
Patrick



Beiträge: 4358
Registriert: 17.12.2009
Status: Offline
erstellt am: 26.1.2020 um 00:15 Uhr:
Zitat:
Neoelectric hat geschrieben:
Ansonsten hol dir einen Mazda MX5, NA und NB sind auch recht leicht, und tob dich an denen aus.
Ich kann zwar zur Sache nicht viel beitragen, aber den NB, den ich selber eine Zeit lange gefahren bin, mit einem Roadster zu vergleichen, das passt nicht so recht. Der NB ist über 40% schwerer, das Hauptgewicht liegt auf der Vorderachse und man sitzt deutlich höher. Eigentlich wie auf'm Klo. Sicher, die Technik ist solider und potenter. Und das Plätschern des Wassers im Schweller ist unbezahlbar...

Thorsten: Der Unterschied 61PS zu 82PS liegt hauptsächlich im teilweise anders übersetzen Getriebe und der Kennfelder der Motorsteuerung. Der Motor ist fast identisch, jedoch etwas schlechter ausgestattet, es fehlt z.b. der Öl-Wasser-Wärmetauscher und er ist allgemein weniger standfest. Da du ihn aber rauswerfen möchtest ist das wohl... irrelevant. Im Innenraum zeigt der 61PS sich vor allem mit anderen Sitzpolstern.

Ob du den 1.0 Motor vom 451 reinbekommst, und dann auch noch mit so eine Getriebe, ich will nicht unken, aber das wird 'ne bannig enge Chose.

Gruß



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 26.1.2020 um 00:53 Uhr:
Hey, matze lebt auch noch

Ich weiß, dass ihr den nb gefahren seid. Laut wikipedia (hab gerade nachgeschaut) liegt der bei maximal 1155kg. Das finde ich für einen roadster viel, aber weniger geht heute nicht mehr (aber du hast recht, die Steigerung vom NA zu den Nachfolgern ist sehr groß). Daher als basis doch i.O.?! Er wird sowieso tausende ¤ in so einem projekt versenken, dann kann er auch noch etwas in Leichtbau investieren und die Sache hat sich schon ein Roadster mit dem getriebe und Motor wird auch die 1000kg knacken - zumal hier größere Bremsen verbaut werden und breitere Schluffen auch drauf müssen, damit die leistung auf die Straße kommt (unter 245 hinten wird das eh nix bei 200 PS und wenig gewicht).

Aber davon ab, glaube ich, dass es sich hier eh um eine Luftnummer handelt. Ich lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren!
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!

* Roadster-Messi *

Beiträge: 6343
Registriert: 17.7.2005
Status: Offline
erstellt am: 26.1.2020 um 07:20 Uhr:
Es gibt in Israel Jemanden, der einen VW TSI mit Doppelkupplung "Plug&play" eingebaut hat, sprich - alles vom Roadster funktionierend übernommen und jetzt bei ca. 200PS steht.

Wie der letzte Stand ist, kann ich nicht sagen - falls Interesse besteht funke ich ihn mal an. Deutschen TüV zu bekommen sollte aber nicht ganz einfach sein.
 
____________________
...1xQP / 3 x Roadster / 2 x 450 / 5 x Calibra + diverse Andere



Beiträge: 2
Registriert: 25.1.2020
Status: Offline
erstellt am: 26.1.2020 um 08:04 Uhr:
Guten Morgen,

Erstmal vielen Dank für die zahlreichen schnellen Antworten.

Um Unklarheiten auszuschließen, ich möchte statt einen Mini S R56 umzubauen lieber einen Motor Swap beim Roadster versuchen. Das sollte etwa halb so viel kosten.
Da ich ihn dann täglich bewegen will ist TÜV zwingend nötig, da habe ich aber gute Erfahrungen gemacht, wenn man einen Motor des gleichen Herstellers bzw. der gleichen Bauart/Technik einbaut.
(vgl. Golf VR6 im Polo)

Diesen dann human getuned sollte nach meiner Kenntnis ca 180 PS aus einem stabilen 1l Motor möglich sein.

Oben schrieb ich von Fahrwerk und Bremsen als unwichtiger Unterschied zwischen den Roadster Modellen, da diese Dinge sowieso geändert werden.
BTW gibt es für den Roadster ein gutes z.B. KW Fahrwerk?

Da ich bisher nirgends etwas zu den SMART Motoren finden konnte, gibt es irgendwo eine Info zu den Blöcken, Dimensionen, Verdichtung, ECU & Bus, etc. ?

Viele Grüße
Thorsten

PS dieses Projekt wird, sofern möglich, keine 30t¤ kosten, dafür sollte man Porsche fahren. Ich rechne mit 4k¤ max.

Ausgeschlossen

Beiträge: 400
Registriert: 4.5.2019
Status: Offline
erstellt am: 26.1.2020 um 13:24 Uhr:
Servus,
das hat jetzt ca. 2sek bei Google gedauert, erster Eintrag:
https://www.smart-wiki.net/452/anleitung/modellubersicht

https://www.smart-wiki.net/452/anleitung/steuergeraete_programmieren

Gruß,
Patrick
(Mit 4k¤ max. wirst du nicht weit kommen. Mehr als die Hälfte geht bereits für TÜV drauf, da du nicht die komplette Antriebseinheit des Spendermotors inkl. Auspuffanlage übernehmen kannst und das Fahrzeug ein deutlich anderes Gewicht hat... Hab das leider alles schon mal durch gehabt, aber bei nem anderen Fahrzeug)



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 26.1.2020 um 15:23 Uhr:
Zitat:
PS dieses Projekt wird, sofern möglich, keine 30t¤ kosten, dafür sollte man Porsche fahren. Ich rechne mit 4k¤ max.

viel Erfolg Äpfel und Birnen zu vergleichen macht es auch nicht besser, aber mach mal. Ich glaube du hast den Projektumfang nicht so ganz auf dem Schirm.

Ich glaube du wolltest den 453 Motor nehmen, dadurch verschieben sich meine Leistungsangaben oben etwas (ich war vom 451 ausgegangen).

Hast du überhaupt schon einen Roadster? Sind dir die Abmessungen und Platzverhältnisse bekannt? Bei Frontmotoren hast du platz ohne Ende (zugegeben w12 im a8 ist schon arg eng), dass ist hier nicht ganz so der Fall. Aber wie gesagt, mach mal ^^
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 9116
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 26.1.2020 um 20:33 Uhr:
Zitat:
Neoelectric hat geschrieben: Allerdings bezweifel ich stark, dass du dein Leistungsziel mit dem 451 Motor erreichen wirst.
Die Griechen sind bei dem 999ccm Triebwerk bereits weit über 200PS
 
____________________



Beiträge: 388
Registriert: 18.10.2015
Status: Offline
erstellt am: 26.1.2020 um 21:45 Uhr:
Da geht es ja jetzt richtig los....Hut ab.....
war vielleicht keine gute Entscheidung den Smart zu verkaufen



Beiträge: 9116
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 27.1.2020 um 12:05 Uhr:
Zitat:
corollali hat geschrieben: Da geht es ja jetzt richtig los....Hut ab.....
Der 999ccm hat nichts mit dem Roadster zu tun
 
____________________



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 27.1.2020 um 12:13 Uhr:
Zitat:
SmartRoadsterCoupe hat geschrieben:
Zitat:
Neoelectric hat geschrieben: Allerdings bezweifel ich stark, dass du dein Leistungsziel mit dem 451 Motor erreichen wirst.
Die Griechen sind bei dem 999ccm Triebwerk bereits weit über 200PS

Kannst du mir da bitte mal Lesestoff schicken, würde mich interessieren.

Ich bezog meine Zweifel aber auch auf seinen Budgeteinsatz! Ich weiß leider nicht, was das alles beim Roadster kostet, kenne aber die gängigen Preise für den 2,7T und was es kostet den entsprechend zu modifizieren.
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 9116
Registriert: 8.4.2009
Status: Offline
erstellt am: 27.1.2020 um 19:08 Uhr:
Zitat:
Neoelectric hat geschrieben:
Kannst du mir da bitte mal Lesestoff schicken, würde mich interessieren.
Tja, leider bei Facebook, wo ihr ja so Angst vor habt
 
____________________



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 28.1.2020 um 10:11 Uhr:
Jetzt geht das wieder los...

Ich kenne keinen der noch bei FB ist, ausser diese Roadster Szene. Du könntest mir vielleicht auch einfach die Seiten als PDF drucken und mir schicken?!
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!



Beiträge: 2708
Registriert: 15.5.2009
Status: Offline
erstellt am: 28.1.2020 um 14:00 Uhr:
Wenn man bei Facebook was liest steht am nächsten Tag die Stasi vor der Tür. Wenn es überhaupt so lange braucht.

Für 4000 Euro bekommt man vielleicht knapp nen Austauschmotor mit Einbau und allen Nebenaggregaten zusammen, aber keinen 200-PS-Umbau mit TÜV in Deutschland. Ich weiss auch nicht was gegen einen Mini mit den entsprechenden Tuningstufen bis über 300 PS spricht, da gibt es die entsprechenden Bausätze soweit ich weiss auch gleich mit TÜV und zu vorab bekannten Festpreisen. Natürlich auch nicht für 4000 inklusive Fahrzeug. Wobei natürlich bei 35k Budget auch gleich ein Porsche usw. drin ist, der einen sinnvollen Wiederverkaufswert hält.

Beim Smart bin ich übrigens vom Fahrwerk abgenervt, nachdem die prima funktionierende Kombination vom TÜV abgelehnt wurde, und die - schlechtere - papierkonforme Lösung sich fährt wie ein Kirmesauto.



Beiträge: 3783
Registriert: 8.3.2010
Status: Offline
erstellt am: 28.1.2020 um 20:23 Uhr:
Gegen mini (BMW) spricht in jeden Fall das Design... Schrecklich.

@Oli, und?
 
____________________
452
Support - wenn Zeit - in Hannover / München
4*Smart // 3*Audi

https://www.e-fuels.de --> gerne teilen!

Ausgeschlossen

Beiträge: 2
Registriert: 16.10.2019
Status: Offline
erstellt am: 24.2.2020 um 15:41 Uhr:
SPAMBOT... gelöscht.


Edit by DerFalk


Hosted @ Falkenseer.NET
0.2337451 - 22 queries